Capital, G+J Wirtschaftsmedien

"Die 100 Capitalisten des Jahres": ,Capital' kürt erstmals die 100 wichtigsten Köpfe der deutschen Wirtschaft

Köln (ots) - Redaktion urteilt nach Medienwert, Machtfaktor und Zukunftswert im Jahr 2000 Was Gerhard Schröder von Boris Becker oder Josef Ackermann unterscheidet Das Wirtschaftsjahr 2000 glich einer Achterbahn der Gefühle: Nach dem furiosen Start in einen scheinbar keine Grenzen kennenden Börsenhimmel folgte der jähe Kursabsturz bei weiterhin intakter Konjunktur, derer sich vor allem viele Unternehmen der Old Economy zum Jahresende hin erfreuen. Wie sich in diesem wechselhaften Umfeld Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Institutionen, aber auch aus dem Showgeschäft oder Sport schlugen, nahm die Redaktion des Wirtschaftsmagazins ,Capital' (Ausgabe 26/2000, EVT 14. Dezember) erstmals zum Anlass, die aus ihrer Sicht bedeutendsten 100 Köpfe der deutschen Wirtschaft auszuwählen. Dabei ging es der Redaktion um Chefredakteur Ralf-Dieter Brunowsky nicht darum, die 100 Köpfe in eine Rangfolge zu bringen, sie repräsentieren auch im Hinblick auf ihre Außenwirkung das Machtzentrum der "100 Capitalisten des Jahres". Um die unterschiedlichen Leistungen der Persönlichkeiten trotz allem einer Wertung zu unterziehen, führte ,Capital' drei Wertungen für ganz unterschiedliche Dimensionen gewichtet nach geringer, mittlerer und hoher Bedeutung durch. Zum einen beurteilte die Redaktion den Medienwert (Resonanz, die die Person im Jahr 2000 in der Öffentlichkeit hatte) und zum anderen den Machtfaktor, also den Einfluss, den die Person im Jahr 2000 ausübte. Außerdem bewertete die Redaktion den Zukunftswert der Capitalisten nach der Rolle, die die jeweilige Person in Zukunft noch spielen wird. So gesteht die Redaktion beispielsweise Bundeskanzler Gerhard Schröder zwar den aktuell höchsten Medienwert und Machtfaktor zu, beim Zukunftswert hingegen muss er sich eine Einstufung gefallen lassen. Boris Becker, dessen Medienwert unbestritten ist, wird aber in Bezug auf seinen Machtfaktor und den Zukunftswert nur eine geringe Bedeutung zugemessen. Im Vergleich dazu kann sich der künftige Vorstandssprecher der Deutschen Bank Josef Ackermann des höchsten Zukunftswertes erfreuen, auch wenn er beim Medienwert noch einen großen Nachholbedarf hat. Zu den "100 Capitalisten" zählen aber auch Formel-Eins-Weltmeister Michael Schumacher, TV Total-Moderator Stefan Raab, IG Metall-Chef Klaus Zwickel oder der Leiter des Carlsen Verlags Klaus Humann, der mit seiner Spürnase für das Erfolgspotenzial von Harry Potter den Verlag auf Platz Eins der Kinderbuchverlage katapultierte. Hinweis für Redaktionen: Die Einzelwertung für jeden der "100 Capitalisten des Jahres 2000" kann unter Telefon 040/39 92 720 sowie per Fax 040/39 92 72 10 oder über E-Mail info@publikom.com angefordert werden. Die "100 Capitalisten des Jahres 2000" in alphabetischer Reihenfolge: 1. Joachim Milberg 51. Paul Achleitner 2. Josef Ackermann 52. Jürgen Möllemann 3. Werner Baldessarini 53. Werner Müller 4. Franz Beckenbauer 54. Andy Müller-Maguhn 5. Boris Becker 55. Friedel Neuber 6. Deepak Bhatt 56. Michael Otto 7. Kurt Biedenkopf 57. Wassili Papas 8. Karlheinz Brandenburg 58. Ferdinand Piëch 9. Birgit Breuel 59. Heinrich von Pierer 10. Rolf-E. Breuer 60. Bernd Pischetsrieder 11. Hubert Burda 61. Matthias Platzeck 12. Erwin Conradi 62. Sigmar Polke 13. Gerhard Cromme 63. Stefan Raab 14. Christoph Daum 64. Hans Reischl 15. Daniel David 65. Wolfgang Reitzle 16. Mathias Döpfner 66. Kai-Uwe Ricke 17. Jürgen Dormann 67. Walter Riester 18. Hans Eichel 68. Christiane zu Salm 19. Manfred Eigen 69. Stephan Schambach 20. Mathias Entenmann 70. Wolfgang Schäuble 21. Klaus Esser 71. Klaus-Dieter Scheurle 22. Verona Feldbusch 72. Otto Schily 23. Joschka Fischer 73. Gerhard Schmid 24. Christoph Gottschalk 74. Karl Matthäus Schmidt 25. Andrew Gowers 75. Klaus-Peter Schneidewind 26. Thomas Haffa 76. Karlheinz Schreiber 27. Ulrich Hartmann 77. Jürgen Schrempp 28. Hans-Olaf Henkel 78. Gerhard Schröder 29. Rainer Hertrich 79. Henning Schulte-Noelle 30. Klaus Humann 80. Michael Schumacher 31. Otmar Issing 81. Ulrich Schumacher 32. Wolfgang Joop 82. Werner Seifert 33. Holger Jürgensen 83. Ron Sommer 34. Henning Kagermann 84. Lothar Späth 35. Heiner Kamps 85. Frank -Walter Steinmeier 36. Leo Kirch 86. Erwin Staudt 37. Roland Koch 87. Edmund Stoiber 38. Horst Köhler 88. Alfred Tacke 39. Hans-Joachim Körber 89. Jürgen Trittin 40. Helmut Kohl 90. Giuseppe Vita 41. Martin Kohlhaussen 91. Ewald Walgenbach 42. Alfons Kühn 92. Jürgen Weber 43. Dietmar Kuhnt 93. Elisabeth Weisenhorn 44. Otto Graf Lambsdorff 94. Wendelin Wiedeking 45. Florian Langenscheidt 95. Harald Wiedmann 46. Hartmut Mehdorn 96. Loretta Würtenberger 47. Michael Meier 97. Rainer Zimmermann 48. Angela Merkel 98. Heribert Zitzelsberger 49. Friedrich Merz 99. Klaus Zumwinkel 50. Thomas Middelhoff 100. Klaus Zwickel ots Originaltext: ,Capital' Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Ralf-Dieter Brunowsky, Chefredaktion ,Capital', Tel. 0221/4908-213, Fax 0221/4908-555 Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: