Intersolar Europe und ees Europe

ees Europe auf Erfolgskurs
Sieben Monate vor Messebeginn sind rund 80 Prozent der Ausstellungsfläche gebucht

München (ots) - Bereits sieben Monate vor dem Start der ees Europe 2016 ist der überwiegende Teil der Ausstellungsflächen von Europas größter Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme gebucht. Dabei wurden die Kapazitäten wegen des großen Erfolgs der Messe bereits deutlich erhöht - von 9.000 Quadratmetern im Jahr 2015 auf 12.000 Quadratmeter im kommenden Jahr. Das wachsende Interesse zeigt nicht nur das enorme Marktpotenzial der Energiespeicherbranche, sondern auch die Relevanz des Themas für die Energiewende und die Energieversorgung der Zukunft.

Ob Speicher für das Eigenheim, technische Lösungen für Verbundspeichersysteme oder Großspeicher für gewerbliche oder industrielle Anwendungen: Das Marktpotenzial für Batteriespeicher ist enorm. Agora Energiewende schätzt den möglichen deutschen Gesamtmarkt auf bis zu 200 GW Speicherleistung - auch wegen der weiter sinkenden Investitionskosten. Den größten Anteil belegen dabei Batteriespeicher für die Elektromobilität. Aber auch Hausspeicher sowie Speicher im Gewerbesektor und in der Regelreserve versprechen mit einem Gesamtmarkt von bis zu 68 GW Leistung beziehungsweise einer möglichen Gesamtkapazität von 176 GWh großes Potenzial.

Zum positiven Umfeld trägt der wachsende Markt für Photovoltaik-Speichersysteme bei. Laut aktuellen Prognosen von EuPD Research könnte er in Europa von 2015 bis 2020 um mehr als das Vierfache auf knapp 900 Mio. Euro pro Jahr zunehmen. Deutschland führt die Entwicklung an, mit einem Marktanteil von derzeit rund 90 Prozent bei den neu installierten PV-Speichersystemen. Damit wird der Weltmarkt aktuell von der Entwicklung in Deutschland und Europa angetrieben - denn nirgendwo gibt es größere Mengen an erneuerbaren und damit volatilen Energien in den Stromnetzen.

Die Größen der Branche treffen sich auf der ees Europe

Auf der ees Europe zeigen Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Forschungsinstitute vom 22. bis 24. Juni 2016 die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie- und Energiespeichertechnik. Acht der zehn Marktführer für PV-Speichersysteme in Deutschland sind bereits als Aussteller angemeldet. Dazu zählen Deutsche Energieversorgung, E3/DC, Hoppecke, Samsung, Sonnenbatterie und Varta. Die Branchengrößen IBC und SMA sind auf der Intersolar Europe vertreten, die parallel zur ees Europe stattfindet. Führende Batteriehersteller wie Fiamm, LG Chem, Panasonic, SAFT und Trojan sind ebenso vor Ort wie Spezialisten für intelligente Systemintegration wie beispielsweise ABB, ads-tec, Bosch, Imeon Energy, Nidec, RRC Power Solutions und Solarwatt.

Eine zunehmende Zahl von ausstellenden Firmen, beispielsweise die Deutsche Accumotive, TESLA oder Mitsubishi Motors, verbinden in ihrem Produktportfolio Energiespeicherung für erneuerbare Energien und Elektromobilität. Eine effektive Plattform für die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen bieten Sonderflächen, wie etwa der vom BMWi geförderte Gemeinschaftsstand für junge Start-ups. Er steht Ausstellern der ees Europe und der Intersolar Europe gleichermaßen offen. Darüber hinaus gibt es chinesische und taiwanesische Länderpavillons. Die Sonderschau "E-Mobility & Renewable Energy" ermöglicht Anbietern von Elektrofahrzeugen und Ladesystemen eine besondere Messepräsenz.

Starker Auftritt der Energiespeicherbranche

Von einzelnen Komponenten über die Fertigung bis hin zur konkreten Anwendersituation: Neben Produkten und Dienstleistungen an den Messeständen bieten das ees Forum, der ees Award und die ees Europe Conference ein attraktives Rahmenprogramm. Mit diesem umfassenden Angebot wird die ees Europe 2016 erneut zum internationalen Treffpunkt für Branchenexperten aus aller Welt. Zusammen werden auf der ees Europe und der Intersolar Europe 2016 etwa 380 der über 1.000 Aussteller Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zur Energiespeicherung zeigen. Rund 40.000 Besucher erwarten die Veranstalter im nächsten Jahr auf der ees Europe und der gleichzeitig stattfindenden Intersolar Europe

Die ees Europe 2016 findet vom 22. bis 24. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur ees Europe 2016 finden Sie im Internet unter www.ees-europe.com.

Über die ees

Die weltweite ees Messeserie ist die Branchenplattform für Hersteller, Händler, Anwender und Zulieferer von stationären und mobilen Speicherlösungen für elektrische Energie. Die ees Messen werden gemeinsam mit der Intersolar, der führenden Messeserie für die Solarwirtschaft, durchgeführt.

Die ees Fachmessen und die begleitenden ees Konferenzen widmen sich Speicherlösungen für erneuerbare Energien, von Anwendungen in Haushalt und Gewerbe bis hin zu netzstabilisierenden Großspeichern. Darüber hinaus stehen die Themen Energiemanagement, Elektromobilität und die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) im Fokus.

Die ees ist mit der ees Europe in München, der ees North America in San Francisco und der ees India in Mumbai auf drei Kontinenten vertreten. Die ees Europe ist die größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa. An der ees Europe 2015 haben 158 Aussteller (326 Firmen zusammen mit den Energiespeicherausstellern der Intersolar Europe) teilgenommen und es kamen rund 38.000 Besucher aus 165 Ländern nach München.

Die Träger der ees Europe

ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.), EUROBAT (the Association of European Automotive and Industrial Battery Manufacturers), Naatbatt (The National Alliance for Advanced Technology Batteries), sowie der BSW-Solar (Bundesverband Solarwirtschaft)

Weitere Informationen über die ees Europe finden Sie unter: www.ees-europe.com

Veranstalter der ees Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Pressekontakt:


Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Sabine Kloos | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
info@ees-europe.com

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de
Original-Content von: Intersolar Europe und ees Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Intersolar Europe und ees Europe

Das könnte Sie auch interessieren: