Intersolar Europe und ees Europe

ees Europe Conference: Tagung beleuchtet Rolle innovativer Speichertechnologien auf dem Energiemarkt

München (ots) - Europas größte Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, die ees Europe, wird am 21. und 22. Juni 2016 erneut von der ees Europe Conference begleitet. Im ICM - Internationales Congress Center München erfahren Besucher in Fach-Panels, was sich technisch bei Speichern und im Speichermanagement getan hat und wie sich Speichersysteme wirtschaftlich einsetzen lassen. Die parallel stattfindende Intersolar Europe Conference bietet die Chance zur branchenübergreifenden Vernetzung und zum Austausch über den Wandel in der Energiewirtschaft. Besucher der ees Europe Konferenz können vom 15. März bis 15. April vom Rabatt zum 25-jährigen Jubiläum der Intersolar Europe profitieren und erhalten in diesem Zeitraum 25 Prozent Preisnachlass auf den Eintritt.

Erneuerbare Energien über Energiemanagement-Systeme in ein Smart Building einbinden oder als Gewerbebetrieb selbst erzeugten Sonnenstrom nutzen: Wie moderne Speichertechnologie zum Umbau der Energiewirtschaft hin zu mehr Dezentralität und Flexibilität beiträgt, zeigt die diesjährige ees Europe Conference, die am 21. und 22. Juni im ICM - internationales Congress Center München (ICM) stattfindet. Nach dem großen Erfolg der Premiere im Vorjahr wird die ees Europe Conference in diesem Jahr zum zweiten Mal direkt vor und während der ees Europe (22. bis 24. Juni) ausgerichtet. Die ees Europe ist die größte Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa und findet parallel zur Intersolar Europe statt, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Das Thema Speicher gewinnt an Bedeutung, wie sich an der um mehr als 30 Prozent gewachsenen Ausstellungsfläche ablesen lässt: Nach 9.000 Quadratmetern im Vorjahr präsentiert sich die Branche auf der ees Europe 2016 auf 12.000 Quadratmetern.

Auf der Konferenz diskutieren Experten, Projektentwickler und Brancheninsider aktuelle Entwicklungen, Neuheiten und Herausforderungen: von politischen Rahmenbedingungen über Finanzierungsfragen bis hin zu neuen technischen Errungenschaften. Durch die Verbindung mit den Messen ees Europe und Intersolar Europe profitieren Besucher von einem branchenübergreifenden Austausch. In sieben Vortrags-Sessions und einer Podiumsdiskussion deckt die Konferenz die wichtigsten Branchenthemen ab.

Neuerungen in Aufbau und Systemtechnik von Blei- und Lithium-Ionen-Akkus

Unter dem Titel "Policies, Markets and Emerging Opportunities" beleuchten Experten am 21. Juni um 10:15 Uhr in ihrem Vortrag die regulatorischen Rahmenbedingungen für Stromspeicher und erörtern, welche Rolle Erneuerbare Energien bei der Einführung von Speicherkonzepten in verschiedenen Märkten spielen.

Eine Voraussetzung zum weiteren Wachstum des Marktes sind Verbesserungen in Zellaufbau oder Systemtechnik von Blei- und Lithium-Ionen-Akkus. Die Vorträge in der Session "Battery Technologies: Evolutionary Improvements and Revolutionary Concepts" am 21. Juni um 11:45 erläutern neue Entwicklungen und deren Chancen am Markt.

Weil Batteriesysteme immer günstiger werden, steigt ihre Attraktivität für private Besitzer von Photovoltaikanlagen. Gleichzeitig gestalten private Verbraucher den zunehmend dezentralen Energiemarkt als sogenannte Prosumer immer stärker mit. Wie sich Speicher und Solaranlagen über intelligente Energiemanager in Smart Homes einbinden lassen, zeigen die Vorträge am ersten Konferenztag um 14:30 Uhr unter dem Titel "Residential Storage Systems and Integration into Smart Home Concepts".

Die Session "Commercial PV Battery Systems: Self Consumption and Beyond" richtet dagegen ab 16:30 Uhr am 21. Juni den Fokus von Haus- auf Gewerbeanlagen. Sie zeigt, wie sich der Eigenverbrauch in Gewerbebetrieben optimieren und die Spitzenlastnachfrage senken lässt. Außerdem illustrieren die Experten mit Beispielen den netzdienlichen Einsatz von Stromspeichern.

Zwei Vortragsrunden widmen sich Erfahrungen mit Großspeichern bei der Bereitstellung von Stromnetzdienstleistungen sowie der Frage, wie diese sich sicher betreiben lassen. Die Präsentationen zu diesen Themen sind am zweiten Tag der Konferenz unter den Titeln "Insights and Experiences with Large-Scale Applications" um 09:05 Uhr und "Safety and Reliability: Key Issues for Large-Scale Market Penetration" ab 11:00 Uhr gebündelt. Konferenz-Teilnehmer erfahren hier, wie sich Solar- und Windenergieparks mit Speichersystemen verbinden lassen, worauf es beim Einsatz von Batteriefarmen ankommt und welche Sicherheitsstandards derzeit gelten.

Um Speicher optimal, sicher und verlässlich einzusetzen, sind Batteriemanagementsysteme unerlässlich. Sie ermitteln beispielsweise den Ladezustand einer Batterie oder kontrollieren Be- und Entladevorgänge. Mit welchen Neuerungen sich beim Batteriebetrieb die Leistung steigern und die Kosten senken lassen, erfahren Besucher der Vortragsrunde "Technology Focus 2016: Advancements in Battery Management Solutions" am 22. Juni ab 14:00 Uhr. Die Podiumsdiskussion der ees Europe Conference am zweiten Kongresstag ab 16:00 Uhr dreht sich um die Finanzierung großer Speicherprojekte.

Für begrenzte Zeit: 25 Prozent Rabatt auf den regulären Ticketpreis

Wer seine Eintrittskarte für die ees Europe Conference vom 15. März bis 15. April kauft, erhält in diesem Jahr 25 Prozent Rabatt auf den regulären Preis. Hintergrund der Sonderaktion ist das 25-jährige Jubiläum der Intersolar Europe. Im genannten Zeitraum kosten Dauerkarten 668 statt 890 Euro, Tageskarten 443 statt 590 Euro. Sowohl Dauer- als auch Tageskarte gelten jeweils für die Intersolar Europe Conference und die ees Europe Conference und enthalten außerdem eine Messe-Dauerkarte.

Die ees Europe 2016 findet vom 22. bis 24. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt, die ees Europe Conference vom 21. bis 22. Juni im ICM - Internationales Congress Center München.

Weitere Informationen zur ees Europe 2016 finden Sie im Internet unter www.ees-europe.com.

Über die ees Die weltweite ees Messeserie ist die Branchenplattform für Hersteller, Händler, Anwender und Zulieferer von stationären und mobilen Speicherlösungen für elektrische Energie. Die ees Messen werden gemeinsam mit der Intersolar, der führenden Messeserie für die Solarwirtschaft, durchgeführt.

Die ees Fachmessen und die begleitenden ees Konferenzen widmen sich Speicherlösungen für erneuerbare Energien, von Anwendungen in Haushalt und Gewerbe bis hin zu netzstabilisierenden Großspeichern. Darüber hinaus stehen Produkte und Lösungen für die Bereiche Smart Renewable Energy, Energiemanagement, Elektromobilität und die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) im Fokus.

Die ees ist mit der ees Europe in München, der ees North America in San Francisco und der ees India in Mumbai auf drei Kontinenten vertreten. Die ees Europe ist die größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa. An der ees Europe 2015 haben 158 Aussteller (326 Firmen zusammen mit den Energiespeicherausstellern der Intersolar Europe) teilgenommen und es kamen rund 38.000 Besucher aus 165 Ländern nach München.

Die Träger der ees Europe

ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.), EUROBAT (the Association of European Automotive and Industrial Battery Manufacturers), Naatbatt (The National Alliance for Advanced Technology Batteries), sowie der BSW-Solar (Bundesverband Solarwirtschaft)

Weitere Informationen über die ees Europe finden Sie unter: www.ees-europe.com

Veranstalter der ees Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Pressekontakt:

fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de

Weitere Meldungen: Intersolar Europe und ees Europe

Das könnte Sie auch interessieren: