auxilis GmbH

Der passende Handytarif - Viele Deutsche bezahlen oft mehr als Sie brauchen

Der passende Handytarif - Viele Deutsche bezahlen oft mehr als Sie brauchen
Dateiname: bme-telefontarife.mp3
Dateigröße: 1,43 MB
Länge: 01:33 Minuten

ein Dokument zum Download

Halle (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die meisten Deutschen haben mittlerweile ein Smartphone. Doch haben Sie auch einen Handytarif, der wirklich zu Ihnen passt? Und brauchen Sie eine Allnet Flat? Oder anders gefragt: Wissen Sie, wieviel Minuten Sie im Monat telefonieren und wie groß das benötigte Datenvolumen ist? Die meisten von uns wissen das nicht. Doch es gibt jemanden, der das weiß - ihr Smartphone, erklärt Helke Michael.

Sprecherin: Laut der DCS-Monitor Bedarfsanalyse vertelefonieren die meisten von uns nicht mehr als 300 Minuten im Monat. Ein entsprechendes Minutenkontingent würde also vollkommen ausreichen.

O-Ton 1 (Torsten Leidloff, 0:10 Min.): "Das Gleiche gilt auch beim Datenvolumen. Nur 10% der Nutzer verbrauchen monatlich mehr als 1 GB mobiles Datenvolumen. Für die meisten Anwendungen benötigen Handynutzer zudem nicht zwingend LTE."

Sprecherin: Erklärt Torsten Leidloff von clever-telefonieren.de. Um herauszufinden, welchen Bedarf man wirklich hat, kann jeder mit einem Android-Smartphone die kostenlose App DCS-Monitor im Google-Playstore herunterladen.

O-Ton 2 (Torsten Leidloff, 0:13 Min.): "Die App funktioniert einfach, so einfach, wie das Ablesen Ihres Stromzählers. Einmal installieren und dann ermittelt die App das Daten-, Telefon- und SMS-Aufkommen auf dem Smartphone und gibt eine Prognose ab. Je länger die App installiert ist, umso genauer die Prognose."

Sprecherin: Sobald der tatsächliche Bedarf ermittelt wurde, hilft die App auch beim finden des passenden Tarifs. Nun muss man nur noch den Anbieter wechseln. Dafür sollten Sie sich zuerst über Ihre Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist informieren.

O-Ton 3 (Torsten Leidloff, 0:21 Min.): "Im Servicebereich auf clever-telefonieren.de finden Sie ein Musterkündigungsschreiben. Das schicken Sie per Fax oder Post an Ihren Anbieter - bitte die Unterschrift nicht vergessen und den Anbieter auffordern, die Kündigung schriftlich zu bestätigen. Außerdem können Sie Ihre bisherige Mobilfunknummer zum neuen Anbieter mitnehmen, die sogenannte Rufnummernportierung sollte aber vor Vertragsende beim neuen Anbieter beauftragt werden."

Sprecherin: Für die Rufnummernmitnahme entstehen beim alten Anbieter Kosten von maximal 30 EUR, die aber zum Teil vom neuen Anbieter erstattet werden.

Abmoderationsvorschlag:

Was brauchen Sie wirklich für einen Handyvertrag? Das können Sie ganz leicht herausfinden mit der kostenlosen Android App - DCS-Monitor. Mehr Infos finden Sie im Internet unter clever-telefonieren.de

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Torsten Leidloff
Tel. 0341-3527589
E-Mail: torsten.leidloff@clever-telefonieren.de
Original-Content von: auxilis GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: