IDG PC-WELT

USB-3.0-Festplatten nutzen ihr Geschwindigkeitspotenzial nicht aus

München (ots) - Auch die schnellsten Modelle sind deutlich von der theoretisch möglichen Datenrate entfernt / USB-3.0-Modelle aber dennoch rund dreimal so schnell wie Laufwerke mit 2.0-Schnittstelle / PC-WELT-Testsieger ist die Seagate Backup Plus Slim Portable 2 TB / PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger die Transcend Storejet 25M3 2 TB

Externe Festplatten mit USB-3.0-Anschluss nutzen ihr Geschwindigkeitspotenzial bei weitem nicht aus. Das berichtet die Zeitschrift PC-WELT (Ausgabe 11/2014, EVT 2. Oktober), die zehn Laufwerke im 2,5-Zoll-Format mit jeweils zwei Terabyte Speicherplatz geprüft hat. Selbst die schnellsten Modelle sind deutlich von der theoretischen Übertragungsgeschwindigkeit der Schnittstelle entfernt. Sie erreichen lediglich rund ein Fünftel der technisch möglichen Datenrate. Dennoch kann sich der Kauf lohnen. So sind USB-3.0-Festplatten etwa dreimal so schnell wie Laufwerke mit USB-2.0-Schnittstelle.

PC-WELT-Testsieger ist die Seagate Backup Plus Slim Portable 2 TB für rund 140 Euro. Das Modell bietet eine automatische Backup-Funktion und erzielt beim Schreiben auf die Festplatte und beim Kopieren auf ein anderes Laufwerk Bestwerte. Im Betrieb wird sie allerdings ein wenig zu warm und verbraucht im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen mehr Strom.

PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger ist die Transcend Storejet 25M3 2 TB, die etwa 100 Euro kostet. Das Modell arbeitet grundsätzlich schnell, lediglich beim Kopieren vieler Dateien auf eine andere Festplatte ist die Zugriffszeit etwas lang. Im Leerlauf erzielt das Laufwerk die niedrigste Leistungsaufnahme. Unter Volllast gehört es dagegen zu den drei stromhungrigsten im Testfeld, bleibt dabei aber kühl.

Pressekontakt:

Verena Ottmann, Redaktion PC-WELT
Tel.: 089/360 86-534
E-Mail: vottmann@pcwelt.de
www.pcwelt.de
Original-Content von: IDG PC-WELT, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: