Hirsch Servo AG

EANS-Adhoc: HIRSCH Servo AG
Ergebnis des Geschäftsjahres 2008/09

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

30.10.2009

- Umsatz um rd. 14 % auf 86 Millionen Euro reduziert - EBIT auf - 5,1 Millionen Euro verschlechtert - Cash Flow auf 9 Millionen Euro gesteigert - Durch Kostensenkungsprogramm wird ein positives Ergebnis ab 2010/11 erwartet

Die weltwirtschaftliche Entwicklung und deren Auswirkungen auf die Konjunktur in Europa prägten das Geschäftsjahr 2008/09 der HIRSCH Servo Gruppe. Der Gesamtumsatz reduzierte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 86,2 MEUR (Vorjahr: 100,0 MEUR). Das Betriebsergebnis (EBIT) ist auf -5,1 MEUR (VJ: 0,5 MEUR) und das Ergebnis vor Steuern auf -10,0 MEUR (VJ: -3,1 MEUR) zurückgegangen.

Das Geschäftsfeld EPS-Verarbeitung verzeichnete einen Umsatzrückgang von 10 % gegenüber dem Vorjahr. Der Bereich EPS-Dämmstoffe erreichte ein in diesem wirtschaftlichen Umfeld durchaus gutes EBIT in Höhe von 1,5 MEUR (VJ: 2,9 MEUR). Dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass bis Oktober 2008 sehr gute Umsätze in diesem Bereich verzeichnet werden konnten. Der strenge und lange Winter und der durch die Gaskrise verursachte Produktionsstillstand in der Slowakei führten zu dieser Ergebnisreduktion.

Im Bereich EPS-Verpackungen resultierte die Verschlechterung des EBIT auf -0,2 MEUR (VJ: 0,7 MEUR) vor allem aus dem starken Umsatzrückgang. Der verminderte Umsatz lässt sich auf die schlechte Wirtschaftslage im Allgemeinen und der dadurch verursachten Nachfragerückgänge bei Kunden zurückführen.

Der Umsatz des Geschäftsfeldes Technologie ist um 31 % auf 13,1 MEUR (VJ: 19,1 MEUR) gefallen. Einer der Hauptgründe für den Rückgang war die aufgrund der Finanzkrise starke Zurückhaltung der Kunden bei Neuinvestitionen. Darüber hinaus war die Akquisition von Neukunden aufgrund der problematischen Finanzierungslage am Kapitalmarkt sehr schwierig. Das EBIT reduzierte sich aufgrund des verringerten Umsatzes auf -3,8 MEUR (VJ: -3,1 MEUR).

Das Geschäftsfeld Logistik hat im Berichtsjahr noch keine Umsätze generiert. Die GGB-Global Green Built GmbH ist auf die Vermarktung von mobilen Fertigungsanlagen, sogenannten Satellite Plants, für die Produktion von EPS- Schalungssteinen spezialisiert. Die Global Green Pallets GmbH wurde im Juni 2009 gegründet und weist mit den Polystyrol-Paletten und Palettenproduktionsanlagen großes Wachstumspotential auf.

Das Ergebnis nach Steuern reduzierte sich auf -10,7 MEUR (VJ: -2,8 MEUR) und das Ergebnis pro Aktie auf -21,49 Euro (VJ: -5,55 Euro).

Der Cash Flow aus Betriebstätigkeit stieg auf 9,0 MEUR (VJ: 6,1 MEUR).

Zum Stichtag 30.6.2009 beschäftigte die HIRSCH Servo Gruppe 643 Mitarbeiter. Der Jahresdurchschnitt sank auf 691 Personen (VJ: 720 Personen), wobei der Abbau in Osteuropa und in Österreich stattfand und auf die weltweite konjunkturelle Abschwächung zurückzuführen ist.

Insgesamt wurden 5,7 MEUR (VJ: 10,2 MEUR) investiert. Der Großteil in Höhe von 3,8 MEUR wurde im Geschäftsfeld EPS-Verarbeitung investiert, wobei unter anderem der Standort in der Slowakei erweitert und die Kapazität nahezu verdoppelt wurde. Das Geschäftsfeld Logistik investierte rund 1,6 MEUR.

Wie bereits am 16. Oktober 2009 veröffentlicht, wird der Vorstand dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung den Vorschlag unterbreiten, sowohl für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 als auch für das laufende Geschäftsjahr 2009/10 keine Dividende auszuschütten.

Diese und weitere Maßnahmen dienen der Sicherung der Kapitalkraft und

unterstützen damit die  langfristige  und  nachhaltige  Entwicklung  der  HIRSCH
Servo Gruppe.


Geschäftsjahr 2008/09:

|                         |GJ          |GJ          |Vdg.      |
|                         |2008/2009   |2007/2008   |in %      |
|                         |in TEUR     |in TEUR     |          |
|                         |            |            |          |
|Umsatz                   |86.240      |99.994      |-14       |
|EPS-Verarbeitung         |73.030      |80.831      |-10       |
|Technologie              |13.100      |19.054      |-31       |
|Logistik                 |0           |-           |-         |
|Sonstige Bereiche        |110         |110         |0         |
|Ergebnis vor Steuern     |-9.956      |-3.109      |-         |
|EBITDA                   |3.579       |7.435       |-52       |
|EBIT                     |-5.105      |473         |-         |
|EPS-Verarbeitung         |1.365       |3.564       |-62       |
|Technologie              |-3.841      |-3.147      |-         |
|Logistik                 |-2.558      |-           |-         |
|Sonstige Bereiche        |-71         |56          |-         |
|Ergebnis nach Steuern    |-10.725     |-2.770      |-         |
|Ergebnis pro Aktie (in   |-21,49      |-5,55       |-         |
|EUR)                     |            |            |          |
|Investitionen            |5.676       |10.214      |-44       |
|Cash Flow aus            |9.041       |6.107       |48        |
|Betriebstätigkeit        |            |            |          |
|Eigenkapital             |10.872      |24.264      |-55       |
|Eigenkapitalquote in %   |12,6        |23,0        |-45       |
|Nettoverschuldung        |55.788      |61.362      |-9        |
|Bilanzsumme              |86.174      |105.673     |-18       |
|Durchschnittskurs (in    |46,29       |138,85      |-67       |
|EUR)                     |            |            |          |
|KGV zum 30.6.            |-           |-           |-         |
|Dividendenrendite in %   |0,0         |1,2         |-         |
|zum 30.6.                |            |            |          |


Ausblick
Auf Basis der aktuellen moderaten  Nachfragesteigerung  und  der  Annahme,  dass
sich die Weltwirtschaftslage wieder  stabilisiert,  geht  das  Management  davon
aus, dass das  Ergebnis  2009/10  aufgrund  von  Restrukturierungskosten  leicht
negativ sein wird. Der Fokus wird für das  laufende  Wirtschaftsjahr  in  erster
Linie auf  die  Liquiditätssicherung  gelegt.  Weiters  ist  es  notwendig,  das
geplante Wachstum im Geschäftsfeld Logistik auf breitere Beine  zu  stellen  und
daher wird es Investoren ermöglicht, in  die  beiden  Gesellschaften  GGB-Global
Green  Built  GmbH  und  Global  Green  Pallets  GmbH   durch   Anteilsübernahme
entsprechend mit Eigenkapital einzusteigen.
Mit der  Umsetzung  der  Maßnahmen  aus  dem  Restrukturierungskonzept  wird  ab
2010/11 auch der Turnaround wieder geschafft werden.

Die HIRSCH Servo Gruppe weist  mit  ihren  vier  Säulen  EPS-Verpackungen,  EPS-
Dämmstoffe, Technologie und Logistik großes  Energiesparpotential  auf  und  ist
damit strategisch sehr gut aufgestellt.

Nähere Details zum Ausblick im Geschäftsbericht 2008/09 auf den  Seiten  37,  38
und 39 verfügbar auch als Download im Internet unter www.hirsch-gruppe.com.



Hinweisbekanntmachung Geschäfts- und Jahresfinanzbericht:
Der  Bericht  für  das  Geschäftsjahr  2008/09  für  die  Periode  1.7.2008  bis
30.6.2009 steht unter www.hirsch-gruppe.com als Download zur Verfügung und  kann
bei der HIRSCH  Servo  AG,  9555  Glanegg  Nr.  58  und  bei  der  Bank  Austria
Creditanstalt AG, Vordere Zollamtstrasse 13, 1030 Wien, angefordert werden.  Der
Jahresfinanzbericht 2008/09 für die Periode 1.7.2008 bis 30.6.2009  steht  unter
www.hirsch-gruppe.com als Download zur Verfügung.

Der nächste Finanztermin ist der 25. November  2009  mit  der  14.  ordentlichen
Hauptversammlung und dem Bericht zum 1. Quartal 2009/10.

*Die HIRSCH Servo  Gruppe  ist  der  EPS-Spezialist  an  der  Wiener  Börse  mit
Produktionsstandorten  in  Österreich,  Ungarn,  Polen,  Slowakei,  Italien  und
Rumänien. EPS-Produkte (EPS steht für expandierbares Polystyrol und  ist  besser
bekannt    unter    dem     Markennamen     Porozell®)     unterstützen     u.a.
Energieeinsparungsmaßnahmen und ermöglichen nachhaltiges  und  ökologiegerechtes
Wachstum.  Die  vielfältigen   Anwendungsgebiete   reichen   von   Verpackungen,
Technischen     Formteilen,     Gebäudeisolierungen,      Systemplatten      für
Fußbodenheizungen und  Systembausteinen  bis  hin  zu  Thermozell®  Leichtbeton-
Produkten und Transportpaletten. 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Promberger, Tel: 04277/2211-312,
Fax: 04277/2211-370, E-Mail: michaela.promberger@hirsch-gruppe.com,
www.hirsch-gruppe.com

Branche: Verarbeitende Industrie
ISIN: AT0000849757
WKN: 907452
Index: WBI, Standard Market Continous
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Wien / Geregelter Freiverkehr

Original-Content von: Hirsch Servo AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: