datango AG

Berliner Internet-Startupfirma sucht Software-Entwickler
datango fragt "Sind Sie Inder?"

Berlin (ots) - "Sind Sie Inder?" fragt die Berliner Internet-Startupfirma datango GmbH in einer groß angelegten Werbeaktion zur Gewinnung neuer qualifizierter Mitarbeiter. Auf mehr als 100 Plakatflächen in der Bundeshauptstadt hängt der provozierende Slogan zusammen mit der Internet-Adresse www.datango.de/jobs, unter der Bewerbungen online eingereicht werden können. Rotierende Leuchtflächen, Riesenposter an Häuserecken und Straßenkreuzungen, Plakatwände - wo immer man sich in Berlin Mitte und Berlin City (Charlottenburg und Tiergarten) bewegt, strahlt einem die "Inder-Frage" entgegen. Startschuss für die Aktion ist Dienstag, der 9. Mai. Mit der ungewöhnlichen Kampagne sucht datango vor allem Programmierer, um das in Berlin entwickelte und weltweit einzigartige Konzept der Internet-WebRides voranzutreiben. Es handelt sich bei WebRides um vertonte Touren durch das World Wide Web. In dem neuen Medienformat führen Moderatoren, "WebGuides" genannt, Verbraucher auf die besten und interessantesten Seiten zu einem bestimmten Thema. Auf dem Sendeportal www.datango.de steht ein breites Themenspektrum auf Abruf bereit, von den aktuellen Nachrichten zur Green Card über Sport, Musik, Shopping, Reise und Jobs bis hin zu Stars, Gaming und News für Nachtschwärmer. Bei über 1 Milliarde Seiten im WWW ist die qualifizierte Auswahl der WebGuides mehr als nützlich - entsprechend stark ist der Ansturm und der Bedarf an Neueinstellungen zur Weiterentwicklung der datango-Software zum Produzieren und Abspielen der WebRides. datango-Gründer und Geschäftsführer Patrick Paulisch betont: "Unsere Kampagne ist nicht als politische Aussage gemeint. Wir sind selbst vom Mangel an guten IT-Kräften betroffen und wollen mit der Aktion auf datango als besonders attraktiven Arbeitgeber für Software-Entwickler aufmerksam machen". Das sieht die örtliche Taxi-Innung offenbar anders. Der ursprüngliche Plan von Jungunternehmer Paulisch, die Wagen der Berliner Taxen für die "Inder-Kampagne" zu nutzen, scheiterte am Widerstand der Innung. Begründung: Jedes politische Bekenntnis sei auf Taxen fehl am Platz. Wer selbst als Werbeträger auftreten will, trägt den provozierenden Slogan körpernah: datango verteilt T-Shirts mit dem Aufdruck "Sind Sie Inder?" in Universitäten und auf Messen (z.B. auf der Internet World vom 23.-25. Mai). Die ersten I-Shirtträger wurden schon an prominenter Stelle gesichtet, unter anderem auf n-tv bei "Talk in Berlin" zum Thema Green Cards für Inder. Was ist datango? Die sechs Berliner Jungunternehmer Alexander Artopé, Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick Paulisch und Henrik Tramberend haben eine neue Technik erfunden, die das Internet und die Medienwelt revolutioniert: datango. Damit lassen sich erstmals moderierte Web-Sendungen, wie man sie aus dem Fernsehen und Radio kennt, im Internet produzieren und ausstrahlen. Die sechs Berliner nennen das einen "WebRide", also einen Ritt durch das World Wide Web mit einer erläuternden Stimme und/oder musikalischer Untermalung. Für den Konsumenten ist das neue Internet-Erlebnis kostenfrei. Er lädt den WebRide Player (www.datango.de) auf den eigenen PC herunter und kann sofort "losreiten". Mit dem WebRide Studio kann jedermann am heimischen PC selbst WebRides produzieren und bei datango oder auf der eigenen Homepage veröffentlichen. ots Originaltext: datango.de GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: datango.de GmbH, Strassburger Str. 58, 10405 Berlin, Tel. 030/44355343, Web: www.datango.de , Email: karsten@datango.de PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Tel. 0611/973150, Email: andreas@dripke.de Original-Content von: datango AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: