SpoBiS

Bayer 04 will sich nicht in "Chicharito-Manie" verlieren

Bayer 04 will sich nicht in "Chicharito-Manie" verlieren
"Wir müssen den Chicharito-Effekt so gut es geht mitnehmen, uns aber gleichzeitig für eine Zeit nach Chicharito wappnen",sagte Jochen A. Rotthaus, der Direktor Marketing und Kommunikation von Bayer 04, beim SpoBiS in Düsseldorf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/83012 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle ...

Düsseldorf (ots) - Bayer 04 Leverkusen hat von der Verpflichtung Chicharitos in den vergangenen Monaten sowohl sportlich als auch in der Vermarktung enorm profitiert. Nun bereitet sich der Werksclub bereits auf einen möglichen Abgang des mexikanischen Stürmerstars vor.

"Wir müssen den Chicharito-Effekt so gut es geht mitnehmen, uns aber gleichzeitig für eine Zeit nach Chicharito wappnen. Es kann ja sein, dass er nicht mehr so lange bei uns bleibt, sondern uns nach Auslauf seines Vertrags verlässt", sagte Jochen A. Rotthaus, der Direktor Marketing und Kommunikation von Bayer 04, beim SpoBiS in Düsseldorf. Deshalb arbeite der Werksclub beispielsweise in den Werbegrafiken teilweise reduziert mit Chicharito und stelle "auch unsere anderen Stars in den Vordergrund", so Rotthaus weiter.

Bayer 04 wolle sich laut Rotthaus "nicht in der Chicharito-Manie verlieren". So bezeichnete der Bayer-04-Marketingdirektor den Mexikaner als einen "kleinen Baustein in der langfristig angelegten Internationalisierungsstrategie" des Clubs. Aber natürlich sei der mexikanische Stürmerstar "ein Glücksfall für uns, weil er uns nicht nur sportlich enorm weiterhilft, sondern uns mit seiner Strahlkraft auch in einem anderen Territorium unterstützt, die Internationalisierungsstrategie voranzutreiben", sagte Rotthaus.

20 Prozent der Follower aus Mexiko

In der internationalen Vermarktung sieht Rotthaus allerdings noch viel Arbeit auf Bayer 04 zukommen. "Wir glauben und hoffen, dass wir durch unsere gesteigerte Reichweite und Awareness potenzielle Sponsoren generieren können. Dies sei allerdings noch ein langer Weg", sagte der Bayer-04-Mann.

Bei den sozialen Medien ist der Aufschwung durch Chicharito bereits deutlich zu beobachten. So kommen aktuell etwa 20 Prozent der Follower von Bayer 04 bei Facebook, Twitter und Co. aus Mexiko.

Pressekontakt:


SPONSORs Verlags GmbH
PR & Kommunikation
Silke Hemminger
hemminger@sponsors.de
Tel.: 040 / 413 30 08 57

Das könnte Sie auch interessieren: