Deutliche Helligkeitseinbußen im 3D-Betrieb: PC-WELT testet aktuelle Großbildfernseher

München (ots) - Je fünf Geräte bis 47 bzw. ab 50 Zoll im Test / Bild- und Tonqualität deutlich verbessert / Aber: Geräte mit Polfilter sind im 3D-Modus um rund die Hälfte dunkler / Bei Shutter-Technik sinkt Helligkeit teils sogar um mehr als 80 Prozent / Aktuelle Full-HD-Modelle bleiben in den kommenden Jahren aber eine gute Wahl / "PC-WELT-Test-Sieger" bis 47 Zoll ist LG 47LM960V, "PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieg" für Panasonic TX-L47WT50E / Bei Geräten ab 50 Zoll geht "PC-WELT-Test-Sieg" an Philips 55PFL7007K, "PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger" wird Panasonic TX-P50VT50E

Moderne Flachbildfernseher mit Full-HD-Auflösung bieten im Vergleich zu früheren Modellen zwar eine deutlich verbesserte Bild- und Tonqualität, verlieren im 3D-Betrieb jedoch extrem an Helligkeit. Modelle, die zur Darstellung von 3D-Inhalten einen Polfilter nutzen, büßen dabei ungefähr die Hälfte ihrer Leuchtkraft ein. TV-Geräte mit sogenannter Shutter-Technik weisen beim Umschalten von 2D auf 3D zum Teil sogar Helligkeitsverluste von über 80 Prozent auf. Bildinhalte sind dann nur noch in abgedunkelten Räumen im Detail erkennbar. Darauf weist die Zeitschrift PC-WELT hin, die in ihrer neuen Ausgabe (3/2013) jeweils fünf Flachbildfernseher mit Bildschirm-Diagonalen bis 47 Zoll (119 cm) sowie ab 50 Zoll (127 cm) getestet hat. Nur drei der zehn Testgeräte erhielten die Gesamtnote "gut", sieben Mal vergaben die Tester hingegen nur ein "befriedigend".

Dessen ungeachtet weist PC-WELT aber darauf hin, dass die Paneltechniken aktueller TV-Geräte mit Full-HD-Auflösung und 3D-Darstellung weitgehend ausgereift sind. In Sachen Bildqualität schnitten sogar erstmals zwei LCD-Geräte besser ab als das Vergleichsmodell mit Plasma-Bildschirm. Angesichts der Tatsache, dass ein breites TV- und Film-Angebot in vierfacher HD-Auflösung (4K) noch einige Jahre auf sich warten lassen dürfte, machen Kunden beim Umstieg auf ein aktuelles Full-HD-Gerät nichts falsch. Positiv überrascht waren die Tester zudem von der Tonqualität, die bei vielen Modellen deutlich verbessert wurde. Darüber hinaus sind alle Testgeräte Smart-TV-fähig und bieten über Netzwerk-Schnittstellen Zugang zu einer großen Auswahl an Apps und Spezialinhalten.

"PC-WELT-Test-Sieger" unter den Flachbild-TVs bis 47 Zoll Bildschirm-Diagonale wurde der LG 47LM960V zum Preis von rund 2.700 Euro. Die Bildqualität überzeugt im 2D- und 3D-Betrieb mit hoher Detailtreue, gutem Kontrast und scharfer Wiedergabe. Ein leichter Rotstich bei der Darstellung lässt sich über das Bild-Menü leicht beheben. Außerdem liegt dem Gerät eine zweite Fernbedienung bei, über die sich das sehr umfangreiche Smart-TV-Angebot bequem via Bildschirm-Cursor ansteuern lässt. Zum "PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger" kürten die Tester in dieser Kategorie den Panasonic TX-L47WT50E (ca. 1.900 Euro). Unter allen Geräten im Test weist dieses Modell die beste 3D-Darstellungsleistung und den niedrigsten Stromverbrauch im Betrieb auf. Allerdings nimmt der Sendersuchlauf überdurchschnittlich viel Zeit in Anspruch.

Unter den fünf Testgeräten mit einer Bildschirm-Diagonale ab 50 Zoll geht der Titel "PC-WELT-Test-Sieger" an den Philips 55PFL7007K (ca. 2.200 Euro). Der 55 Zoll große LCD-Bildschirm punktet vor allem mit einer sehr plastischen 3D-Darstellung, der integrierten WLAN-Schnittstelle sowie einer sehr benutzerfreundlichen Fernbedienung. Zudem ist das Gerät im 2D-Betrieb überdurchschnittlich sparsam und zieht im Standby-Modus überhaupt keinen Strom mehr. Leichte Punktabzüge gab es hingegen für ein etwas zu dunkles Bild und den langsamen Sendersuchlauf. "PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger" wurde in dieser Kategorie der 50 Zoll große Panasonic TX-P50VT50E zum Preis von rund 1.900 Euro. Der einzige Plasma-Bildschirm im Test weist eine überdurchschnittliche Bildqualität mit hohen Kontrasten, natürlicher Farbwiedergabe und überzeugender Schärfeleistung auf. Allerdings liegt der Stromverbrauch im 2D- und 3D-Betrieb sehr deutlich über dem aller anderen getesteten Geräte.

Pressekontakt:

Ines Walke-Chomjakov, 
Redaktion PC-WELT,
Tel. 089/360 86-183,
E-Mail: iwalke@pcwelt.de,
www.pcwelt.de

Das könnte Sie auch interessieren: