Koelnmesse GmbH

Rund 1.350 Anbieter aus 33 Ländern auf der ENTSORGA Köln 2000
Messe-Thema: Knowhow-Transfer für EU-Beitrittskandidaten und Schwellenländer

Köln (ots) - Eines der wesentlichen Themen der diesjährigen ENTSORGA (26. bis 29. Juni 2000 in Köln) ist der Knowhow-Transfer bei Recycling und Entsorgung für die EU-Beitrittskandidaten und die Schwellenländer. Ein breites Veranstaltungsspektrum des international und hochkarätig besetzten Rahmenprogramms der Internationalen Fachmesse für Recycling und Entsorgung ist dieser Thematik gewidmet. Bereits die Auftaktveranstaltung am Vorabend, 25. Juni 2000, ist mit den Eröffnungsansprachen von Günter Verheugen, dem für die EU-Erweiterung zuständigen Mitglied der EU-Kommission, und Dr. Evdokia Maneva, der Umweltministerin Bulgariens, Ausdruck der inhaltlichen Ausrichtung. Rund 1.350 Unternehmen aus 33 Ländern, davon über 20 Prozent aus dem Ausland, nehmen an der ENTSORGA 2000 in Köln teil. Diese Zahlen, die prominent besetzte Eröffnungsveranstaltung und das große Engagement von Landes- und Bundesministerien unterstreichen, dass die Recycling- und Entsorgungswirtschaft ihr Augenmerk noch stärker als bisher auf die ENTSORGA in Köln konzentriert. Sie ist in diesem Jahr die einzige Veranstaltung von internationalem Rang und gilt als die internationale Umweltfachmesse weltweit. Wachstumsbereiche sind Wasser-/Abwasser-technik, Mess- und Regeltechnik sowie Reinigungsdienstleistungen. Sie runden das umfassende Angebot an Hard- und Software für Entsorgung und Recycling weiter ab. Das Kürzel der ENTSORGA, die gemeinsam vom Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) und der KölnMesse GmbH durchgeführt wird, steht für ENvironmental Technologies Services ORGAnisation. Sie findet parallel zur EXPO 2000 statt, die vom 1. Juni bis 30. Oktober in Hannover veranstaltet wird. Die ENTSORGA bietet als international führende Umweltfachmesse das professionelle Pendant zur diesjährigen Weltausstellung mit fast gleicher Thematik. Als internationales Schaufenster mit komplettem Produkt- und Dienstleistungsangebot für die globale Branche festigt sie gleichzeitig ihre Bedeutung als zentrale Order- und Informationsplattform für Investoren, Händler und Dienstleister aus Privatwirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Die ENTSORGA belegt eine Brutto-Ausstellungsfläche von 150.000 qm in den Hallen 10 bis 14 sowie 15.000 qm auf dem angrenzenden Freigeländen. Das Angebot wird in fünf übersichtliche Schwerpunkt-Bereiche gegliedert, was den Besuchern die Orientierung erleichtert und den direkten Angebotsvergleich auf kürzestem Weg ermöglicht. ots Originaltext: KölnMesse Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: KölnMesse Dirk Mangold Telefon: 0221/821-2907 E-Mail: d.mangold@koelnmesse.de Original-Content von: Koelnmesse GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: