Capital, G+J Wirtschaftsmedien

'Capital'-Leser-Umfrage "Airline des Jahres 2001"
Lauda zum vierten Mal in Europa auf Platz 1
Cathay Pacific und Singapore Airlines auf den interkontinentalen Strecken

Köln (ots) - Lufthansa auf Platz 1 beim "Sicherheitsgefühl" Zum vierten Mal in Folge wählten die 'Capital'-Leser Lauda Air zur besten Airline Europas. In vier der sieben abgefragten Kategorien vergaben die 'Capital'-Leser ihre Bestnoten an die österreichische Fluggesellschaft. Die Lauda-Muttergesellschaft Austrian Air folgt mit einer Differenz von 0,2 Punkten und Swissair mit 0,3 Punkten Abstand zum Erstplatzierten auf Rang 3. Die deutsche BA konnte auf der Kurzstrecke die besten Werte in der Kategorie Preis-/Leistungs-Verhältnis für sich reklamieren. Wieder unter den europäischen Top 15 ist die belgische Airline Sabena, die mit dem 15. Rang gerade eben den Sprung in die Top-Kategorie schaffte. Auf den Langstrecken setzte sich im vierten Jahr nacheinander Cathay Pacific durch. Allerdings muss sich die Hongkong-basierte Airline den Sieg mit dem Konkurrenten Singapore Airlines teilen. Mit einem hauchdünnen Abstand von nur 0,1 Punkten belegt dahinter Emirates den dritten Platz. Gewertet wurde nach Schulnoten von 1 bis 6, bei den Platzierungen entschied oft die 2. und 3. Nachkommastelle. Deutschlands Carrier Lufthansa konnte sich auf der Kurzstrecke deutlich nach vorn schieben: In Europa belegt die Airline mit dem Kranich nach Platz 13 in 2000 jetzt den 7. Rang. Diese Verbesserung geht vor allem auf eine größere Pünktlichkeit zurück. Bei den interkontinentalen Strecken blieb Lufthansa weiterhin auf den hinteren Rängen und konnte sich vom 13. auf den 12. Platz kaum verbessern. Nach wie vor die unbestrittene Domäne der deutschen Fluglinie ist jedoch das Sicherheitsgefühl, bei dem sie von den 'Capital'-Lesern mit der Note 1,5 auf allen Strecken erneut die beste Wertung erhielt. Bei den Fernstrecken muss sich die deutsche Airline diesen ersten Platz allerdings mit Cathay Pacific teilen. Im Fernflugverkehr gab es mit Air New Zealand (Platz 9), Japan Airlines (Platz 10), KLM (Platz 13) und Continental (Platz 15) vier Neu- bzw. Wiedereinsteiger, die die Wertung kräftig durcheinander wirbelten. Mit 2.300 Lesern nahmen so viel wie nie zuvor an der 'Capital'-Umfrage teil und stellten ihre Informationen zu rund 35.000 Flügen für die Auswertung zur Verfügung. Ein Ergebnis der diesjährigen Umfrage: Auf allen Strecken spielt das Thema Sicherheit die entscheidende Rolle. Bei Langstreckenflügen wählten 46 Prozent der Reisenden ihre Airline danach aus. Bei Flügen innerhalb Europas ist für 40 Prozent der Reisenden die Zuverlässigkeit von Piloten und Fluggerät das entscheidende Kriterium. Allerdings spielt hier mit ebenfalls 40 Prozent der Preis eine genauso große Rolle. Für nur zwei Prozent der Befragten bestimmt das Bonusprogramm, das neu in die Wertung aufgenommen wurde und die Kategorie Check-In ersetzt, die Auswahl der Fluggesellschaft. Bei der Beurteilung des Services an Bord wird die technische Ausstattung zunehmend wichtiger. Alle Renommier-Airlines investieren zur Zeit massiv in diesen Bereich. So soll es bei Cathay Pacific beispielsweise ab dem Spätsommer auf allen Plätzen Internet-Anschlüsse geben. ots Originaltext: Capital Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Andreas Hohenester Redaktion 'Capital' Tel.: 0221/4908-295 Das komplette Ranking kann angefordert werden bei PubliKom unter Tel.: 040 / 3 99 27 20 Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: