Changzhou National Hi-Tech District

Schweizer Unternehmen Rieter eröffnet Forschungs- und Anwendungszentrum für Spinnereitechnologie im Nationalen Hightech-Bezirk (CND) von Changzhou, China

Changzhou, China (ots/PRNewswire) - Der Nationale Hightech-Bezirk von Changzhou ist eine der ältesten staatlichen Entwicklungszonen in China. Ihr wurden nacheinander die Bezeichnungen "Wettbewerbsfähigste Entwicklungszone in Ostchina" und "Fortschrittlichste Entwicklungszone der Provinz Jiangsu" verliehen. In den vergangenen Jahren hat der Nationale Hightech-Bezirk von Changzhou eine innovationsbestimmte Kernstrategie eingeführt und umgesetzt. Am 28. April wurde in der Entwicklungszone das Zentrum für Spinnereitechnologie von Rieter eingeweiht, welches weltweit das modernste seiner Art ist. Das Zentrum wurde von der schweizerischen Rieter Gruppe eröffnet.

Die Rieter Gruppe mit Sitz in Winterthur in der Schweiz ist der weltweit einzige Hersteller von Spinnereimaschinen für sämtliche Prozesse, mit denen Erzeugnisse aus allen vier Spinnverfahren bearbeitet werden können. Rieter Changzhou wurde 2012 offiziell in Rieter (China) Textile Instruments Co., Ltd umbenannt und zum Hauptsitz von Rieter in China ernannt.

Dank der positiven Investitionsbedingungen hat die Rieter Gruppe seit ihrer ersten Investition im Nationalen Hightech-Bezirk von Changzhou diese fortlaufend weiter erhöht. Bis heute wurden 93 Millionen Euro investiert und die Zahl der Mitarbeiter ist auf über 1000 angestiegen. Rieter (China) Textile Instruments Co., Ltd eröffnete das Forschungs- und Anwendungszentrum für Spinnereitechnologie in Changzhou als repräsentativste Anlage für Textilmaschinen, Anwendung, Forschung & Entwicklung und Produktion. Die Anlage deckt vier hauptsächliche Funktionen ab: ein Spinnereizentrum, ein Servicezentrum für technischen Kundendienst, ein Textillabor und eine Textilausstellungshalle. Alles zusammen dient dem Einsatz von automatisierten, energiesparenden Lösungen mit einer hohen Materialausbeute, für die Fachwissen in allen Bereichen von der unverarbeiteten Faser bis hin zum kompletten Textilprodukt geboten wird. Die Kunden erhalten maßgeschneiderte Lösungen und Beratung für ihre spezifische Fertigungseinrichtung, um ihre Produktivität und Qualität zu optimieren.

Im Nationalen Hightech-Bezirk von Changzhou sind derzeit mehr als 30 fremd finanzierte F&E-Zentren, 93 F&E-Zentren für Maschinentechnologie der Provinz sowie 133 städtische F&E-Zentren für Maschinentechnologie angesiedelt. Sie alle spielen eine aktive Rolle bei der Entwicklung einer innovativen Wirtschaft und der Förderung des regionalen Wandels der Industriestruktur.

Pressekontakt:

KONTAKT: Wang Zhongliang, +86-519-8512-7305, +86-130-9252-7003



Das könnte Sie auch interessieren: