IDG Computerwoche

Die erste Ausgabe 2001 des COMPUTERWOCHE-Supplements "COOL Companies
HOT Products" erscheint pünktlich zur CeBIT

    München (ots) -
    
    Erscheinungstermin: 23. März 2001 / Titelthemen der aktuellen
Ausgabe: "Tanz um das Goldene Kalb ,M-Commerce': Startups und die
trügerische Hoffnung UMTS", Peer-to-peer: Die nächste Revolution im
Internet?", "Deutsche Gründerszene: Ein Wettbewerb der Regionen"
    
    Das vierteljährlich erscheinende Supplement der COMPUTERWOCHE
"COOL Companies/HOT Products" kommt rechtzeitig zur CeBIT am 23. März
2001 in einer erhöhten Auflage von 90.000 Exemplaren. In der
aktuellen Ausgabe untersucht "COOL Companies/HOT Products" als eines
seiner Titelthemen, welche Startups ihr Geschäftsmodell auf den neuen
Mobilfunkstandard UMTS ausrichten.
    
    Der Beitrag "Startups und die trügerische Hoffnung UMTS" bietet
einen Überblick über die Technologie- und Content-Lieferanten des
Universal Mobile Telecommunications Systems sowie über die
technologischen Hindernisse und gesetzlichen Rahmenbedingungen. Seit
im Sommer 2000 die UMTS-Lizenzen in einer sich über mehrere Wochen
erstreckenden Auktion versteigert wurden, werden die Einführung des
Mobilfunkstandards in Deutschland und die damit verbundenen hohen
Kosten heiß diskutiert. "COOL Companies/HOT Products" zeigt den
derzeitigen Stand des kommerziellen Einsatzes von UMTS auf und nennt
Startups, die Usern M-Commerce-Anwendungen zur Verfügung stellen.
    
    Um eine neue Technologie geht es auch beim Thema "Peer-to-peer".
Mit Hilfe dieser Technik können Client-Rechner auch als
Content-Server fungieren. Das ermöglicht Startups und Konzernen, neue
Internet-Geschäftsmodelle zu entwickeln. "COOL Companies/HOT
Products" untersucht die Nachhaltigkeit der Technologie.
    
    Weitere Themen der CeBIT-Ausgabe: Die "deutsche Gründerszene" und
ihre Förderung, der Einsatz von "Content-Management-Software" und die
IT-Infrastruktur von "Online-Spielzeughändlern".
    
    Anzeigenschluss für "COOL Companies, HOT Products" ist der 1. März
2001. Interessierten Unternehmen bietet die COMPUTERWOCHE die
Möglichkeit, ein individuelles Firmenporträt oder eine Produktanzeige
zu platzieren. Das Firmenporträt 1/1 Seite 4c kostet 8.500 Mark, eine
Produktanzeige 1/1 Seite 4c 19.800 Mark. Weitere Informationen sowie
der Themenplan sind erhältlich bei Simone Fiedler, Tel. 089/360
86-113, Fax 089/360 86-195.
    
ots Originaltext: COMPUTERWOCHE,
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Simone Fiedler
Anzeigenleitung COMPUTERWOCHE
Tel. 089/360 86-113
Fax 089/360 86-195

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: