Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Deutsche Bank: Ackermann verkauft Anteil an Deutscher Börse

    Köln (ots) - 19. Juli 2008 - Die Deutsche Bank hat ihr Ein-Prozent-Paket an der Deutschen Börse veräußert. "Wir haben die Anteile, unbemerkt von der Öffentlichkeit, wieder verkauft", sagte ein führender Manager des Instituts dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 11/2008, EVT 24. Juli). Die Bank hatte das Aktienpaket vor knapp zwei Jahren erworben und wollte damit das Interesse an einer leistungsstarken Börse am Finanzplatz Deutschland unterstreichen. Erst vor kurzem hatte die Deutsche Bank erstmals Aktiengeschäfte institutioneller Kunden über die alternative Handelsplattform Chi-X abgewickelt, was Konkurrenz für die Deutsche Börse bedeutet. Die Deutsche Bank bestätigte auf Anfrage, dass sie die Aktien bereits im vergangenen Jahr abgegeben hat.

Pressekontakt:
Ulrich Reitz, Redaktion 'Capital', Tel. 0221/4908-380, E-Mail:
reitz.ulrich@capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: