Blumenbüro

Ficus Ginseng ist Zimmerpflanze des Monats Juli
Japanische Bonsai-Kunst für Zuhause: Der Ficus Ginseng

Japanische Bonsai-Kunst für Zuhause: Der Ficus Ginseng. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/81644 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Blumenbüro/Pflanzenfreude.de"

Essen (ots) - Im Monat Juli verströmt der Ficus Ginseng exotisches Flair in den eigenen vier Wänden und lässt seinen unvergleichlichen Charme spielen. Mit seinen glänzenden, tiefgrünen Blättern, den zahlreichen Verzweigungen und den dicken Luftwurzeln begeistert die Pflanze des Monats Freunde der japanischen Bonsai-Kunst, die sich ein kleines Stück Asien in die Wohnräume holen möchten.

Die Zimmerpflanze des Monats Juli zählt zu der artenreichen Familie der Maulbeergewächse und stammt ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum. Kaum zu glauben, dass der immergrüne Ficus Ginseng in Europa hauptsächlich als Bonsai gezüchtet wird, wo er doch in der freien Natur bis zu dreißig Meter hoch werden kann. Es ist wohl sein apartes Aussehen mit den beeindruckenden Luftwurzeln, die ihn als Zierbaum für die alte fernöstliche Gartenkunst so begehrt machen.

Der Ficus Ginseng besticht durch immergrüne, spitz-ovale Blätter, einen dicken braun-grauen, geschwungenen Stamm und skurrile Luftwurzeln, die ihm sein charakteristisches Aussehen verleihen und zum faszinierenden Blickfang machen. Wie alle Ficus-Arten besitzt er die Fähigkeit, Wurzeln, Äste oder Stämme, die einander mit Druck berühren, verschmelzen zu lassen und so reizvolle Strukturen zu bilden. Dank der ausgesprochenen Schnittverträglichkeit ist es problemlos möglich, ihn in beinahe jede gewünschte Form zu bringen. So haben selbst Anfänger, die die Kunst der Bonsai-Haltung angehen wollen, gute Aussichten auf eine erfolgreiche Züchtung. Trotz seiner einzigartigen Ästhetik ist der Zierbaum darüber hinaus auch erfreulich unkompliziert in der Pflege.

Der Ficus Ginseng bevorzugt einen hellen und vor Zugluft geschützten Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Anders als andere Bonsai-Arten legt er keinen Wert auf spezielle Bonsai-Erde. Handelsübliches Substrat, das mit Sand für eine bessere Drainage gestreckt wurde, reicht ihm vollkommen aus. Beim Gießen ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Ist die Erde zu trocken, droht der Ficus mit dem Abwerfen seiner Blätter, ist die Erde zu nass, droht Wurzelfäule. Mäßiges Wässern, wenn die erste Erdschicht leicht angetrocknet ist, ist ideal. Während der Wachstumsphase kann dem Gießwasser zudem alle zwei Wochen etwas Flüssigdünger hinzugefügt werden.

Informationen und Pflegetipps zum Ficus Ginseng und anderen Zimmerpflanzen gibt es auf www.pflanzenfreude.de.

Fact-Sheet: Der stolze Ficus Ginseng

Namensherkunft

Der Ficus Ginseng heißt in Wirklichkeit "Ficus microcarpa". Aufgrund seiner skurrilen Luftwurzeln hat sich jedoch über die Jahre der Name Ficus Ginseng durchgesetzt. Das Wort "Ginseng" kommt aus dem Chinesischen und bedeutet so viel wie Wurzel.

Besonderheit der Pflanze

Der immergrüne Ficus Ginseng besticht mit bizarren Luftwurzeln, die ihm sein auffälliges Aussehen verleihen. Der Bonsai besitzt, wie alle Ficus-Arten, die Fähigkeit Wurzeln, Äste oder Stämme, die sich mit Druck berühren, verschmelzen zu lassen. Mit dieser Gabe und seiner hohen Schnittverträglichkeit lassen sich so reizvolle Strukturen aus der japanischen Bonsai-Kunst bilden.

Pflegetipps

Ort: Der Ficus Ginseng bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft.

Temperatur: Bei einer Zimmertemperatur von 18 bis 22 Grad Celsius fühlt sich der Ficus Ginseng besonders wohl. Um für genügend Luftfeuchtigkeit zu sorgen, sollte er zudem regelmäßig mit kalkfreiem Wasser besprüht werden.

Wassergabe: Wenn die erste Erdschicht leicht angetrocknet ist, freut sich der Ficus Ginseng über eine mäßige Wassergabe. Dabei ist jedoch Fingerspitzengefühl gefragt, denn ist die Erde zu nass, droht Wurzelfäule; ist sie dagegen zu trocken, können die Blätter abfallen. Zum Gießen sollte idealerweise gesammeltes Regenwasser oder abgestandenes Leitungswasser benutzt werden, da herkömmliches Leitungswasser in der Regel zu hart ist.

Düngung: Alle zwei Wochen kann der Ficus Ginseng mit etwas Flüssigdünger in seinem Wachstum unterstützt werden.

Angebot im Handel

Der Ficus Ginseng ist das ganze Jahr über in verschiedenen Größen im Fachhandel erhältlich.

Über Zimmerpflanze des Monats

Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen. Die Kampagne "Zimmerpflanze des Monats" ist eine Initiative des Blumenbüros und wird kofinanziert von der Europäischen Union. Eine Jury aus Vertretern des Zierpflanzenbaus stellt monatlich eine Zimmerpflanze vor, die noch nicht so populär ist oder sich durch eine interessante Geschichte für den Titel qualifiziert. Weitere Informationen und Bilder auf Anfrage sowie im Newsroom: blumenbuero.newsroom.eu. Mehr über die Pflanze des Monats bei Facebook: www.facebook.com/diepflanzenfreude

Pressekontakt:

Zucker.Kommunikation GmbH
Team Pflanzenfreude.de
Torstraße 107, 10119 Berlin
Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77
Mail: pflanzen@zucker-kommunikation.de
Web: www.zucker-kommunikation.de

Original-Content von: Blumenbüro, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Blumenbüro

Das könnte Sie auch interessieren: