IDG PC-WELT

Sicherheitslücken in Windows & Co. erfolgreich stopfen
PC-WELT gibt brandneue Tipps, wie sich Windows-Anwender vor Datenangriffen schützen können

    München (ots) - Der Internetanschluss und das weit verbreitete
Windows-Betriebssystem öffnen Viren, Trojanischen Pferden und Würmern
Tür und Tor zu den Festplatten der heimischen PCs. Häufig werden
Sicherheitslücken durch Unvorsichtigkeit der Nutzer erst richtig
gefährlich. In der aktuellen Ausgabe der PC-WELT werden jetzt
exklusiv brandneue Tipps gegen digitale Angriffe gegeben und
insgesamt 16 Sicherheitslücken wie etwa durch Mail-Attachements,
VBA-Makros oder auch einfache Word-Dokumente mit Ursache und
Abhilfemöglichkeiten erklärt.  
    
    An Mails angehängte VCF-Dateien beispielsweise bilden für Benutzer
von Outlook 2000 und Outlook Express 5.x eine Gefahr. VCF-Dateien
sind Dateien mit Kontaktinformationen, die per Doppelklick in das
Adressbuch importiert werden können. Im Geburtstagsfeld der VCF-Datei
kann aufgrund eines Programmierfehlers beliebiger Programmcode
untergebracht werden. Diese können Viren in das System einschleusen.
Abhilfe: Einen Patch gibt es zurzeit nur für die englischsprachigen
Versionen unter
www.microsoft.com/windows/ie/download/critical/q283908/default.asp.
    
    
ots Originaltext: PC-WELT
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen der Redaktionen:
Dr. Herrmann Apfelböck,
Redaktion PC-WELT
Tel. 089/ 360 86-159,
hapfelboeck@pcwelt.de
www.pcwelt.de

Original-Content von: IDG PC-WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG PC-WELT

Das könnte Sie auch interessieren: