Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Timo Pache ab sofort stellvertretender 'Capital'-Chefredakteur

Berlin (ots) - 2. Februar 2015 - 'Capital' komplettiert seine Führungsmannschaft: Timo Pache, 38, ist ab sofort stellvertretender Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins 'Capital'. Pache war bisher Leitender Redakteur und hatte den großen Relaunch des Magazins im Jahr 2013 maßgeblich mitgestaltet. "Mit Timo Pache haben wir einen sehr kompetenten und kreativen Wirtschaftsjournalisten in der Chefredaktion", sagte Horst von Buttlar, Chefredakteur von 'Capital'. "Schon in unser gemeinsamen Zeit bei der FTD haben wir sehr gut zusammengearbeitet. Er ist ein hervorragender Kenner der deutschen und europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik - die zentralen Wirtschafts¬themen der Zukunft."

Timo Pache ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München. Vor seiner Zeit bei 'Capital' arbeitete er von 2002 bis Ende 2012 im Berliner Büro der 'Financial Times Deutschland' (FTD), zuletzt als leitender Redakteur. Schon in dieser Zeit schrieb er über die Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie die Euro-Krise und beobachtete über viele Jahre die Arbeit von CDU/CSU und FDP.

Außerdem kann sich die 'Capital'-Redaktion knapp zwei Jahre nach dem Relaunch über positive Reichweiten- und Auflagenentwicklungen freuen. Entgegen dem allgemeinen Trend verzeichnete 'Capital' im vierten IVW-Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 139.342 verkauften Exemplaren eine um 1,5 Prozent gestiegene Auflage. Zudem konnte 'Capital' seine führende Reichweiten-Position im Segment der klassischen Wirtschaftsmagazine in der aktuellen ma 2015 Pressemedien I mit einer stabilen Reichweite von fast 900.000 Lesern (898.000) ausbauen und liegt mit deutlichem Abstand auf Rang 1 vor der Wirtschaftswoche (771.000 Leser) und dem Manager Magazin (581.000 Leser).

Pressekontakt:

Joachim Haack,
PR/Kommunikation "Wirtschaft" und Corporate Editors,
CAPITAL / BUSINESS PUNK
c/o PubliKom, Tel. 040/39 92 72-0,
E-Mail: presse@publikom.com
www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: