dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Preisverleihung
dpa-Foto des Jahres 2001

    Hamburg/Leipzig (ots) -

    * 1. Preis: Boris Roessler, Frankfurt
        - Nach dem Terror in New York

    * 2. Preis: Stephanie Pilick, Berlin
        - Szenen der Kanzlerkandidatur

    * 3. Preis: Gero Breloer, Düsseldorf
        - Schumachers Extra-Lächelnfür dpa

    Erstmals hat die Deutsche Presse-Agentur GmbH (dpa), Hamburg, die besten dpa-Bilder des Jahres 2001 ausgezeichnet. Die Preise erhielten am 20. Juni 2002 anlässlich der dpa-Gesellschafterversammlung in Leipzig Boris Roessler, Stephanie Pilick und Gero Breloer für ihre herausragenden Arbeiten: Bilder, die den Betrachtern einen nicht alltäglichen, bleibenden Blick auf bedeutende und weniger bedeutende Ereignisse gestatten.

    dpa sendete im Jahr 2001 mehr als 88.000 Fotos über den Bildfunk und stellte etwa 95.000 neue Bilder in die Datenbank ein. Aus dieser Fülle waren drei Preisträger zu ermitteln. Die Jury setze sich zusammen aus:

    * Rainer BonhorstChefredakteur, Augsburger Allgemeine Zeitung
    * Christiane GehnerStellv. Abteilungsleiterin Bildredaktion, Der
        Spiegel
    * Volker LenschLeiter Bildredaktion, Stern
    * Uwe KnüpferChefredakteur, Westdeutsche Allgemeine Zeitung
    * Dr. Uwe ZimmerChefredakteur, Neue Westfälische Zeitung

    Die Mitglieder der Jury wählten unter 120 von den Fotografen eingesandten Bildern die drei herausragenden des Jahres 2001:

    1. Preis:Boris Roessler, Frankfurt - Anteilnahme und stille     Anklage

Zwei riesige Plakatwände zeigen am 22. September 2001 in New York die
Skyline der Stadt, wie sie vor der Zerstörung des World Trade Centers
durch die Terroranschläge am 11. September 2001 ausgesehen hat.
Passanten haben die Bilder innerhalb weniger Stunden mit persönlichen
Widmungen für die Opfer, mit Gebeten und Bekundungen ihres
Patriotismus versehen.      (dpa-Bildnr.: NEW 09 vom 23.9.2001)

    Boris Roessler (31) begann im Januar 2000 ein Volontariat zum dpa-Bildjournalisten in Düsseldorf und arbeitet ab Juli 2001 für dpa-Frankfurt. Neben seiner Tätigkeit für die Landesbüros Hessen und Rheinland-Pfalz wird Boris Roessler regelmäßig bei Großereignissen eingesetzt. So fotografierte er die Folgen der Terroranschläge in New York, begleitete drei Wochen die Bundeswehr in Afghanistan und fotografierte die "Hochzeit des Jahres 2001" zwischen Kronprinz Harald von Norwegen und Mette-Marit.

    2. Preis:Stephanie Pilick, Berlin - Höfische Szenen um die     Kanzlerkandidatur

    Die beiden Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU) und Edmund Stoiber (CSU) ließen während des 14. CDU-Parteitages am 4. Dezember 2001 in Dresden ihre persönlichen Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur offen und übten sich unter viel Beifall in der Darstellung von Geschlossenheit. Stephanie Pilick wurde für ihre Fotoserie zu diesem Anlass am 25. Januar 2002 mit dem vom Bundesland Rheinland-Pfalz gestifteten 1. Preis der "Rückblende" für die besten politischen Fotografien des Jahres 2001 ausgezeichnet. (dpa-Bildnr.: DRE10 vom 4.12.2001)

    Stephanie Pilick (34) begann im Januar 1994 ein Volontariat zur dpa-Bildjournalistin in Frankfurt und arbeitet seit April 2000 für das Bildbüro Berlin. In der politischen Berichterstattung gelingt es ihr immer wieder, mit der Kamera hinter die "Fassade" zu blicken. Im Ausland begleitete Frau Pilick die Bundeswehr mehrere Wochen auf dem Balkan. Dort dokumentierte sie nicht nur die militärische Lage, sondern besonders eindrucksvoll das Elend der Zivilbevölkerung.

    3. Preis: Gero Breloer, Düsseldorf - Michael Schumachers      
    Extra-Lächeln in die dpa-Kamera

    Gut in Form posiert Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (Ferrari) am 1. März 2001 zum Saison-Start an der Rennstrecke "Albert Park" im australischen Melbourne. Dabei gab es ein Extra-Lächeln in die Kamera von Gero Breloer, mit einem Fotografen-Pulk im Hintergrund.(dpa-Bildnr.: MEL01 vom 1.3.2001)

    Gero Breloer (30) begann seine Arbeit für dpa mit einem Volontariat im Oktober 1995 in Düsseldorf und Bonn. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind die großen Sportereignisse: von den Olympischen Spielen bis zur Formel 1. In diesem Jahr berichtete er zum vierten Mal von der Tour de France. Dabei ist sein Arbeitsplatz der Rücksitz eines schweren Motorrads, von wo aus er das Fahrerfeld mit der Kamera auf Schritt und Tritt begleitet.

    Lobend erwähnt wurden von der Jury darüber hinaus:

    * Stephanie Pilick, Berlin: Bären-Wellnes: Ein kühles Bad in
        Entengrütze (dpa-Bildnr.: BER01 vom 24.7.2001)

    * Kay Nietfeld, Bild Hamburg: Joschka Fischer zu Besuch im Nahen
        Osten (dpa-Bildnr.: GAZ02 vom 26.10.2001)

    * Boris Roessler, Frankfurt: Hochzeit von Kronprinz Harald von
        Norwegen und Mette Marit(dpa-Bildnr.: OSL05 vom 25.08.2001)

    * Tom Maelsa, ZB Berlin: Portrait von Kirk Douglas
        (dpa-Bildnr.: BER34 vom 15.02.2001)

    Die dpa-Bilderdienste

    In der dpa-Bildzentrale in Frankfurt am Main und in der Redaktion des Tochterunternehmens Zentralbild in Berlin werden rund um die Uhr regionale, nationale und internationale Bildangebote und Dienstleistungen produziert. Mit etwa zwei Millionen Bildern bietet dpa ihren Kunden einen der weltweit größten digitalen Bildbestände im Internet. Hinzu kommen etwa zehn Millionen Bilder im Print-Archiv. Die Vielfalt des Angebots wird durch die Zusammenarbeit mit der European Pressphoto Agency (epa) sowie durch für dpa weltweit tätige Fotografen garantiert, aber auch durch mehrere Hundert Bildjournalisten internationaler Partner-Agenturen wie AAP Image, AKG-Images, Globus Infografik, Imaginechina, Guides, KINA, kpa, Nature & Science, Picturebook im Altberliner Verlag oder RTL New Media.

ots Originaltext: dpa
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen zu dpa
Thomas Wedrich
Telefon: +49 (0)40/ 4113-2510
E-Mail: presse@hbg.dpa.de
www.dpa.de

Pressemitteilung
Mittelweg 38
20148 Hamburg
Telefon  (040) 4113-2510
Telefax  (040) 4113-2305
E-Mail: presse@hbg.dpa.de

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: