Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Erstes Ranking der deutschen Digital-Labore: Lufthansa Innovation Hub, Daimler Business Innovation und MAN-X-Lab sind die drei Besten

Berlin (ots) - Berlin ist mit 32 Einheiten Hauptstadt der Digital-Labore vor München und Stuttgart

Berlin, 22. Juni 2017 - Die Innovations-Labore von Lufthansa, Daimler und MAN sind die besten der in Deutschland gegründeten digitalen Einheiten großer deutscher Konzerne. Dies zeigt eine Studie des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 7/2017) und der Managementberatung Infront Consulting & Management, die erstmals systematisch untersucht, welche Ergebnisse solche Labore von Unternehmen bringen.

Anhand mehrerer Faktoren wurden insgesamt 34 so genannte Innovation Labs und Acceleratoren analyisiert. Nur rund der Hälfte der Unternehmen gelingt es tatsächlich, die Digital-Einheiten effektiv und zielgerichtet einzubinden und nachhaltig Innovationen und neue Produkte zu schaffen. "Können die Unternehmen auf dieses Modell verzichten? Nein, das hieße Kapitulation", sagt Thomas Sindemann, der als Partner bei Infront Consulting & Management die Studie verantwortet hat. "Aber es muss sehr klar sein, was man sich von einem Labor erwartet."

Bei den Laboren ist der 2014 gegründete Lufthansa Innovation Hub in Berlin in vielen Disziplinen klarer Vorreiter, gefolgt von Daimler Business Innovation und dem MAN-X-Lab. Knapp dahinter folgen die Thyssenkrupp Innovation Garage und die Deutsche Bank Digitalfabrik.

Die Liste der 17 untersuchten Acceleratoren, die sich allesamt als Sprungbrett für Start-ups verstehen, führen Axel Springer Plug and Play sowie ProSiebenSat.1 Accelerator an. Auf den Plätzen folgen Allianz X, SBB Start-up Programm, SAP Data Space und Microsoft Accelerator.

Deutschlands Start-up-Metropole Berlin hat sich auch zur Hauptstandt der Digital-Labore entwickelt. Mit 32 der 98 in Deutschland tätigen Innovation Labs führt Berlin vor München (16), Stuttgart (11) und dem Rhein-Ruhr-Gebiet (11).

Pressekontakt:

Nils Kreimeier, Redaktion 'Capital',
Tel. 030/220 74-5144
E-Mail: kreimeier.nils@capital.de
www.capital.de
Download der Studie: www.infront-consulting.com

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: