BMW AG

ots Ad hoc-Service: BMW AG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- München (ots Ad hoc-Service) - - Erhöhung der Dividende der Stammaktie um 15% empfohlen - DVFA Ergebnis pro Aktie bei 1,63 Euro (i.Vj. 1,01 Euro) Die erfolgreiche Neuausrichtung der BMW Group und die konsequente Konzentration auf Premiumangebote führten im Jahr 2000 zu einem neuen Rekordwert im Ergebnis. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg um 50% auf 1.663 Mio. Euro (i.Vj. 1.111 Mio. Euro). Damit wurde das bisherige Rekordergebnis von 1.293 Mio. Euro aus dem Jahre 1997 deutlich übertroffen. Der Jahresüberschuss der BMW Group betrug 1.026 Mio. Euro (i.Vj. 663 Mio. Euro vor außerordentlichem Ergebnis), ebenfalls ein neuer absoluter Bestwert in der Unternehmensgeschichte. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Segment BMW Automobile konnte erneut um 13% auf nunmehr 2.380 Mio. Euro (i.Vj. 2.106 Mio. Euro) gesteigert werden. Das Segment BMW Motorräder entwickelt sich weiterhin positiv. Das Ergebnis in diesem Segment erhöhte sich um 50% auf 27 Mio. Euro (i.Vj. 18 Mio. Euro). Einen wichtigen Beitrag zum Ergebnis der BMW Group liefert weiterhin das Segment Finanzdienstleistungen, es erreichte eine Ergebnissteigerung um 9% auf 345 Mio. Euro (i.Vj. 316 Mio. Euro). Das Segment Rover Automobile, dass das operative Geschäft von Rover Cars/Land Rover bis zu den jeweiligen Verkaufszeitpunkten enthält, wies einen Verlust von 762 Mio. Euro (Gesamtjahr 1999: 1.207 Mio. Euro) aus. Das Segment BMW Automobile enthält eine Rückstellung für Altautorücknahme in Höhe von 240 Mio. Euro. Das DVFA Ergebnis pro Aktie beträgt 1,63 Euro (i.Vj. 1,01 Euro). - Dividendenerhöhung als Ausdruck des erfolgreichen Geschäftsjahres Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, den Bilanzgewinn der BMW AG in Höhe von 310 Mio. Euro (i.Vj. 269 Millionen Euro) zur Ausschüttung einer um 15% erhöhten Dividende von 0,46 Euro je Stammaktie (i.Vj. 0,40 Euro) und einer um 14,3% erhöhten Dividende von 0,48 Euro je Vorzugsaktie (i.Vj. 0,42 Euro) im Nennwert von jeweils 1 Euro auf das dividendenberechtigte Grundkapital (622,2 Mio. Stammaktien und 48,5 Mio. Vorzugsaktien) zu verwenden. Die vorgeschlagene Dividendenerhöhung trägt der erfolgreichen Entwicklung der BMW Group im Jahre 2000 Rechnung. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: BMW AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: