Stiftung Mittagskinder

Charity Rally: Für die Mittagskinder bis in die Mongolei

Hamburg (ots) - Für die Mittagskinder bis in die Mongolei! Mehr als 8.000 km muss das Hamburger Fahrerteam "Born to Fly" bei der "Mongolia Charity Rally 2014" zurücklegen, bis die Ziellinie in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator erreicht ist. Teamchef Dan-David Golla hat schon vor dem Start einen Spendenrekord aufgestellt und mehr als EUR 30.000 Spendengelder für die Hamburger Stiftung Mittagskinder gesammelt. Denn Aufgabe der Fahrerteams ist es auch, für ein selbst gewähltes Benefizprojekt möglichst viele Spenden zu sammeln. Golla und seine Beifahrerin Aileen Mampe sind mit einem umgerüsteten Land Rover Defender unterwegs nach Zentralasien. An Bord sind auch Sachspenden für die Straßenkinder von Ulan Bator: warme Decken für kalte Nächte und viele Fußbälle für Spiel und Spaß.

Wer die Spendensammlung des Hamburger Rallyteams unterstützen will, kann eine Spende an die Stiftung Mittagskinder überweisen: Hamburger Sparkasse, IBAN: DE39 2005 0550 1280 2886 53 mit dem Stichwort "Born to Fly" im Verwendungszweck. Die Stiftung Mittagskinder betreut unentgeltlich in ihren Einrichtungen Hamburger Kinder an sozialen Brennpunkten. Sie erhalten dort gesunde Mahlzeiten und ein großes Bildungs- und Sportangebot. Mehr Informationen unter www.stiftung-mittagskinder.de

Bis zur Ziellinie sind die Rallyteams auf ihrer selbst gewählten Route vollkommen auf sich gestellt. Es gibt unterwegs keinerlei Unterstützung durch den britischen Veranstalter GoHelp. Die Strecke des Hamburger Teams führt durch Russland und Kasachstan in die Mongolei. Vor dem endgültigen Aufbruch ins große Abenteuer gab es noch einen Zwischenstopp in Budapest. Dort trafen die internationalen Fahrerteams kurz nach dem offiziellen Starttermin der Rally vom 05. Juli 2014 noch einmal zusammen. Der Veranstalter setzt je nach Route eine Fahrtdauer von drei bis vier Wochen an. Das Hamburger Team plant, schon nach kurzer Verschnaufpause am Ziel in Ulan Bator die gesamte Strecke nach Hamburg zurückzufahren.

Die britische Wohltätigkeitsorganisation GoHelp als Rally-Veranstalter erhält von jedem Fahrerteam umgerechnet 1.000 britische Pfund der gesammelten Spendengelder. GoHelp verwendet diese Beträge für eigene Entwicklungsprojekte in der Dritten Welt.

Pressekontakt:

Susann Grünwald
Stiftung Mittagskinder
Tel. (040) 248 59 716
Mail: presse@stiftung-mittagskinder.de

Original-Content von: Stiftung Mittagskinder, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Mittagskinder

Das könnte Sie auch interessieren: