Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH

Deutsch-Indisches Joint Venture im Kraftwerksbau gegründet
Moderne Großkraftwerke von Hitachi Power Europe und BGR Energy Systems stillen den Energiehunger des Subkontinents (mit Bild)

Moderne, emissionsarme Steinkohlekraftwerke von Hitachi Power Europe erreichen Wirkungsgrade von bis zu 46% und gehören damit zu den weltweit modernsten ihrer Art. Foto: DIRK BANNERT. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hitachi Power Europe GmbH"

Duisburg/Chennai (ots) - Der Kraftwerksbauer Hitachi Power Europe GmbH (HPE) schafft sich ein weiteres Standbein in einem wachstumsstarken Markt: Das Unternehmen hat heute im indischen Chennai die Gründung eines Joint Ventures mit der BGR Energy Systems Ltd. (BGR) besiegelt. HPE und der indische Industriekonzern werden gemeinsam hoch effiziente Großdampferzeuger ("Kessel") für Steinkohlekraftwerke bauen und in Betrieb nehmen. Bis 2012 soll im Bundesstaat Tamil Nadu eine Produktionsanlage entstehen, in der jährlich bis zu vier Großdampferzeuger gebaut werden sollen. Mit dieser Kooperation wollen die beiden Partner vom rasant wachsenden Markt für Kraftwerksneubauten auf dem Subkontinent profitieren: Indien wird in naher Zukunft seine Kapazitäten zur Stromerzeugung mehr als verdoppeln und setzt dabei zum überwiegenden Teil auf emissionsarme fossil befeuerte Kraftwerke. Erneuerbare Energien können den zusätzlichen Bedarf nicht decken, sind zudem zu teuer und nicht verlässlich verfügbar.

Unterzeichnet wurde das Joint Venture am 6. August 2010 von den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Hitachi Power Europe, Klaus Dieter Rennert, und BGR Energy Systems, B.G. Raghupathy. "Mit BGR Energy Systems haben wir einen hervorragenden Partner gefunden, um uns mit unserer Technologie im indischen Kraftwerksmarkt zu etablieren", erklärt Klaus Dieter Rennert. Hitachi Power Europe verfüge als Energieanlagenbauer über eine mehr als 100-jährige Erfahrung bei Großdampferzeugern und sei führender Technologieanbieter und Marktführer in Europa und Südafrika. BGR Energy, mit Sitz in Chennai, liefere als etablierter Anlagenbauer den erforderlichen Marktzugang und das lokale Know-how für den indischen Kraftwerksmarkt.

An dem gemeinsamen Unternehmen "BGR Boilers Private Ltd." hält Hitachi Power Europe 30% der Anteile; 70% wurden von BGR Energy Systems Ltd. übernommen. Bis zum Jahr 2012 wird in Tamil Nadu eine Fertigung für Großdampferzeuger der 660-1.000 MW-Klasse entstehen. Nach Inbetriebnahme soll die Anlage jährlich bis zu vier hoch effiziente Großdampferzeuger (insgesamt ca. 3.000 MW Leistung) liefern. In Geschäftsjahr 2017 sollen rund 2.100 qualifizierte Mitarbeiter in der Fertigung im indischen Bundesstaat Tamil Nadu tätig sein. Bereits jetzt nehmen BGR und HPE gemeinsam als Generalunternehmer an verschiedenen Ausschreibungen für den Neubau von Kohlekraftwerken auf dem Subkontinent teil.

Moderne Steinkohlekraftwerke, für die HPE in Deutschland und im Ausland unter anderem Großdampferzeuger liefert, erreichen Wirkungsgrade von bis zu 46% und gehören damit zu den weltweit modernsten ihrer Art (zum Vergleich: der durchschnittliche Wirkungsgrad beträgt weltweit 30%, in der EU rund 38%). Erreicht werden solche hohen Wirkungsgrade durch den Einsatz von so genannten "überkritischen" Großdampferzeugern (mehr als 300 bar Dampfdruck, über 600 Grad Celsius Dampftemperatur). Solche überkritischen Großdampferzeuger werden auch in dem Gemeinschaftsunternehmen von HPE und BGR in Indien gebaut. Kraftwerke mit höheren Wirkungsgraden benötigen weniger Brennstoff, um die gleiche Menge an Strom zu erzeugen; dadurch werden die Emissionen - vor allem CO2 - wesentlich reduziert und zugleich wertvolle Ressourcen (Brennstoff) geschont.

Hitachi Power Europe fertigt bereits jetzt in ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen in Deutschland und im Ausland wesentliche Kraftwerkskomponenten (etwa Druckteile, Kohlemühlen/-brenner, Stahlkonstruktionen) und kann über die Hitachi-Gruppe auf leistungsfähige Dampfturbinen zugreifen. HPE errichtet derzeit 12 Großdampferzeuger für zwei Kraftwerksstandorte in Südafrika. Da die südafrikanische Kohle sehr ähnliche Eigenschaften (Brennwert, Aschegehalt etc.) wie die indische Kohle hat, kann Hitachi Power Europe auf ihre Erfahrungen und erprobten Produkte zurückgreifen, wie sie auch am Kap zum Einsatz kommen.

Durch das neue Joint Venture zum Bau von Großdampferzeugern mache sich der deutsche Energieanlagenbauer nicht nur unabhängiger in der Produktion, so Klaus Dieter Rennert. "Die Kooperation sichert auch die Arbeitsplätze der Kollegen in Deutschland in den kommenden Jahren."

Neben diesem Joint Venture für Großdampferzeuger wurde gleichzeitig ein weiteres Abkommen zwischen BGR und der HPE-Muttergesellschaft Hitachi, Ltd., für die Fertigung von Dampfturbinen für Kohlekraftwerke unterzeichnet. Damit sind Hitachi Power Europe, Hitachi, Ltd., und BGR in der Lage, als Generalunternehmer (EPC contractor) alle wichtigen Komponenten eines Kraftwerks - vom Großdampferzeuger über Turbine/Generator bis zur Umwelttechnik - zu liefern und in Betrieb zu nehmen.

Der indische Kraftwerkssektor bietet aufgrund seiner Größe und des enormen Bedarfs an Neubauten auch in Zukunft große Chancen für HPE. Derzeit verfügt der Subkontinent mit einer Bevölkerung von etwa 1,2 Mrd. Menschen über etwa 160.000 MW installierter Stromerzeugungskapazität (zum Vergleich EU 27: etwa 500 Mio. Menschen; ca. 820.000 MW); zwei Drittel des benötigten Stroms liefern fossil befeuerte Kraftwerke. Bis 2017 soll die benötigte Gesamtleistung auf über 330.000 MW steigen.

   - Hitachi Power Europe GmbH (HPE), eine Tochtergesellschaft von 
     Hitachi, Ltd., plant und baut fossil befeuerte Kraftwerke und 
     gehört mit ihren Referenzen zu den Markt- und 
     Technologieführern. Der Energieanlagenbauer liefert auch 
     Kernkomponenten wie etwa Großdampferzeuger, Umwelttechnik, 
     Turbinen und Mahlanlagen. Seit 2007 hat das Unternehmen seinen 
     Sitz am Innenhafen in Duisburg / Nordrhein-Westfalen und 
     beschäftigt (inklusive Beteiligungsgesellschaften und 
     Fertigungsbetriebe) rund 2.000 Mitarbeiter. Hitachi Power Europe
     ist innerhalb des Hitachi-Konzerns für die Märkte in Europa, 
     Afrika, Russland (inkl. Weißrussland) und Indien verantwortlich. 

Pressekontakt:

Helge Schulz
Hitachi Power Europe GmbH
Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Tel.: +49 (0)203.8038-2929
Fax: +49 (0)203.8038-1809
h_schulz@hitachi-power.com
www.hitachi-power.com

Original-Content von: Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: