Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Wirtschaftsministerium kündigt auf dem "Capital Geldanlage Gipfel" Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Rezession an

Köln (ots) - Rund 200 Top-Experten aus Finanzbranche, Politik und Wirtschaft diskutieren am 23. und 24. Oktober in Berlin Ursachen und Folgen der Finanzmarktkrise Berlin/Köln, 23. Oktober 2008 - Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet mit einer "Rezession in Deutschland". Das sagte Wirtschaftsstaatssekretär Walther Otremba zur Eröffnung des "Capital Geldanlage Gipfels", der heute und morgen in Berlin stattfindet. In diesem Zusammenhang erinnerte er an die Risikoprognose der führenden Forschungsinstitute von Mitte Oktober. Demnach wird die deutsche Wirtschaft 2009 in Folge der Finanzkrise um 0,8 Prozent gegenüber diesem Jahr schrumpfen. Das wäre der stärkste Einbruch seit 1993. Laut Otremba sieht die interne Prognose des Internationalen Währungsfonds für Deutschland noch schlechter aus. Vor diesem Hintergrund würden sich das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium auf ein Maßnahmenpaket zur Wirtschaftsbelebung verständigen. "Das wird allerdings nicht Konjunkturprogramm heißen", so der Staatssekretär. Zwar bestünden zwischen den Häusern über die Ausgestaltung noch Differenzen, aber diese würden mit Sicherheit überwunden werden. Offen ließ Otremba die einzelnen Maßnahmen und den Umfang des Pakets: "Es werden aber mit Sicherheit nicht 100 Milliarden Euro werden." Der Spitzenbeamte rechtfertigte das Paket als ökonomisch vernünftig: "Das Programm wird zwar nicht die Rezession verhindern können. Aber ein frühzeitiges Gegensteuern kann einer Verfestigung einer rezessiven Lage vorbeugen und damit am ehesten die Kosten der Konjunkturkrise dämpfen." Trotz des angekündigten Konjunkturpakets geht Otremba von mehreren Jahren Flaute und schwachem Wachstum aus: "Der Blick in die Vergangenheit lehrt, dass Anpassungen der Wirtschaft nach Perioden der Übertreibungen sich immer als langwierig erwiesen haben." Weitere Informationen zum "Capital Geldanlage Gipfel" unter www.capital-gipfel.de. Bildmaterial steht ab dem 23. Oktober um 19.00 Uhr unter www.capital-gipfel.de/presse-geldanlage.html zum Herunterladen bereit. Pressekontakt: Stockheim Media Svenja Lahrmann Tel.: +49 221 420 75 23 E-Mail: sl@stockheim-media.com Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: