Capital, G+J Wirtschaftsmedien

"Capital-Elite-Panel" zur New Economy: Manager begrüßen schnellen Wandel durch die Internet-Wirtschaft

Köln (ots) - Staat soll beim Strukturwandel nicht helfend eingreifen New Economy belastet Familienleben der Manager Dem schnellen Wandel der Wirtschaft durch das Internet steht eine klare Mehrheit der deutschen Top-Manager positiv gegenüber. Wie das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 3/2001, EVT 25. Januar) bei rund 400 Top-Managern aus der Wirtschaft ermittelte, halten 82 Prozent von ihnen die Veränderungen durch das Internet für gut. 80 Prozent der Wirtschaftselite sieht selbst im Unterlaufen von Gesetzen durch das Internet wie etwa im Arbeitsrecht oder Ladenschluss eine gute Entwicklung. Sieben von zehn Managern sind zugleich fasziniert von der technologischen Entwicklung. Allerdings wünschen sich laut dem "Capital-Elite-Panel" 71 Prozent der Manager auch, dass der Staat bei diesem Prozess kontrollierend eingreift, um Fehlentwicklungen wie etwa bei der Verletzung von Urheberrechten oder der Nichtabführung der Mehrwertsteuer zu unterbinden. Von der Einführung staatlicher Subventionen für die vom E-Commerce bedrohten Branchen wie zu Zeiten des Strukturwandels in der Werftindustrie oder im Steinkohlebergbau wollen die Manager aber mehrheitlich nichts wissen. Nach Ansicht von mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Führungskräfte soll der Staat bei diesem Strukturwandel nicht helfend eingreifen. Als eine negative Folge der schnellen Internet-Ökonomie sehen die meisten der von Allensbach für 'Capital' befragten Manager allerdings die Belastungen des Familienlebens durch den zunehmenden Druck, der mit der Schnelligkeit der Veränderungen einhergeht. So glauben sechs von zehn Managern, dass die New Economy das Familienleben beeinträchtigt. Für 68 Prozent von ihnen wird zudem das berufliche Wissen und die Erfahrung von Führungskräften schneller als bisher veraltet. ots Originaltext: 'Capital' Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Max A. Höfer, Redaktion 'Capital' Berlin, Tel. 030/202 24-291, Fax 030/202 24-292 Das "Capital-Elite-Panel" ist Europas exklusivste Führungskräfte-Umfrage, die das Institut für Demoskopie Allensbach für das Wirtschaftsmagazin 'Capital' seit Mai 1987 bei rund 600 Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung durchführt. Darunter sind im Schnitt über 200 Vorstände oder Geschäftsführer von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, knapp 30 Minister und Ministerpräsidenten, 40 Staatssekretäre und rund 50 Leiter von Bundes- oder Länderbehörden. Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: