Capital, G+J Wirtschaftsmedien

"Capital Junge Elite Gipfel" widmet sich 2016 der "Zukunft der Arbeit"

Berlin (ots) - Top-Talente diskutieren am 3. November in Berlin / Microsoft ist Kooperationspartner

Berlin, 20. Oktober 2016 - Keine Hierarchien, freie Arbeitszeit, gleiches Geld für alle - immer mehr Unternehmen und Institutionen gehen radikal neue Wege. Was funktioniert, was nicht? Wie verändern sich unsere Jobs und Karrieren? Diese Fragen diskutiert das Wirtschaftsmagazin 'Capital' auf dem "Junge Elite Gipfel 2016", der am Donnerstag, dem 3. November, bei Microsoft Berlin stattfindet. Vortragende sind unter anderem ThyssenKrupp-Personalvorstand Oliver Burkhard und der Chief Digital Officer von ERGO Digital Ventures Mark Klein.

Die Veranstaltung "Zukunft der Arbeit - Wie sich Jobs und Karrieren verändern" wird für die neuen Preisträger der "Jungen Elite - Top 40 unter 40" ausgerichtet, die 'Capital' alljährlich kürt. An dem Tag werden die Namen der herausragenden Talente aus Politik, Unternehmen, Management, Staat und Gesellschaft veröffentlicht, die in diesem Jahr ausgezeichnet werden. Die 160 Preisträger gehören künftig zum Netzwerk der "Jungen Elite", das mittlerweile mehr als 700 Alumni zählt. Dazu gehören etwa DIW-Chef Marcel Fratzscher, Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Design-Professorin Gesche Joost und Fox-and-Sheep-Gründerin Verena Pausder.

Im Vorfeld des Gipfels hat die 'Capital'-Redaktion das Junge-Elite-Netzwerk gemeinsam mit Kooperationspartner Microsoft in einer Studie zum Thema "Bewahrer oder Gestalter - wie wollen wir arbeiten?" befragt. Die Ergebnisse werden die Teilnehmer des "Junge Elite Gipfels" in Diskus¬sionen, Workshops und Vorträgen vertiefen.

"Die 'Junge Elite' nimmt eine gewichtige Rolle bei der Entwicklung und Gestaltung neuer Arbeitswelten ein. Der Gleichklang von Innovation, Produktivität und der Gestaltungsfreiheit jedes Beschäftigten sind die bestimmenden Faktoren", sagt Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar.

Die Microsoft Deutschland GmbH ist in diesem Jahr Kooperationspartner des "Capital Junge Elite-Gipfels". Zur Eröffnung der Veranstaltung wird Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, ihre Vision einer neuen und vernetzten Arbeitswelt vorstellen. "Silo-Denken und Abschottung müssen bei der Diskussion um die Zukunft der Arbeit ein Ende haben, auf den funktionierenden Austausch und den richtigen Flow im Arbeitsalltag kommt es an. Büros sind mehr und mehr offene Plattformen für interdisziplinäre Teams, die Mitarbeiter entscheiden selbst, wann und wo sie arbeiten und sind die Treiber der Innovation", so Bendiek, die gemeinsam mit der Belegschaft von Microsoft gerade die neue Unternehmenszentrale in München bezogen hat.

Seit 2007 kürt 'Capital' im Magazin die "Top 40 unter 40" in den vier Bereichen Politik, Management, Unternehmen, Staat und Gesellschaft. Diese bilden die "Junge Elite" eines Jahres, die sich im Rahmen des "Capital Junge Elite-Gipfels" austauscht und interdisziplinär Kontakte knüpft. Daraus ist über die Jahre ein branchenübergreifendes Netzwerk mit über 700 aktiven Mitgliedern entstanden.

Pressekontakt:

Jenny von Zepelin, Redaktion 'Capital',
Tel. 030/220 74-5114, E-Mail: zepelin.jenny@capital.de
oder
Martin Kaelble, Redaktion 'Capital',
Tel. 030/220 74-5133, E-Mail: kaelble.martin@capital.de
www.gipfel.capital.de/elitegipfel_2016
Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: