Solomon R. Guggenheim Foundation

Guggenheim ruft weltweit zu Eingaben für Design-Wettbewerb auf - für neu geplantes Museum in Helsinki

New York (ots/PRNewswire) - -- Stufe Eins steht für Architekten vom 4. Juni bis 10. September 2014 offen

-- Renommierte Jury wird im ersten offenen Wettbewerb zur Gestaltung eines Guggenheim-Museums Finalisten und den Gewinnerentwurf auswählen

Mit Auftaktveranstaltungen am 4. und 5. Juni ruft die Solomon R. Guggenheim Foundation offiziell zu Eingaben auf, um mit ihrem offenen, internationalen Architekturwettbewerb für das Design eines geplanten Guggenheim-Museums am Südhafen von Helsinki zu starten. Der mit Spannung erwartete zweistufige Wettbewerb wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Beiträge von Firmen und Individuen aus aller Welt anziehen.

Dies ist das erste Mal, dass die Guggenheim Foundation, seit langem anerkannt für die Umsetzung transformatorischer Architekturprojekte, ein Design mithilfe eines offenen Wettbewerbs sucht. Die Stiftung hat diesen neuen Kurs in einem der am schnellsten wachsenden städtischen Bereiche Europas eingeschlagen, der sich an der Kreuzung zwischen Ost und West befindet und international für sein Kulturgut von moderner Architektur und Design hochgeschätzt wird. Mehr als 700 Anfragen zur Teilnahme sind sogar vor dem offiziellen Start des Wettbewerbs von Interessenten aus der ganzen Welt eingegangen.

Richard Armstrong, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museums und der Foundation, kündigt Einzelheiten des Wettbewerbs auf einer Medienkonferenz an, die am 4. Juni in Helsinki stattfindet, und wird den Wettbewerb der internationalen Architekturgemeinde bei einem Empfang am 5. Juni in der Peggy Guggenheim Collection in Venedig vorstellen, der zeitgleich mit der Eröffnung der 14. Internationalen Architektur-Biennale stattfindet.

"Es ist von zentraler Bedeutung für Guggenheims Mission, sich direkt mit den Menschen in aller Welt zu verbinden, das transformative Potential von Kunst zu bestärken und das Erlebnis von zeitgenössischer Kunst mit großartiger Architektur verschmelzen zu lassen", erklärte Herr Armstrong. "Dieser Wettbewerb bringt all diese Ziele voran, mit der Absicht, ein beispielhaftes Museum des 21. Jahrhunderts zu inspirieren, das gleichzeitig eine aussagekräftige Ergänzung zur Landschaft von Helsinki sein wird."

Guggenheim organisiert den Wettbewerb in Abstimmung mit der Stadt Helsinki, dem Staat Finnland und dem Finnischen Architektenverband (SAFA). Der Wettbewerb wird von der in London niedergelassenen Firma Malcolm Reading Consultants verwaltet. Die Bekanntmachung des Wettbewerbs wird gemäß der Vergabevorschriften der Europäischen Union veröffentlicht werden.

Regeln und zeitlicher Ablauf des Wettbewerbs

Anonyme Eingaben für Stufe Eins des Wettbewerbs müssen zum 10. September 2014 vorliegen. Eine elfköpfige Jury wird sich in Helsinki treffen und sechs Finalisten auswählen, die im November 2014 bekanntgegeben werden. In Stufe Zwei haben die in die engere Auswahl gekommenen Firmen Zeit bis zum März 2015, um ihre detaillierten Vorschläge einzureichen. Nachdem die Jury erneut in Helsinki zusammengekommen ist, wird Guggenheim den Gewinner im Juni 2015 bekanntgeben. Der Gewinner des Wettbewerbs wird mit 100.000 Euro (ca. 136.000 USD) prämiert und die fünf nachfolgenden Plätze werden jeweils 55.000 Euro (ca. 75.000 USD) erhalten.

Die Stadt Helsinki und der Staat Finnland sollen darüber beratschlagen, ob der Bau und die Entwicklung des Museums nach dem Abschluss des Wettbewerbs durchgeführt werden.

Die Öffentlichkeit und interessierte Architekten können sich gerne unter designguggenheimhelsinki.org [http://www.designguggenheimhelsinki.org/] weiter informieren.

Wettbewerbsjury

Die Mitglieder der Jury sind von Guggenheim, dem Staat Finnland, der Stadt Helsinki und der SAFA ausgewählt worden. Zu den Juroren gehören:

--  Mark Wigley, Professor und Dekan der Graduate School of Architecture,
    Planung und Denkmalpflege, an der Columbia University
    (Jury-Vorsitzender)
--  Mikko Aho, Direktor für Stadtplanung und Architekt, Stadt Helsinki
--  Jeanne Gang, Gründerin und Architektin, Studio Gang Architects
--  Juan Herreros, Gründer und Architekt, Herreros Arquitectos
--  Anssi Lassila, Partner und Architekt, Lassila Hirvilammi
--  Erkki Leppävuori, Präsident und CEO, VTT Technisches Forschungszentrum
    von Finnland
--  Rainer Mahlamäki, Professor und Architekt, Lahdelma & Mahlamäki
--  Helena Säteri, Generaldirektorin, Ministerium für Umwelt, Finnland
--  Nancy Spector, Stellvertretende Direktorin und Jennifer and David
    Stockman Chefkuratorin, Solomon R. Guggenheim Foundation
--  Yoshiharu Tsukamoto, Gründer und Architekt, Atelier Bow-Wow
--  Ritva Viljanen, Stellvertretende Bürgermeisterin, Stadt Helsinki
 

Richard Armstrong wird an den Beratungen der Jury in einer ehrenamtlichen Rolle ohne Stimmrecht teilnehmen.

Unterstützung für den Wettbewerb

Der Wettbewerb wurde ermöglicht durch die Guggenheim Helsinki Supporting Foundation, die Guggenheim Helsinkiin Association, die Louise och Göran Ehrnrooth Foundation sowie durch Privatpersonen, die anonym bleiben möchten, mit besonderem Dank an die BMW Group für ihre Unterstützung.

Über die Solomon R. Guggenheim Foundation

Die im Jahr 1937 gegründete Solomon R. Guggenheim Foundation widmet sich mithilfe von Ausstellungen, Bildungsprogrammen, Forschungsinitiativen und Veröffentlichungen der Förderung des Verständnisses und der Wertschätzung von Kunst, insbesondere der modernen und zeitgenössischen Epochen. Das Guggenheim-Netzwerk, das in den 1970ern begann, als das Solomon R. Guggenheim Museum, New York, mit der Peggy Guggenheim Collection, Venedig, vereint wurde, ist seitdem erweitert worden und umfasst u. a. das Guggenheim Museum Bilbao (1997 eröffnet) und das Guggenheim Abu Dhabi (gegenwärtig in der Entwicklung). Weitere Informationen über die Foundation finden Sie unter guggenheim.org [http://www.guggenheim.org/new-york].

Web site: http://www.guggenheim.org/guggenheim-foundation/

Pressekontakt:

KONTAKT: Tina Vaz, Solomon R. Guggenheim Foundation,
+1-212-360-4284, tvaz@guggenheim.org; Kate Lydecker, Polskin Arts &
Communications Counselors, +1-212-715-1602,
lydeckerk@finnpartners.com

Original-Content von: Solomon R. Guggenheim Foundation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Solomon R. Guggenheim Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: