Capital, G+J Wirtschaftsmedien

'Capital'-Studie zeigt Stärken und Schwächen führender IT-Consultants: Cap Gemini Ernst & Young von deutschen Managern zum besten IT-Beratungsunternehmen gewählt

Köln (ots) - 'Capital': Geschäfte über das Internet, elektronische Kundenpflege und automatische Wissensverwaltung ganz oben auf der Agenda / Jedes fünfte Unternehmen mit IT-Beratung unzufrieden Die Kunden des größten europäischen IT-Dienstleisters Cap Gemini Ernst & Young profitieren am meisten von ihrem IT-Berater. Die Spezialisten rund um den Europa-Chef Antonio Schnieder erreichten in einer exklusiv für das Wirtschaftsmagazin 'Capital' erstellten Studie des Instituts für Unternehmensberatung in Bonn die Bestnote für ihre Leistung. Im Ranking der Top Ten führt Cap Gemini Ernst & Young mit 404 von 500 möglichen Punkten und hat besonders in Wissensmanagement und Strategie ein gutes Image. Das Schlusslicht unter den ersten Zehn bildet CSC Ploenzke mit 316 Punkten. Für 'Capital' wurden 251 Führungskräfte zu Leistung und Image von IT-Beratern befragt. In zehn Einzeldisziplinen wie E-Business, IT-Strategie und -Sicherheit sowie Prozess- und Wissensmanagement konnten die Anbieter maximal 500 Punkte erreichen. Dasselbe galt für zehn Auswahlkriterien von Kommunikationsfähigkeit bis zum Überblick über den Computermarkt. Das Ergebnis der Analyse: Pricewaterhousecoopers, KPMG, Accenture, Sercon, HP Consulting, Syseca, Gedas sowie Atosorigin mischen ganz vorn mit. Den größten Beratungsbedarf, so ein weiteres Ergebnis der 'Capital'-Studie, sehen Manager mittelfristig bei Geschäften über das Internet, der elektronischen Kundenpflege und der automatischen Wissensvermittlung. Doch die Anforderungen der Kunden an Beraterfähigkeiten und das tatsächliche Know-how der IT-Consultants klaffen weit auseinander. Grund zur Klage ist für viele Auftraggeber vor allem die fehlende Kommunikationsfähigkeit der "angemieteten" Helfer. Bemängelt werden außerdem unklare Lösungsansätze, fehlende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und sogar ungenügendes Wissen am IT-Markt. Die Folge: Von allen Befragten hält jeder fünfte bisher im eigenen Haus durchgeführte IT-Beratungsprojekte für rausgeworfenes Geld, im Mittelstand ist jeder vierte enttäuscht. ots Originaltext: Capital Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Claudia Reischauer, Redaktion 'Capital' Tel. 0221/4908-119 Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: