Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Nestlé-Chef Peter Brabeck-Letmathe im 'Capital'-Interview: "Die Deutschen haben den miserabelsten Service Europas" "Man macht den Fehler, den Preis als alleiniges Verkaufsargument zu sehen"

Köln (ots) - Kein profitables Geschäft mit billigen Handelsmarken möglich Nach Ansicht des Nestlé-Chefs Peter Brabeck-Lemathe hat der deutsche Einzelhandel den "miserabelsten Service in ganz Europa"."Wenn mir heute noch jemand sagt, es sei eine Freude, in Deutschland einzukaufen, dann war er halt noch nie in einem anderen Land", sagte Brabeck-Lemathe im Interview mit dem am Donnerstag erscheinenden Wirtschaftsmagazin ,Capital' (Ausgabe 18/2000, EVT 24. August 2000). Man mache in Deutschland seit Jahren den Fehler, den Preis als alleiniges Verkaufsargument in den Vordergrund zu schieben, so Brabeck-Lemathe weiter. Zwar könne der deutsche Verbraucher Grundnahrungsmittel wie Zucker und Mehl sehr günstig kaufen. " Aber wenn ich mir Produktqualität, Auswahl und den Service anschaue, sind die Deutschen im Vergleich zu Franzosen und Engländern ganz klar im Nachteil." Der deutsche Handel verkaufe sich seit Jahren unter Wert, so der Nestlé-Chef gegenüber 'Capital' weiter. Langsam merke man aber, dass mit billigen Handelsmarken kein profitables Geschäft aufzubauen sei. "In Deutschland kommt doch fast kein Händler über eine Umsatzrendite von einem Prozent. Deshalb haben sie auch sehr wenig Luft, wenn sie international aggressiv mitspielen wollen." Das werde für viele Händler noch ein böses Erwachen geben, so Brabeck-Lemathe. ots Originaltext: Capital Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Jürgen Scharrer, Redaktion 'Capital', Tel. 0221/49 08-592 Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: