Intersolar Europe

ees AWARD: Zehn Neuheiten stehen beim Innovationspreis der Energiespeicher-Branche im Finale

München (ots) - Zum zweiten Mal werden herausragende Produkte und Lösungen für die Energiespeicherung mit dem ees AWARD ausgezeichnet. Von den zahlreichen Einreichungen qualifizierten sich zehn für die Endrunde des Wettbewerbs. Die Gewinner werden am 10. Juni auf der ees Europe bekannt gegeben, Europas größter Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme.

Speichertechnologie leistet einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende. Um die Stromnetze in Spitzenzeiten zu entlasten und den Anteil der Photovoltaik zur Stromversorgung weiter steigern zu können, sind innovative Lösungen gefordert. Vor diesem Hintergrund verleihen die Veranstalter der ees Europe zum zweiten Mal den ees AWARD. Prämiert werden herausragende Produkte und Lösungen für die Energiespeicherung. Dabei kann es sich um neue Materialien ebenso handeln wie um Innovationen in Fertigung, Systemtechnik, Anwendungen, Zweitverwertung oder im Recycling.

Die Trends bei den Einreichungen

Unter den zahlreichen eingereichten Wettbewerbsbeiträgen zeichnen sich mehrere Trends ab. Bei den Speicherzell-Technologien dominieren Lithium-Ionen-Zellkonzepte, zumeist LiFePO4-Zellen. Neuerungen in Produktion, Qualitätssicherung und Zellchemie erlauben mittlerweile Zyklenzahlen von weit über 6.000, einen Entladegrad bis 100 Prozent (DoD) und einen breiten Temperatureinsatzbereich. Ein verbessertes Batteriemanagementsystem erhöht Effizienz, Lebensdauer und Sicherheit der Batterien. Vielen Herstellern ist es gelungen die Herstellungskosten zu senken, was Batteriespeicher zunehmend wirtschaftlicher macht. Mit Natrium-Ionen-Zellen auf Basis von Salzwasser ist auch eine neuartige Technologie auf überraschend hohem Entwicklungsstand unter den Einreichungen.

Unter den eingereichten Speichersystemen sind neue DC-gekoppelte oder Kombigeräte, die sich auch bei vorhandenen PV-Anlagen problemlos nachrüsten lassen. Dies war in der Vergangenheit nur mit AC-gekoppelten Systemen möglich. Die Speichersysteme sind mittlerweile mit unterschiedlichsten Funktionen ausgestattet. Dazu zählen Back-Up-Funktionen, Wetterprognose-basierte Ladestrategien, intelligente selbstlernende Laststeuerungen ebenso wie webbasierte Betriebsüberwachungsfunktionen und App-Anwendungen für Überwachung per Smartphone. Erkennbar ist auch, dass die Speicher immer sicherer, kleiner und leichter werden. Plug-and-Play-Lösungen erleichtern zudem das Anschließen.

Auch Offgrid-Technologien wurden eingereicht. Die Bandbreite reicht hier von kompletten solaren Kleinanlagen mit Kleinspeicher für den Consumer-Bereich bis hin zu Systemen, die als Back-Up für schwache Netze oder Minigrids auch in Kombination mit Kleinwindanlagen oder Dieselaggregaten konzipiert sind.

Die Einreichungen machen deutlich, dass Netzdienlichkeit und Netzmanagementfunktionen von Speicherlösungen immer besser werden. Durch intelligente Ansteuerung von hunderten kleiner Systemspeicher überwiegend bei Ein- und Zweifamilienhäusern etwa lässt sich regenerativer Strom zwischenspeichern. Dadurch entsteht ein intelligent vernetzter Großspeicher im Megawattbereich. Ein Stromüberfluss, wie er etwa in Deutschland an besonders sonnenreichen Tagen entsteht, lässt sich so abfedern, und der Betreiber des Speichersystems erhält Gratisstrom.

Die Preisverleihung auf der ees Europe

Die Gewinner des ees AWARD werden am Mittwoch, 10. Juni, während der ees Europe auf der Messe München bekannt gegeben. Um 16.30 Uhr werden auf der Neuheitenbörse, Halle B3, Stand B3.450, der ees AWARD und der Intersolar AWARD der parallel stattfindenden Intersolar Europe verliehen. Vorher haben Besucher bereits die Möglichkeit, die nominierten Produkte und Projekte kennenzulernen. Die Finalisten halten am 10. Juni zwischen 10.30 Uhr und 15.00 Uhr auf dem ees Forum Kurzvorträge über ihre Einreichungen und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Die Finalisten des ees AWARD im Überblick

   - Alpha Energy Storage Solution Co., Ltd. (China): LiFePO4-Zellen 
     mit AC- und DC-Kopplung, durch modularen Aufbau geeignet für 
     unterschiedliche Nutzeranforderungen
   - Aquion Energy, Inc. (USA): Langlebige Hybrid-Ionen-Batterien auf
     Salzwasserbasis, die preislich konkurrenzfähig gegenüber 
     Lithim-Ionen-Batterien sind
   - Deutsche Energieversorgung GmbH (Deutschland): Verbindung 
     tausender Speicher zu einem Reservesystem fürs Stromnetz
   - FENECON GmbH & Co. KG (Deutschland): Kombination aus On- und 
     Off-Grid-Lösung, die mit Windrädern und Anlagen zur 
     Kraft-Wärme-Kopplung verbunden werden kann
   - KOSTAL Industrie Elektrik GmbH (Deutschland): Komplett-System 
     aus DC-gekoppelter Hochspannungs-Batterie, intelligentem 
     Wechselrichter und Stromfühler
   - Maxwell Technologies GmbH (Deutschland), Germany: 
     Superkondensator "Ultracapacitor" in Verbindung mit 
     Lithium-Ionen-Batterien zur Stabilisierung des Stromnetzes
   - Morningstar Corporation (USA): Wechselrichter für Photovoltaik-,
     Windkraft- oder Wasserkraftanlagen
   - SAMSUNG SDI CO., LTD. (Korea): Lithium-Ionen-Speicher mit 
     integriertem PV-Wechselrichter, Batteriewechselrichter und 
     Lithium-Ionen Batterie
   - SOLARWATT GmbH (Deutschland): Solarspeicher, der auch ohne 
     Kommunikation mit ei-nem Wechselrichter funktioniert
   - Sonnenbatterie GmbH (Deutschland): Speicher, der 10.000 Zyklen 
     und einen Entladegrad von 100 Prozent erlaubt 

Die ees Europe 2015 findet vom 10. bis 12. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur ees Europe 2015 finden Sie im Internet unter www.ees-europe.com.

Über die ees Europe

Die ees Europe ist die internationale Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Sie findet seit 2014 jährlich in Verbindung mit der Intersolar Europe statt, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner.

Auf der ees Europe und der Intersolar Europe präsentierten 2014 insgesamt rund 250 Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Forschungsinstitute Produkte und Services aus der gesamten Wertschöpfungskette innovativer Batterie- und Energiespeichertechnik. Zusammen mit der Intersolar Europe bildet die ees Europe damit die weltweit größte Industrieplattform für Speichersysteme in Kombination mit Photovoltaik. Insgesamt nahmen 2014 rund 1.100 Aussteller an beiden Messen teil.

Eine begleitende dreitägige Fachkonferenz vertiefte die Themen der ees Europe und der Intersolar Europe 2014. Rund 1.100 Konferenzteilnehmer und rund 200 Referenten diskutierten aktuelle Branchenthemen und die Technologie-, Markt- und Politikentwicklungen. Insgesamt sieben ees Sessions gaben dabei einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei Speichersystemen.

Weitere Informationen über die ees Europe finden Sie unter www.ees-europe.com.

Veranstalter der ees Europe und der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Pressekontakt:


Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
dufner@solarpromotion.com

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de

Original-Content von: Intersolar Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Intersolar Europe

Das könnte Sie auch interessieren: