Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Opec-Experte Scheich Zaki al-Yamani im "Capital"-Interview: Rohöl-Preis könnte bis Herbst 2001 auf 14 Dollar abrutschen

Köln (ots) - Preis für Normalbenzin könnte im nächsten Jahr trotz Ökosteuer-Aufschlag auf 1,80 Mark sinken Der Ölpreis wird im nächsten Herbst unter 15 Dollar rutschen, wenn die Opec die Förderung nicht begrenzt. Das prognostiziert Opec-Experte Scheich Ahmed Zaki al-Yamani, langjähriger Ölminister Saudi-Arabiens, in einem Interview mit dem am Donnerstag erscheinenden Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 1/2001, EVT 28.12.2000). "Drosselt die Opec im April ihre Förderung um fünf Prozent auf 28 Millionen Barrel am Tag kostet das Fass in zwölf Monaten 22 Dollar", so al-Yamani. Bei einem Rohölpreis von 14 Dollar könnte der Preis für einen Liter Normalbenzin nach Berechnungen von ,Capital' auf 1,80 Mark sinken - trotz des Ökosteuer-Zuschlags von sieben Pfennig pro Liter ab Anfang 2001. Bei einem Rohölpreis von 22 Dollar bliebe der Benzinpreis im Vergleich zu heute stabil. Gewinnt der Euro weiter an Stärke, käme der Benzinpreis zusätzlich unter Druck. Ausschlaggebend für diese Preisentwicklung sei das flexible Reagieren der Verbraucher, so al-Yamani, der heute das renommierte Londoner Energieforschungsinstitut Centre or Global Energy Studies leitet: "Die Kunden passen sich sehr schnell an, etwa beim Autofahren oder beim Heizen." Zudem stockten die Raffinerien derzeit ihre Produktionskapazitäten auf, sodass im nächsten Jahr "mehr als genug Öl" vorhanden sei. Risiken für die Rohöl-Preisentwicklung könnten von einem sehr harten Winter ausgehen sowie von der Nahost-Krise. Die Bitterkeit der Ölförderländer gegenüber Israel sei "sehr, sehr groß und sie wächst mit jedem Tag", so al-Yamani. Nach dem Willen der Regierungen werde es jedoch nicht zu einem Ölboykott gegenüber dem Westen kommen. Das größte Problem sei der Terrorismus. Kommt es zu Anschlägen auf wichtige Öl-Pipelines, "wäre kurzfristig ein Sprung des Ölpreises auf 50 bis 60 Dollar denkbar - mit verheerenden Folgen für die Weltwirtschaft", so al-Yamani weiter. ots Originaltext: "Capital" Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Claudio De Luca, Redaktion "Capital" (ab 27.12.2000) Tel. 0221/4908-227 Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: