Intersolar Europe

Das BMWi und die Intersolar Europe fördern den Messeauftritt junger Unternehmen

München (ots) - Die Intersolar Europe, die weltweit größte Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner, sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördern 2014 erneut den Messeauftritt junger, innovativer Unternehmen. Zum Förderprogramm gehört die Übernahme von bis zu 70 Prozent der direkten Veranstaltungskosten. Ziel des Programms ist es, die Firmen bei ihrem Markteinstieg durch die Sichtbarkeit auf einer internationalen Messe zu unterstützen. Unter dem Motto "Innovation made in Germany" präsentiert der Gemeinschaftsstand damit die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Marktführer von morgen. Bereits zum siebten Mal in Folge engagiert sich die Intersolar Europe mit dem Programm für technologische Innovationen und Unternehmertum in der deutschen Solarbranche.

Mit dem weltweit steigenden Ausbau der Solarenergie werden Themen wie Netzintegration, Stromspeicherung und Eigenverbrauch von Solarstrom immer wichtiger. Auch die intelligente Vernetzung der unterschiedlichen Energiesysteme im Haus bis hin zur Heizungstechnik verspricht große Potentiale für die Zukunft der Industrie. Junge Unternehmen sind dabei vielfach mit innovativen und zukunftsweisenden Technologien und Dienstleistungen im Markt erfolgreich. Die Intersolar Europe unterstützt die aufstrebenden Firmen, indem sie Ihnen den Auftritt auf der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft ermöglicht. Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) übernimmt das Förderprogramm bis zu 70 Prozent der Kosten (7.500,- Euro) für einen professionellen Messeauftritt inklusive Standmiete und Standaufbau. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, die jünger als 10 Jahre sind, weniger als 50 Mitarbeiter haben und einen Jahresumsatz von weniger als 10 Millionen Euro ausweisen. Die genauen Teilnahmebedingungen können auch auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, www.bafa.de) im Bereich Wirtschaftsförderung eingesehen werden.

Die Marktführer von Morgen schon heute auf der Intersolar Europe

Mit rund 47.000 Besuchern und 1.292 Ausstellern aus 47 Ländern im Jahr 2013 bietet die Intersolar Europe jungen Unternehmen eine einzigartige Möglichkeit, sich neue internationale Märkte zu erschließen. Im Jahr 2013 präsentierten 17 deutsche Start-Ups auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen der internationalen Öffentlichkeit.

Auch die viamon GmbH, Kaiserslautern, war 2013 auf dem Gemeinschaftsstand vertreten. Das Unternehmen bietet Lösungen für Diebstahlschutz und Monitoring von Photovoltaikanlagen an und Geschäftsführer Oliver Strecke ist vom Angebot der Intersolar Europe überzeugt: "Die Intersolar Europe ist für uns die zentrale Messe weltweit. Dass wir hier am Gemeinschaftsstand zu diesen Konditionen teilnehmen konnten, hat uns beim Aufbau des Unternehmens enorm unterstützt - vor allem wegen der vielen internationalen Kontakte. Ich kann jedem aufstrebenden jungen Unternehmen nur raten, die Gelegenheit zu nutzen."

Der Gemeinschaftstand auf der Intersolar Europe 2014

2014 werden 16 Unternehmen am Gemeinschaftsstand ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Der Stand umfasst über 400 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche und steht unter dem Motto "Innovation made in Germany". Neben Unternehmen, die sich erstmals bewerben, können sich auch Unternehmen, die bereits an dem Programm teilgenommen haben, erneut bewerben. Auch die viamon GmbH wird 2014 erneut dabei sein. Bis spätestens acht Wochen vor Messebeginn können Bewerbungen beim Messeveranstalter eingereicht werden (vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Standflächen).

Unternehmen, die am geförderten Gemeinschaftstand auf der Intersolar Europe in München teilnehmen wollen, können sich an die Solar Promotion GmbH wenden:

   Solar Promotion GmbH 
   Kerstin Goll 
   Postfach 100 170 
   75101 Pforzheim 
   Tel. +49 (0)7231/58598-213 
   Fax +49 (0)7231/58598-28 
goll@intersolar.de www.intersolar.de 

Die Intersolar Europe 2014 findet vom 04. bis 06. Juni auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V. als Exklusivpartner sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF), die International Solar Energy Society (ISES), die SEMI PV Group und die Plattform Photovoltaik-Produktionsmittel im Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau (VDMA-PV). Mit Unterstützung der European Photovoltaic Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Mit Veranstaltungen auf vier Kontinenten ist die Intersolar die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft und ihre Partner. Um den solaren Anteil an der Energieversorgung zu erhöhen, verbindet sie Menschen und Unternehmen aus aller Welt.

Die Intersolar Europe findet jährlich auf der Messe München statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Im Jahr 2013 nahmen 1.292 internationale Aussteller und rund 47.000 Fachbesucher an der Intersolar Europe teil. Die Fachmesse konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik, Energiespeicher und Solarthermie. Sie hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern, Dienstleistern und Partnern der Solarwirtschaft als wichtigste Branchenplattform etabliert. Die begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der Messe. 2013 diskutierten über 400 Referenten und rund 2.000 Teilnehmer die aktuellen Branchenthemen und beleuchteten die Hintergründe der technologischen, marktbezogenen und politischen Entwicklungen.

Insgesamt blickt die Intersolar mit ihren weltweiten Messen und Konferenzen auf eine über zwanzigjährige Geschichte zurück. Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Es folgten die Intersolar India in Mumbai, die Intersolar China in Peking und die Intersolar South America in São Paulo.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Kontakt:

Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
info@intersolar.de

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de
Original-Content von: Intersolar Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Intersolar Europe

Das könnte Sie auch interessieren: