dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erstes dpa-Whitepaper: Welche Chancen Liveblogs den Medien bieten

Erstes dpa-Whitepaper: Welche Chancen Liveblogs den Medien bieten
Das erste Whitepaper der Nachrichtenagentur dpa stellt das Thema Liveblogging vor. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH"

Hamburg/Berlin (ots) - Liveblogs werden für Nachrichtenportale immer mehr zu einem wichtigen Element der Berichterstattung. Nahezu in Echtzeit halten sie die Nutzer der Seiten auf dem Laufenden - eventbezogen wie bei einer großen Filmpreisgala oder auch bei Themen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, zum Beispiel bundesweiten Streiks. Welche Erfahrungen führende Medienmacher mit den Liveblogs bereits gesammelt haben, zeigt nun das erste Whitepaper, das die Nachrichtenagentur dpa herausgegeben hat.

In dem 16-seitigen Dokument mit dem Titel "Liveblogging" erklären mehrere Experten, wie sie entsprechende Formate in ihrer journalistischen Praxis bereits einsetzen und wie erfolgreich sie damit sind. So stellt Joachim Dreykluft, Chefredakteur Online des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags sh:z, seine Erfahrungen mit Liveblogs zu den Stürmen "Christian" und "Xaver" im Herbst 2013 vor. Neben den Abläufen in der Redaktion schildert er auch, was sein Team bei diesen Live-Einsätzen gelernt hat.

Die "Hessisch-Niedersächsische Allgemeine" (HNA) hat im Jahr 2014 mit Kassel-live.de einen Liveblog für ihre Region an den Start gebracht. Chefredakteur Horst Seidenfaden gibt im dpa-Whitepaper Einblicke in das Projekt, mit dem vor allem junge, mobile Zielgruppen erreicht werden sollen.

Die "Main-Post" in Würzburg hatte zur Fußball WM 2014 einen Liveblog aufgesetzt, der die Ereignisse in Brasilien aus Sicht des Reporters Achim Muth erlebbar machte. Neben der klassischen Werbevermarktung setzte der Verlag beim Projekt "ZuckerMuth" auch auf sogenannte Sponsored Postings. Über Vorgehensweise und Erfolg berichtet Roland Schmitt-Raiser, Leiter der "Main-Post"-Multimedia-Redaktion.

Das dpa-Whitepaper ermöglicht auch einen Blick über die Grenzen Deutschlands hinaus. Nicklas Larson, Leiter Digitale Medien bei der Nachrichtenagentur TT in Stockholm, stellt ein Liveblogging-Projekt aus Schweden vor: Bereits seit 2011 gibt es dort das Angebot "TT Live" - in seinem englischsprachigen Beitrag nennt Larsson dessen Erfolgsfaktoren.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH präsentiert in ihrem ersten Whitepaper auch eigene Erfahrungen und Aktivitäten mit Liveblogs. Die Agentur hatte über ihre Tochter dpa-infocom GmbH zunächst testweise Liveblogs angeboten - zu einzelnen Anlässen ebenso wie zu anderen Themen von überragender Bedeutung. Inzwischen binden zahlreiche digitale Nachrichtenseiten regelmäßig dpa-Liveblogs in ihre Berichterstattung ein. Auf dem Kundenportal www.dpa-news.de wurde dazu ein spezieller Bereich geschaffen, der den Abnehmern eine zügige und einfache Übernahme der Liveblogs ermöglicht.

Das Whitepaper steht für jedermann gratis zum Download zur Verfügung. Erhältlich ist es unter der Webadresse www.dpa.de/dpa-whitepaper in den Formaten PDF und ePub. Das Papier stellt den Auftakt einer neuen Reihe von Fachinformationen dar, die dpa in loser Folge zu wichtigen Entwicklungen auf dem Medienmarkt publizieren wird.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.com.

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: