datango AG

Amateur-Webjockey\047s erfreuen sich großer Beliebtheit
Verona & Naddel als datango-Webjockeys

Berlin (ots) - Die kreative Ader der sechs Jungunternehmern der Berliner Startup-Firma datango ist nicht zu stoppen. Nach der sensationellen Einführung der Kategorie MyWebride konnten die Website-Betreiber innerhalb weniger Tage schon mehr als einhundert Bewerbungen von Amateur-Webjockeys annehmen. Die Kreativität der Amateur-Webjockeys kennt keine Grenzen: ein besonderer Knüller ist der Webride von Verona&Naddel - zwei Amateur-Webjanes, die Ihre beiden Namenscousinen aus dem Showbusiness gehörig durch den Kakao ziehen. Dank der interessanten, außergewöhnlichen und lustigen Beiträge in der Kategorie MyWebride gehört diese bereits nach kurzer Zeit zu den beliebtesten Kategorien von datango. Denn bisher konnte man die moderierten Sendungen auf der datango-Site "nur" als Mitsurfer oder Zuhörer verfolgen. Seit letzter Woche kann aber nun jeder nach Lust und Laune selbst als Webjockey aktiv werden und mit seinem persönlichen "MyWebride" den anderen datango-Fans "vorsurfen", was das Zeug hält. Thematisch sind dem Nutzer dabei im Rahmen des gesetzlich erlaubten keine Grenzen gesetzt. Die Kategorie MyWebride ist jedoch nicht auf die aktuellsten Webrides beschränkt - auch ältere Amateur-Webrides können hier noch lange nach Ihrer Entstehung bewundert werden. Auch für die bereits etablierten, bekannten und beliebten Bereiche Entertainment, Musik, Computer&Web, Shopping, Gaming, Lifestyle & Erotik, Events, Sport und Top Events gibt es in Zukunft die Möglichkeit, sich ältere Webrides anzusehen. Die ständige Flut an neuen Webrides führt auf der Startseite zu einem so hohen "Webride-Umschlag", dass dort nur noch die aktuellsten Webrides einer Kategorie abgelegt werden können. Deswegen wurde für die oben genannten Kategorien jeweils eine Unterkategorie geschaffen - falls man also das heißersehnte Lieblingsthema verpasst hat oder sich den einen älteren Webride nochmals ansehen möchte, ist dies inzwischen auch problemlos möglich. Mit der einzigartigen datango-Technik ist Alexander Artope und seine fünf Gründer-Kollegen Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick Paulisch und Henrik Tramberend erst im vergangenen Herbst online gegangen - und hat mit einem Schlag das gesamte Internet und die Medienwelt revolutioniert. Mittlerweile sind die datango-Gründer mit ihrer Webride-Idee auch in den USA auf extreme Gegenliebe gestoßen. Der Sprung über den großen Teich wird gerade vorbereitet... Was ist datango? Die sechs Berliner Jungunternehmer Alexander Artopé, Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick Paulisch und Henrik Tramberend haben eine neue Technik erfunden, die das Internet und die Medienwelt revolutioniert: datango. Damit lassen sich erstmals moderierte Web-Sendungen, wie man sie aus dem Fernsehen und Radio kennt, im Internet produzieren und ausstrahlen. Die sechs Berliner nennen das einen "Webride", also einen Ritt durch das World Wide Web mit einer erläuternden Stimme und/oder musikalischer Untermalung. Für den Konsumenten ist das neue Internet-Erlebnis kostenfrei. Er lädt den datango Player (www.datango.de) auf den eigenen PC herunter und kann sofort "losreiten". Mit dem datango Webride Studio kann künftig jedermann am heimischen PC selbst Webrides produzieren und bei datango oder auf der eigenen Homepage veröffentlichen. ots Originaltext: datango.de GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Weitere Informationen: datango.de GmbH, Prenzlauer Allee 175a, 10409 Berlin, Tel. 030/44735634, Web: www.datango.de, Email: alexander@datango.de PR: Ulrike Ehemann, Andreas Dripke GmbH, Tel. 0611/973150, Email: andreas@dripke.de www.datango.de join the webride. Original-Content von: datango AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: