dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ideen für die Zukunft des Journalismus: Anmeldung zum scoopcamp 2015 gestartet

Ideen für die Zukunft des Journalismus: Anmeldung zum scoopcamp 2015 gestartet Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH"

Hamburg (ots) - Welche Innovationen brauchen die Medien? Und welche Ideen für die Zukunft des Journalismus' lassen sich bereits jetzt im Berufsalltag verwirklichen? Antworten auf diese Fragen soll auch in diesem Jahr das scoopcamp in Hamburg bieten. Die siebte Auflage der Medienkonferenz findet am Donnerstag, 1. Oktober 2015, statt. Die Bühne für den kreativen Austausch bietet dabei erneut das "Theater Kehrwieder" in der Hamburger Speicherstadt. Erwartet werden mehr als 250 Experten, Entscheider, Innovatoren, Journalisten und Programmierer. Zum "Early-Bird-Tarif" sind die scoopcamp-Tickets ab sofort erhältlich.

Das scoopcamp wird von nextMedia.Hamburg, der Standortinitiative der Medien- und Digitalwirtschaft, sowie der Nachrichtenagentur dpa veranstaltet. Es stellt aktuelle Trends und Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung vor. Als Referentin für einen der scoopcamp-Vorträge konnte bereits Natalia Antelava gewonnen werden. Mit Coda hat sie kürzlich eine Web-Plattform mitgegründet, die ausführliche Analysen zu Krisenthemen liefert. Zuvor war Antelava für den "Guardian", das "Forbes Magazine", die "Washington Post" und andere Medien tätig.

"Coda steht für guten Journalismus, für solide und nachhaltige Recherchen rund um jeweils ein Thema. Die Plattform ist ein Angebot für alle, die hochwertiges Storytelling schätzen. Natalia Antelava trifft damit den Zeitgeist und passt mit ihrer digitalen Kompetenz sowie ihren Gründererfahrungen perfekt zum scoopcamp", freut sich Mitinitiator Meinolf Ellers, Geschäftsführer der dpa-infocom GmbH.

Das scoopcamp ist eine Konferenz für Medienmacher, in diesem Jahr soll außerdem seine Rolle als Barcamp der Branche gestärkt werden. Nach den Vorträgen im Kongressplenum teilen sich die Besucher auf Workshops zu verschiedenen aktuellen Themen auf, die jeweils 75 Minuten dauern werden. Erstmalig können in diesem Jahr auch Ideen für Workshops eingereicht werden, und zwar bis zum 29. Mai 2015 unter www.scoopcamp.de/callforpapers. Einer der Workshops wird erst kurz vor der Konferenz mit einem dann brandaktuellen Thema angesetzt. Zu den bereits feststehenden Workshop-Themen gehören der Umgang mit WhatsApp und mit Paid-Content-Modellen sowie das Thema Unternehmerjournalismus.

Anmeldungen zum "Early-Bird-Tarif" von 99 Euro sind unter www.scoopcamp.de möglich.

Fotomaterial vom scoopcamp 2014 steht unter www.scoopcamp.de/mediathek/ zur Verfügung und kann dort für redaktionelle Beiträge, die auf das scoopcamp 2015 hinweisen, kostenlos heruntergeladen werden.

Über das scoopcamp

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Onlinemedien. Seit 2009 lädt Hamburg@work - und seit 2014 nextMedia.Hamburg - jährlich zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren der IT- und Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung ein. Im Fokus stehen Themen wie "Data Journalism", "Social Media" und "New Storytelling" in digitalen Medien.

Über nextMedia.Hamburg

nextMedia.Hamburg ist die neue Hamburger Initiative für die Medien- und Digitalwirtschaft. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH, dem Verein Hamburg@work sowie engagierten Unternehmen. Ziel der Initiative ist es, die Spitzenposition der Medienmetropole Hamburg zu sichern und die Rahmenbedingungen für die hiesigen Unternehmen zu verbessern. Dazu bietet die neue Initiative nextMedia.Hamburg ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Service & Support, Publishing, Networking, Themen-Setting, Hosting und Training. Die Initiative und das nextMedia StartHub sind erster Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Abonnieren Sie jetzt den Newsletter und erhalten Sie regelmäßig topaktuelle Informationen aus der Medien- und Digitalbranche. www.nextMedia.hamburg

Über dpa

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.com.

Pressekontakt:

nextMedia.Hamburg
Lisa Schachner
FAKTOR 3 AG
Telefon: +49 40 679446 6187
E-Mail: l.schachner@faktor3.de

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: