Capital, G+J Wirtschaftsmedien

"Capital"-Interview mit Hypovereinsbank-Chef Albrecht Schmidt: Schmidt prüft Re-Integration der Direkt Anlage Bank in die Hypovereinsbank

    Köln (ots) -
    
    DAB hat eigentlich nie Geld verdient / In Deutschland gibt es mehr
Bankfilialen als Metzgereien / Ohne Sondereffekte können wir unsere
zu geringe Produktivität nicht mehr kaschieren
    
    Die Direkt Anlage Bank (DAB) könnte bald wieder unter dem Dach der
Hypovereinsbank landen. In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin
"Capital" (Ausgabe 24/2001, EVT 15. November) erklärte Schmidt, dass
er eine hausinterne Lösung für die Online-Bank prüfe: "Wir prüfen
alle Optionen. Es stellt sich aber die Frage, ob das Geschäft der
Onlinebank nicht Teil einer Bank sein sollte." Dann könne der Kunde
nicht nur das Onlinegeschäft abwickeln, so Schmidt, sondern auch mal
in die Filiale gehen. Den Plänen der DAB, eigene Zweigstellen zu
gründen, erteilte Schmidt gegenüber "Capital" noch einmal eine
Absage: "Da stellt sich schon die Frage, ob man dies nicht gleich mit
bestehenden Filialen verbindet."
    
    Die DAB habe nie Geld verdient, erklärte Schmidt: "Was an Ertrag
übrig blieb, wanderte ins Marketing", so Schmidt. Zwar sei die DAB
angesichts der Marktsituation auf einem guten Weg, die DAB gewinne
weiter Kunden hinzu, obwohl die Euphorie an den Börsen vorbei sei.
Allerdings gehe die Zahl der Transaktionen zurück und das sei
entscheidend, denn nur mit Transaktionen verdiene man Geld.
    
    Die gesamte Bankenbranche stehe vor einer schwierigen Phase,
betonte Schmidt. Über Kosteneinsparungen sei viel zu viel nur geredet
und nicht gehandelt worden, nun sei Schluss mit den Ausreden. Jetzt
gäbe es keine Sondereffekte mehr und "wir können nicht mehr
kaschieren, das unsere Produktivität nicht stimmt." Deshalb müsse die
Bank gegensteuern, auch wenn die Hypovereinsbank "die beste
Kostenstruktur der Branche" habe. Sie gebe aber für eine Bank mit
einem hohen Anteil am relativ unaufwändigen Hypothekenbankgeschäft zu
viel Geld aus. Was für die Hypovereinsbank gelte, gelte vor allem für
die Branche: "Wir haben in Deutschland immer noch mehr Bankfilialen
als Metzgereien. Das ist in der Tat ein Missverhältnis. So wichtig
sind wir nicht"
    
ots Originaltext: Capital
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Thomas Luber,
Redaktion "Capital",
Tel. 0221/4908-207, Fax 0221/4908-595

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: