Amazon.de

Amazon.de-Studie: Deutsche besitzen Bücher, CDs, Videos und Computerspiele im Wert von 334 Milliarden Euro

    München (ots) -

    * Amazon-Studie gibt Einblicke in das Sammelverhalten der
        Deutschen
    * Neues Amazon.de-Feature: "Verkaufen Sie Ihre Amazon.de-Käufe"
    * Sehen Sie sofort, wie viel Geld Sie mit Marketplace verdienen
        können

    Laut einer Studie, die Amazon.de, Deutschlands größtes Medien- und Kulturkaufhaus im Internet, mit dem Marktforschungsinstitut TNS Emnid durchgeführt hat, lagern in Deutschlands Wohnzimmern Medienprodukte und Elektronikartikel im Wert von 334 Milliarden Euro. Den größten Anteil davon machen mit über 50% Bücher im Wert von über 173 Milliarden Euro aus. Würden die Deutschen ihre gesamten Musikbestände verkaufen, könnten sie einen Umsatz von mehr als 77 Milliarden Euro erzielen. Bei Videospielen beliefe sich der Betrag auf 35 Milliarden Euro.

    Neues Feature: Verkaufen Sie Ihre Amazon.de-Käufe!     Das neue Feature, das auf der Amazon.de-Homepage ganz unten zu sehen ist, zeigt Amazon.de-Kunden alle Produkte an, die sie bisher dort gekauft haben und errechnet automatisch zu welchem Gesamtpreis der Kunde diese wieder verkaufen könnte. Dabei gibt Amazon.de Vorschläge für die Preisgestaltung, die je nach Zustand des Artikels variiert, und schlägt zum Beispiel in der Kategorie "gebraucht wie neu" einen möglichen Verkaufspreis vor. Durch das neue Feature haben Amazon-Kunden eine optimale Übersicht darüber, wie viel sie potenziell mit ihren bisherigen Einkäufen verdienen könnten.

    Deutsche würden sich von über einem Viertel ihrer Bücher trennen     Die Deutschen können sich vorstellen, sich von jedem vierten Buch das in ihrem Besitz ist, wieder zu trennen. Ähnlich ist die Bereitschaft bei Musik (24%), Videofilmen und DVDs (26%), Software (36%) und Elektronikartikeln aus dem Unterhaltungsbereich (32%). Der größte Verkaufswille zeigt sich jedoch bei den Gamern: Hier sind 56% der Befragten bereit, ihr gebrauchtes PC- oder Videospiel wieder zu verkaufen.

    Viele Medienprodukte liegen brach     Im Bereich Lernsoftware und Office-Anwendungen wurden in den letzten sechs Monaten mehr als die Hälfte nicht mehr verwendet. Bei Unterhaltungselektronik- und Fotoartikeln ist die Nutzung noch geringer -- nur rund 40% der Geräte wurde im letzen halben Jahr überhaupt eingeschaltet. Zirka ein Drittel der Musik CDs/MCs (32%) und 30,9% der Videospiele sind für den Käufer mittlerweile uninteressant geworden. Immerhin scheinen die Deutschen einen Narren an ihren Büchern gefressen zu haben: Die Umfrage hat ergeben, dass knapp 80% der Bücher in ständigem Gebrauch sind.

    Schnell und einfach Geld verdienen     Allein 8,2 Milliarden Euro ließen sich mit gebrauchten Videospielen verdienen, wenn die Deutschen ihre Bereitschaft, sich von ihren gebrauchten Spielen zu trennen, auch umsetzen würden. Und 50,3 Milliarden Euro könnten die Deutschen einplanen, falls sie tatsächlich ihre Bücher wieder verkaufen würden. Die Möglichkeit dazu haben sie mit Marketplace (www.amazon.de/verkaufen) von Amazon.de, wo beliebig viele gebrauchte und neue Produkte innerhalb von 60 Sekunden in den Amazon.de-Katalog integriert werden können.

    Marketplace: mehr als 3,6 Millionen Produkte     Unter www.amazon.de/verkaufen können seit dem 20. März neue und gebrauchte Produkte und Sammlerstücke zu Festpreisen angeboten und gekauft werden. Mit wenigen Klicks eingestellt und in das Amazon-Angebot integriert, erscheinen die gebrauchten Artikel direkt neben den von Amazon.de angebotenen Neuprodukten. Kunden können damit auf einen Blick Angebote neuer und gebrauchter Artikel vergleichen und über den sicheren Amazon Payments Service bestellen oder verkaufen. Bereits zum Start konnten über 500.000 gebrauchte Artikel über Marketplace gekauft werden und nach nur drei Monaten wurden bereits über 3,5 Millionen Produkte dort eingestellt.

    Weitere Informationen zu Marketplace finden Sie unter www.amazon.de/marketplace.

    Amazon.de     Amazon.de ist Deutschlands führendes Medien- und Kulturkaufhaus im Internet und öffnete seine virtuellen Tore in Deutschland im Oktober 1998. Heute verfügt Amazon.de über 1,6 Millionen Titel in den Bereichen Bücher, Musik-CDs, Videos, DVDs, Elektronik & Foto, Computer & Videospiele sowie Software und Computerzubehör. Amazon.de stellt über zShops und Auctions einen virtuellen Marktplatz für Produkte aller Art zur Verfügung, die direkt bei verschiedenen Anbietern bestellt werden können. Über Marketplace können Kunden neue und gebrauchte Artikel sowie Sammlerstücke kaufen oder verkaufen, die Produkte werden auf einer gemeinsamen Seite mit der Amazon-Produktauswahl präsentiert. Amazon.de bietet seinen Kunden den Kauf auf Rechnung, sichere Kreditkartenzahlung, personalisierte Empfehlungen und zeitsparende Bestellung mittels der 1-Click(r) Technology. Mit dem Wap-Angebot www.amazon.de/mobil können Kunden auch per Handy bei Amazon bestellen. Österreichischen Kunden wird unter Amazon.at das komplette Produktportfolio angeboten. Amazon ist das führende Online Kultur- und Medienkaufhaus auf dem deutschen Markt und ist die Nummer Eins unter den Onlinehändlern in Deutschland und Westeuropa (Media Metrix, Dezember 2001).     Amazon.de ist der Handelsname für Amazon.com Int'l Sales, Inc., Amazon.com International Auctions, Inc. und Amazon.de GmbH, alle 100-prozentige Tochtergesellschaften des weltweiten Onlinehändlers Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN). Mit mehr als 26 Millionen aktiven Kunden weltweit ist es Amazon's Mission, seinen Nutzern als das kundenzentrierteste Unternehmen der Welt alles zu bieten, was sie online kaufen möchten.

ots Originaltext: Amazon.de GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für weitere Informationen:

Amazon.de GmbH
Public Relations
Felix Petzel
Moosacher Straße 51
80809 München
Telefon: 089/35803-477
Telefax: 089/35803-481
EMail: fpetzel@amazon.de

häberlein & mauerer ag
Ute Hildebrandt
Franz-Joseph-Str. 1
80801 München
Telefon: 089/38 108-181
Telefax: 089/38 108-150
ute.hildebrandt@haebmau.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amazon.de

Das könnte Sie auch interessieren: