datango AG

Herzenswunsch der datango-Fans geht in Erfüllung: MyWebride!
Mit datango zum Internet-Star werden

    Berlin (ots) -
    
    * Berliner Startup stellt Software zur Produktion von Webrides
        kostenlos ins Netz
    * So wird jeder PC zum Webride-Studio und jeder Surfer zum
        Webjockey
    
    Schon bald werden Millionen von Verbrauchern ihre Homepages mit
vertonten Webrides versehen - jedenfalls, wenn es nach dem Willen von
sechs Jungunternehmern der Berliner Startup-Firma datango geht.
Bislang konnte man die moderierten Sendungen im Internet ähnlich wie
beim Fernsehen oder Radio nur als (stummer) Zuschauer erleben.
Künftig kann jedermann selbst aktiv Webrides produzieren und sein
Expertenwissen, seinen Humor oder andere Aspekte seiner
Persönlichkeit im Internet anderen mit Hilfe von datango Webrides
weitergeben. datango stellt das dazu notwendige Softwarepaket
"Webride Studio" kostenlos zum Herunterladen im Internet bereit
(www.datango.de). Wer einen PC mit Mikrofon und Soundkarte besitzt,
kann dann nach Herzenslust eigene Webrides erstellen - und damit als
Webjockey mit Bild und Stimme öffentlich im Internet auftreten.

    MyWebride heißt der ganz persönliche "Ritt durch die unendlichen
Seiten des World Wide Web". Die passenden Inhalte auswählen,
überlegen, was man dazu sagen will - und schon geht die Produktion in
den eigenen vier Wänden los. Mehr als 800 Millionen Seiten stehen im
Web zur Auswahl. Da kann wirklich jeder die besten Seiten zu seinem
Lieblingsthema zusammenstellen und mit der eigenen Stimme
kommentieren. Links, wie sie auf fast jeder privaten Homepage zu
finden sind, können datangoseidank kinderleicht vertont und mit einer
ganz persönlichen Note versehen werden. "Die Zeit der stummen
Webseiten ist vorbei. Jetzt beginnt das Internet zu reden - und zwar
mit Millionen verschiedener Stimmen!", sind sich
datango-Geschäftsführer Alexander Artopé und seine fünf
Gründer-Kollegen Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat,
Patrick Paulisch und Henrik Tramberend einig.
    
    Während der jetzt angelaufenen Beta-Phase gibt datango die
Studiosoftware an Amateur-Webjockeys ab, die sich zuvor online
bewerben. Falls benötigt, wird auch ein Headset mit Mikrofon
kostenfrei ins Haus geliefert. Der Mut, mit einem eigenen Webride an
die Internet-Öffentlichkeit zu gehen, wird gut belohnt. Für den
ersten selbst erstellten und veröffentlichten MyWebride gibt datango
DM 100,- Belohnung an jeden frischgebackenen Webjockey. Nach
Abschluss der Beta-Phase wird die Webride-Studiosoftware ohne
Bewerbung für jedermann zum Download bereitstehen. Allerdings
reduziert sich dann auch der "Zuschuss zu den Produktionskosten".
Dafür wird es tolle Überraschungen für den Webjockey der Woche geben.
Verschiedene Rankings werden ebenfalls den sportlichen Ehrgeiz unter
den Amateur-Webjockeys fördern.Mit der Erweiterung ihrer
sensationellen Software-Erfindung beweisen die datango-Gründer einmal
mehr, wie schnell Online-Träume wahr werden können. Erst im Herbst
letzten Jahres hatte das Team um Alexander Artopé die weltweit
einzigartige datango-Technik vorgestellt - und damit das Internet und
die Medienwelt revolutioniert. Tausende begeisterter Surfer luden den
datango Player schon während der Testphase herunter, um sich per
Webride durch das Internet führen zu lassen. Mit MyWebride können die
dantago-Fans jetzt selbst Webjockey spielen und die Führung
übernehmen. Für viele geht damit ein langgehegter Herzenswunsch in
Erfüllung.
    
    "datango markiert den Durchbruch des Internet zum Massenmedium",
steht Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen
Internet-Wirtschaft, unverändert zu seinem Urteil beim ersten
Erscheinen der Webride-Technik. Seine Prognose, dass bis Ende 2000
rund 100.000 Webjockeys dem Internet ihre Stimme leihen, wird er
dagegen wohl nach oben korrigieren müssen. Die kostenlose Abgabe der
Studiosoftware an die breite Öffentlichkeit dürfte die Zahl der
"WebJs" mindestens um das Zehnfache in die Höhe schnellen lassen.
    
    Neben Privat-Surfern wollen große Internet Communities mit
Hunderttausenden von Mitgliedern künftig Webride Studio einsetzen, um
die Gemeinschaft noch lebendiger zu gestalten. Das Spektrum reicht
von vertonten Grüßen und Glückwünschen über die Selbstdarstellung im
"PartnerRide" bis zum Zusatztool für das Homepage-Bastelset.
    
    Mit ihrer Webride-Idee finden die sechs Berliner Firmengründer
viel Gehör auch außerhalb Deutschlands. Schon heute gilt datango als
"Geheimtip" in den USA - den Sprung über den großen Teich bereiten
Artopé & Co. bereits vor.
    
    Was ist datango? Die sechs Berliner Jungunternehmer Alexander
Artopé, Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick
Paulisch und Henrik Tramberend haben eine neue Technik erfunden, die
das Internet und die Medienwelt revolutioniert: datango. Damit lassen
sich erstmals moderierte Web-Sendungen, wie man sie aus dem Fernsehen
und Radio kennt, im Internet produzieren und ausstrahlen. Die sechs
Berliner nennen das einen "Webride", also einen Ritt durch das World
Wide Web mit einer erläuternden Stimme und/oder musikalischer
Untermalung. Für den Konsumenten ist das neue Internet-Erlebnis
kostenfrei. Er lädt den datango Player (www.datango.de) auf den
eigenen PC herunter und kann sofort "losreiten". Mit dem datango
Webride Studio kann künftig jedermann am heimischen PC selbst
Webrides produzieren und bei datango oder auf der eigenen Homepage
veröffentlichen.
    
    
ots Originaltext: datango.de GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
datango.de GmbH, Prenzlauer Allee 175a, 10409 Berlin,
Tel. 030/44735634, Web: www.datango.de , Email: alexander@datango.de

PR: Ulrike Ehemann, Andreas Dripke GmbH, Tel. 0611/973150, Email:
andreas@dripke.de

Original-Content von: datango AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: datango AG

Das könnte Sie auch interessieren: