dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

dpa stellt neue Zentralredaktion in Berlin vor (mit Bild)

dpa stellt neue Zentralredaktion in Berlin vor (mit Bild)
Blick in die neue Redaktionszentrale der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin am 9. August 2010. Die größte deutsche Nachrichtenagentur hat im Sonmmer 2010 erstmals in ihrer Geschichte ihre zentralen Redaktionen in einem gemeinsamen Newsroom zusammengeführt. Mehr als zwei Dutzend Redaktionen und Teams arbeiten hier multimedial und über ...

Ein Dokument

Berlin (ots) - Die neue Zentralredaktion der Deutschen Presse-Agentur in Berlin ist am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt worden. "Dieser Newsroom ist die perfekte Plattform für eine multimedial denkende und arbeitende Agentur", sagte Chefredakteur Wolfgang Büchner. Erstmals sind nun alle zentralen Redaktionen der dpa unter einem Dach. "Das macht unsere Arbeitsabläufe effizienter und sorgt dafür, dass wir unseren Kunden eine multimediale Berichterstattung aus einem Guss anbieten können. Wir haben diesen Newsroom nicht für uns selbst eingerichtet, sondern für unsere Kunden. Die neue Zentralredaktion ist eine Investition in die Qualität unseres Angebots und damit eine Investition im Interesse unserer Kunden", sagte Büchner: "Mit diesem Newsroom geben wir der dpa und ihrer großen Tradition als einziger unabhängiger Nachrichtenvollversorger in Deutschland eine gute Zukunftsperspektive."

Auf insgesamt 3800 Quadratmetern arbeiten in der Markgrafenstraße 20 im historischen Zeitungsviertel von Berlin jetzt mehr als zwei Dutzend dpa-Redaktionen und -Teams. Hinzu kommen Vertrieb, IT, die Bildagentur pa picture alliance sowie der Pressedienstleister news aktuell mit ihren jeweiligen Hauptstadt-Vertretungen. Unternehmenssitz der dpa bleibt Hamburg, wo im Stammhaus am Mittelweg unter anderem die Geschäftsführung, die Administration sowie die neu gegründete Technologie-Tochter dpa-mediatechnology arbeiten.

"Die dpa hat in Berlin einen namhaften Millionenbetrag aufgebracht, um als Agentur der deutschen Medien ihren Kunden ein multimediales, die Ressortgrenzen übergreifendes und für alle Auslieferungskanäle geeignetes Produkt anbieten zu können", sagte Malte von Trotha, Vorsitzender der Geschäftsführung der dpa. "Die Zentral-Redaktionen sind damit zwar aus Frankfurt und Hamburg weggezogen, dpa hat diese Städte aber nicht verlassen - genauso wenig, wie wir auf einen anderen unserer 50 Standorte bundesweit verzichtet hätten", sagte von Trotha. Insgesamt waren rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Umzug betroffen, davon rund 20 aus Frankfurt und etwa 180 aus Hamburg. Die rund 100-köpfige, bisherige Berlin-Redaktion mit Bundeskorrespondenten, Landesdienst und dem Audio&Video-Team wechselte von der Reinhardtstraße in das neue Domizil.

Im Newsroom wird rund um die Uhr gearbeitet, insgesamt stehen rund 300 Arbeitsplätze zur Verfügung. Die reine Redaktionsfläche - ohne Konferenzräume und Sozialräume- beträgt etwa 2200 Quadratmeter. Basisredaktionen, Foto, Grafik, Online, Audio & Video Themendienst, Dokumentation, Kindernachrichten und der englische Dienst sind nun nicht mehr auf drei Städte und sieben Gebäude verstreut. "Multimedialität ist hier kein Schlagwort sondern täglich gelebte Wirklichkeit in der Nachrichtenproduktion. Grenzen zwischen den klassischen Ressorts und den Mediengattungen gibt es in unserer neuen Zentralredaktion nicht mehr", sagte Büchner. "Was sich nicht ändert, ist unser Qualitätsanspruch, sind Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit unserer Berichterstattung. Auch hier im neuen Newsroom gilt, dass Richtigkeit immer vor Schnelligkeit geht", sagte Büchner. Das Herz des über die gesamte Länge von 150 Meter transparenten Raumes bildet der neu geschaffene Newsdesk.

Am Newsdesk werden die dpa-weiten Planungen abgeglichen und aktuell priorisiert. Von dort aus wird das gesamte Produkt der Agentur über alle medialen Linien geplant, gesteuert und aufeinander abgestimmt. Der Newsdesk ist damit Ort einer ständigen Redaktionskonferenz. Am Newsdesk wird auch das exklusive Kunden-Portal dpa-news produziert. dpa-news ist ein Nachrichten-Navigator für Profis, der einen ständig aktuellen Überblick über die Top-Themen in ihrer ganzen medialen Vielfalt gibt. Mit dpa-news bietet dpa den Kunden als erste Nachrichtenagentur weltweit einen echten Rückkanal - für Kritik, Fragen, Wünsche und Anregungen in der laufenden Produktion. Verantwortlich für die Gesamtsteuerung sind die Nachrichtenchefs. Sie verstehen sich als Mit-Arbeiter, Ratgeber und Helfer für alle Redaktionen auch in der Fläche und sind von der Planung über die Berichterstattung bis zur Qualitätskontrolle operativ am Tagesgeschäft beteiligt.

"Mit dem Newsroom sind dpa-Berichterstatter in Deutschland und der ganzen Welt verbunden. Die Zentrale steuert nicht nur, sie ist zugleich Dienstleister, sie plant und disponiert, sie bewertet die Ereignisse und setzt die Ressourcen so ein, dass die Reporter sich auf die Berichterstattung konzentrieren können. Die Themen geben den Takt an", sagte Büchner. "Der Newsroom ist insgesamt Teil der Kundenagentur dpa, die sich als Zentralredaktion der deutschen Medien versteht. Wir versorgen sie zielgenau mit den Inhalten, die sie für ihre eigenen Kunden brauchen, nutzbar für Zeitung und Internet, Radio und Fernsehen, e-Paper und Handy", sagte Büchner.

Zu diesem Zweck sind beispielsweise die Internet-Services der dpa in die entsprechenden Fachredaktionen integriert - die Sports-Line arbeitet aus der Sportredaktion, die Service-Line gemeinsam mit dem dpa-Themendienst. Innenpolitik und internationale Politik, bislang in zwei getrennten Ressorts, werden nun gemeinsam in einer Redaktion bearbeitet. Neu geschaffen wurden die eigenständigen Redaktionen "Netzwelt" für alle Aspekte des digitalen Lebens und "Wissen" für die Berichterstattung aus Forschung und Wissenschaft. Im "Panorama" sind die bislang als "Vermischtes" bezeichneten Themen angesiedelt, mit Fachabteilungen für Kultur und Medien.

Die Redaktionen und Teams im dpa-Newsroom: Chefredaktion, Redaktionelle Assistenz, Nachrichten für Kinder, Kurznachrichten, Video-Service, Audio-Service, Newsdesk, Wirtschaft, Sport, Panorama, Politik , Netzwelt, Wissen, Bundeskorrespondenten, Landesdienst Berlin/Brandenburg, dpa-Themendienst, Hintergrund&Fakten, Dokumentation, Star-Line, Info-Line, Sports-Line, Service-Line, Bildfunk, Foto-Reportdienste, Zentralbild, dpa-infografik, Auftragsgrafik, dpa-Europadienst, dpa-English Services, dpa-Servicio Espanol, Auslandskoordinator, Newsroommanagement.

Videomaterial in HD-Qualität aus dem neuen Newsroom, Video-Kurzinterviews mit Malte von Trotha und Wolfgang Büchner sowie eine animierte Flash-Grafik zu den einzelnen Redaktionen sind auf Anfrage erhältlich.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige, flexible und effiziente Dienstleister für die Sammlung, Bearbeitung, Bereitstellung, Verbreitung und Verwertung von multimedialen Inhalten. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender oder Online- und Mobilfunkanbieter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.dpa.com

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Pressesprecher
Justus Demmer
Telefon: 040 / 4113 - 32510
demmer.justus[at]dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: