IDG Computerwoche

Der vierte Jahreskongress für IT-Freiberufler findet am 24. Juni 2000 in München statt

München (ots) - Erforderliche Skills und innovative Lösungen in neuen Märkten / Die Veranstaltung findet unter dem Motto "Vom Free-lancer zum E-lancer statt / Kostenlose Fachausstellung führt IT-Freiberufler, IT-Existenzgründer und Unternehmen zusammen und vermittelt aktuelle Marktdaten Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre hat sich der IT-Freiberufler Jahreskongress fest etabliert und findet am 24. Juni 2000 bereits zum vierten Mal statt. Veranstalter ist die Fachzeitschrift "freiberufler info" aus der Computerwoche Verlag GmbH. Der IT-Freiberufler-Jahreskongress in der TU München beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet um 18 Uhr. Die Teilnehmer erwartet neben zahlreichen praxiserfahrenen Referenten eine Fachausstellung, in der Projektanbieter und Vermittler, Software-, System- und Beratungshäuser, Produkt- und Schulungsanbieter sowie Versicherungen und Verlage ihre Produkte und Dienstleistungen speziell für IT-Freiberufler präsentieren. Der Eintritt für die Fachausstellung ist kostenlos. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat der Staatsminister und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Erwin Huber, übernommen. Die Veranstaltung, die unter dem Motto "Vom Freelancer zum E-lancer" steht, reagiert auf den Boom im IT-Freiberufler-Markt. Hochkarätige Referentenbeiträge informieren über innovative Tätigkeitsfelder und notwendige Skills in neu erschlossenen Märkten und geben eine Standortbestimmung der Situation des IT-Freiberuflers im neuen Jahrtausend. Was müssen IT-Freiberufler in den Themenfeldern Internet, Intranet, E-Commerce, M-Commerce, CRM, Java in Zukunft leisten? Wie wird sich kurz- und mittelfristig der Markt im IT-Sektor entwickeln? Weitere Leitthemen der Veranstaltung: "Existenz-Sicherung für Freiberufler - solide Grundlagen zur Kapitalanlage und Vermögensbildung" sowie "Freiberufler im Visier der Finanzbehörden": Hierbei wird unter anderem über die neuen Richtlinien der BfA zum Thema Scheinselbständigkeit informiert sowie über die Rechte und Pflichten von betroffenen IT-Freiberuflern bei einer Betriebsprüfung aufgeklärt. Der Erfahrungsbericht eines Leidtragenden gibt einen Einblick in die Praktiken des Finanzverwaltung. Beim abschließenden "Come-Together" in der Firmenausstellung stehen die Referenten für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung. Wer das ausführliche Programm anfordern oder sich für den IT-Freiberufler Jahreskongress verbindlich anmelden möchte, wendet sich an Monika Tenbieg, Kongressorganisation, Tel. 089/360 86-169, Fax 089/360 86-274 oder auch unter Email mtenbieg@freiberufler.de. Die Teilnahmegebühr für den eintägigen "IT-Freiberufler-Jahreskongress" beträgt 498 Mark zzgl. Mehrwertsteuer. Frühbucher zahlen bis zum 14. Mai 398 Mark zzgl. Mehrwertsteuer. Alle Infos zum Kongress auch unter www.freiberufler.de. ots Originaltext: Computerwoche Verlag GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Michael Freter, Mitglied der Geschäftsleitung, Computerwoche Verlag GmbH, Tel. 089/360 86-337, Telefax 089/360 86-386 Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: