IDG PC-WELT

PC-WELT testet Internet Explorer 6.0 Beta
Umstrittene "Smart Tags" unterstützen keine deutschen Firmen

    München (ots) - Der Microsoft Internet Explorer ist der am
weitesten verbreitete Browser für das WWW. Derzeit arbeitet Microsoft
an der Entwicklung der sechsten Version des Programms. Die
Zeitschrift PC-WELT hat die in der Entwicklung bereits weit voran
geschrittene Beta-Version unter die Lupe genommen. Fazit: Die neue
Betaversion macht einen ausgereiften Eindruck, die Entwicklung des
Internet Explorers 6.0 scheint weitgehend abgeschlossen zu sein. Der
Browser lädt spürbar schneller Web-Seiten herunter und stürzt im
Vergleich zur Vorgängerversion weniger ab.
    
    Der neue Internet Explorer berücksichtigt den vermehrt
aufgetretenen Wunsch der User nach höherem Datenschutz und mehr
Privatsphäre. Neu ist unter anderem die Integration der derzeit
heftig diskutierten "Smart Tags": Begriffe können aktiviert werden
und bieten dem Besucher einer Webseite dann weitergehende
Informationen an. Wer sich auf die Smart Tag-Pakete von Microsoft
beschränkt, erhält Zusatzinformationen jedoch nur aus den
Web-Angeboten von Microsoft. Deutsche Unternehmen im Internet werden
aber bisher über Smart Tags nicht unterstützt. Es ist auch noch
unklar, ob der Microsoft-Dienst MSN außerhalb der USA die "Smart
Tags" redaktionell betreuen wird.
    
    
ots Originaltext: PC-WELT
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen der Redaktionen:
Panagiotis Kolokythas,
Redaktion PC-WELT.de
Tel. 089/ 360 86-209,
pk@pcwelt.de
www.pcwelt.de

Original-Content von: IDG PC-WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG PC-WELT

Das könnte Sie auch interessieren: