dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

EU-Informationsdienst dpa Insight EU jetzt auch auf Englisch

Hamburg/Brüssel (ots) - Die Nachrichtenagentur dpa baut ihren Informationsdienst dpa Insight EU aus und bietet ihn ab sofort zusätzlich auf Englisch an. Außerdem hat sie die Zahl der Insight-EU-Schwerpunktressorts von sechs auf zwölf verdoppelt. Damit erweitert die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH das vor allem für Entscheider in Wirtschaft, Verbänden und Politik konzipierte Angebot um häufig gewünschte Komponenten.

dpa Insight EU gibt es seit dem 1. Februar 2012 bereits auf Deutsch. Der Dienst wird in Brüssel produziert. Er kombiniert ein Nachrichtenradar mit vorausschauenden EU-Hintergrundmaterialien. Dazu gehören Folgenanalysen, umfassende Politikdossiers sowie ausführliche Experteninterviews und Entscheiderporträts. Dabei greift dpa Insight EU zum Beispiel neue Vorschläge und Entwicklungen in den EU-Institutionen sehr frühzeitig auf, die Informationstiefe entspricht den Bedürfnissen eines interessierten Fachpublikums.

"Entscheidungen in Brüssel beeinflussen immer stärker den Alltag in den EU-Mitgliedsstaaten. Mit dpa Insight EU bieten wir das passende Portal für alle, die sich zum Beispiel über Details von Regulierungsvorhaben und Meinungen dazu auf dem Laufenden halten wollen - und das nun auch komplett in Englisch, einer der wichtigsten Arbeitssprachen in Brüssel und darüber hinaus in den internationalen Beziehungen", erläutert Michael Segbers, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung.

Mit dem Start des Portals auf Englisch vergrößert die dpa ihr Insight-EU-Team auf sieben Journalisten - zusätzlich zu denjenigen Korrespondenten, die für den dpa-Basisdienst und die dpa-Fremdsprachendienste aus Brüssel berichten. Das Insight-EU-Team deckt in beiden Sprachen zwölf EU-Themenfelder intensiv ab: Energie, Euro & Finanzen, Binnenmarkt, Digitale Agenda, Forschung sowie Transport & Verkehr waren von Anfang an vertreten. Seit Ende August gehören auch Verbraucher & Gesundheit, Umwelt, Justiz & Inneres, Handel, Arbeit & Soziales sowie Auswärtiges & Sicherheit zu den Berichterstattungsfeldern. Ebenfalls neu ist die Rubrik EU-Personalien zu wichtigen personellen Veränderungen in Brüssel.

"Viele Kunden in Unternehmen, in der Politik, in EU-Institutionen und in der Diplomatie haben eine englische Version nachgefragt", begründet Projektleiter Joachim Weidemann die Expansion. dpa Insight EU richtet sich nun an ein globales Publikum, das sich topaktuell und detailliert mit EU-Fragen befassen muss. "Auch EU-Experten können damit eine zusätzliche externe Quellen hinzuziehen, die über alle Entscheidungsebenen informiert. Ein spannender Nebeneffekt ist, dass gerade Positionen zu EU-Themen aus Deutschland, Österreich und Luxemburg, aber auch aus der Schweiz auf diese Weise einem internationalen Publikum vermittelt werden."

Präsentiert werden die Texte und Bilder von dpa Insight EU online auf der dpa-Plattform. Entwickelt wurde die dahinterstehende Technik von der dpa-Beteiligungsfirma mecom in Hamburg, die auch für den reibungslosen Betrieb sorgt. Alternativ ist eine Belieferung direkt in die Informationssysteme von Kunden möglich.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen unter www.dpa.com

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Reiner Zwick
Leiter dpa Business
Tel.: +49 40 - 4113 32560
zwick.reiner@dpa.com

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: