Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Deutsche Bahn bringt in Kooperation mit der Commerzbank Kreditkarte auf den Markt: Zweiter Anlauf der Bahn, die Bahncard mit einer Kreditkartenfunktion aufzuwerten

    Hamburg (ots) - 22. April 2009 - Zusammen mit der Commerzbank wird die Deutsche Bahn nach Informationen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 5/2009, EVT 23. April) zum 1. August dieses Jahres wahlweise eine Bahncard mit Kredikartenfunktion von Mastercard anbieten. Damit können Karteninhaber künftig bezahlen und auch Bahnbonus-Punkte sammeln. Die Standardkreditkarte soll zusätzlich zum jeweiligen Bahncard-Preis 19 Euro pro Jahr kosten, die Premiumkarte 49 Euro. Sowohl die Commerzbank als auch die Deutsche Bahn bestätigten gegenüber 'Capital' das Vorhaben, wollten aber keine weiteren Details nennen.

    Für die Deutsche Bahn ist dies der zweite Anlauf eine Bahncard mit Kreditkartenfunktion auszustatten. Mitte der neunziger Jahre waren beim ersten Mal die Citibank und Visa die Partner. Das Angebot wurde jedoch nach fünf Jahren vom Markt genommen, unter anderem weil die von der Bahn erhoffte Steigerung des Bahncard-Absatzes ausblieb.

Pressekontakt:
Joachim Haack, Sprecher G+J Wirtschaftsmedien, c/o PubliKom
Kommunikationsberatung GmbH, Tel. 040/39 92 72-0, E-Mail:
jhaack@publikom.com

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: