Orizon GmbH

Sicherheit geht vor

Augsburg (ots) - Seit Unternehmensgründung arbeitet das Personalunternehmen Orizon systematisch daran, die Sicherheit seiner Mitarbeiter zu verbessern. Im Juni 2014 wurden mit der "Arbeitsschutz mit System"-Bescheinigung (AMS) durch die gesetzliche Unfallversicherung VBG die hohen Qualitätsstandards offiziell bestätigt. In der aktuellen Unfallstatistik von Orizon zeigen sich die positiven Auswirkungen der Sicherheitsmaßnahmen in harten Fakten: Im Jahr 2013 konnte mit nur 13,1 Unfällen pro 1.000 Versicherte bereits ein hervorragendes Ergebnis vorgelegt werden. 2014 konnte die sogenannte 1.000-Mann-Quote nochmals auf 12,1 gesenkt werden. Damit liegt Orizon deutlich unter dem Branchendurchschnitt.

Gemeinsam für mehr Sicherheit

"Der Arbeitsschutz war bei Orizon schon immer ein integraler Bestandteil des Qualitätsmanagements. Von der Geschäftsführung bis hin zu unseren Personalberatern setzt sich das ganze Unternehmen dafür ein, dass die Sicherheitsvorgaben nicht graue Theorie sondern gelebte Praxis sind. Nur mit diesem täglichen Engagement sind die hervorragenden Zahlen zu erklären", sagt Karsten Seelbach, Leiter Qualitätsmanagement beim Personalunternehmen Orizon. Mit der AMS-Bescheinigung wurde Orizon nun die hohe Qualität im Bereich Arbeitsschutz von unabhängiger Stelle bestätigt. Neben den Fachkräften für Arbeitssicherheit frischen auch die Niederlassungsleiter und Personalberater von Orizon ihr Wissen in Fragen der Arbeitssicherheit regelmäßig in Seminaren der VBG auf.

Spitzenreiter in Sachen Sicherheit

Der stetig verbesserte Arbeitsschutz schlägt sich in den jährlich sinkenden Unfallquoten bei Orizon nieder. "Laut Statistiken der VBG lag 2013 der Durchschnitt in der Zeitarbeit bei 24,1 meldepflichtigen Arbeitsunfällen pro 1.000 Versicherte. Damit hat sich die Branche in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Mit nur 13,1 Unfällen pro 1.000 Versicherte in 2013 und 12,1 in 2014 hat Orizon im Branchenvergleich sehr gute Werte, die wir weiter verbessern möchten", stellt Dr. Dieter Traub, Geschäftsführer von Orizon, fest. "Die positive Entwicklung im Arbeitsschutz ist Teil der tiefgreifenden qualitativen Veränderungen in der Personaldienstleistung. Schon in den letzten Jahren ist die Zeitarbeit durch die Branchentarifzuschläge und den tariflich vereinbarten Mindestlohn, der 2014 eingeführt wurde, wesentlich attraktiver für Arbeitnehmer geworden."

Arbeitsschutz nach internationalen Top-Standards

"Der bescheinigte Einsatz für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für das Unternehmen ein echter Wettbewerbsvorteil. Er macht Orizon für Bewerber und Bewerberinnen zu einem attraktiven Arbeitgeber und für seine Kunden zu einem zuverlässigen Geschäftspartner", sagt Joachim Balke, Präventionsexperte der VBG-Bezirksverwaltung München. "Ich gratuliere zur verdienten AMS-Auszeichnung." Die VBG hat nach eingängiger Prüfung Orizon die Bescheinigung "AMS -Arbeitsschutz mit System" ausgestellt. Damit bescheinigt die VBG, dass Orizon Arbeitsschutz systematisch eingeführt und in die Betriebsabläufe integriert hat. Die Bescheinigung gilt für alle Orizon Niederlassungen und entspricht auch dem internationalen Standard' Occupational Health and Safety Assessment Series', kurz OHSAS 18001.

Pressekontakt:

Unternehmen: Orizon GmbH Presseabteilung | Großer Burstah 23 | 
20457 Hamburg | E-Mail presse@orizon.de
Agentur: Accente Communication GmbH | Dr. Jonas Gobert |
T 0611 / 40 80 616 | E-Mail: jonas.gobert@accente.de
Original-Content von: Orizon GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Orizon GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: