Capital, G+J Wirtschaftsmedien

'Capital'-Umfrage zum Gewerbesteueraufkommen 2001: Uneinheitliche Entwicklung der Gewerbesteuer-Einnahmen in den Kommunen

    Köln (ots) -

    Bochum, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Freiburg und Recklinghausen     im Plus

    Frankfurt, Karlsruhe, Krefeld, Leverkusen und Ludwigshafen mit
    dickem Minus
    
    Das vom Deutschen Städtetag kürzlich geschätzte
Gewerbesteuer-Minus für 2001 von im Schnitt 16 Prozent trifft längst
nicht alle Kommunen. Nach einer Umfrage des Wirtschaftsmagazins
'Capital' (Ausgabe 2/2002, EVT 10. Januar) können eine ganze Reihe
von Kommunen für 2001 sogar ein Plus beim Gewerbesteueraufkommen
vermelden, andere allerdings ein weit mehr als doppelt so hohes
Minus.
    
    Das beste Ergebnis erzielte laut ‚Capital' Darmstadt mit einem
Gewerbesteuer-Zuwachs von 70 Prozent - allerdings nach einem durch
Sondereffekte belasteten Vorjahr. Recklinghausen erzielt gegenüber
2001 ein Plus um zwölf Prozent, aber auch Dresden (acht Prozent),
Freiburg (sechs Prozent), Bochum (zwei Prozent) und Dortmund (ein
Prozent) verbuchten steigende Einnahmen aus der Gewerbesteuer.
    
    Noch recht gut weggekommen sind bei der Gewerbesteuer nach der
'Capital'-Umfrage die beiden Städte mit dem bundesweit höchsten
Gewerbesteuer-Aufkommen. So sank es in Hamburg den vorläufigen Zahlen
zufolge lediglich um zwei Prozent auf 1,24 Milliarden Euro, in
München um fünf Prozent auf 1,08 Milliarden Euro. Auch die Hauptstadt
Berlin schlug sich mit einem Minus von zehn Prozent auf rund 790
Millionen Euro noch achtbar. In etwa im Durchschnitt des vom
Städtetag prognostizierten Minus lagen die Rheinmetropolen Düsseldorf
(minus 19 Prozent auf 660 Millionen Euro) und Köln (minus 13 Prozent
auf 690 Millionen Euro).
    
    Katastrophenstimmung herrscht dagegen in der Finanzmetropole
Frankfurt, die 39 Prozent ihrer Gewerbesteuer-Einnahmen einbüßte.
Härter noch traf es Leverkusen und Krefeld mit einem Minus von 64
bzw. 51 Prozent sowie Ludwigshafen mit 41 Prozent. Deutlich bergab
mit der Gewerbesteuer ging es auch in Karlsruhe mit minus 35 Prozent
sowie Leipzig und Wuppertal mit je einem Minus von 34 Prozent.
Stuttgart musste 2001 auf 33 Prozent seiner Gewerbesteuer-Einnahmen
verzichten.
    
    
ots Originaltext: 'Capital'
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Ulrich von Lampe,
Redaktion 'Capital',
Tel. 0221/4908-290,
Fax  0221/4908-594

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: