EANS-Research: Montega AG / VERBIO AG: Rückenwind aus Brüssel - Deutliche Aufhellung des Newsflows erwartet


--------------------------------------------------------------------------------
  Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung
  bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich.
  Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
  bestimmter Börsengeschäfte.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: Comment (ISIN: DE000A0JL9W6/ WKN: A0JL9W)

Analysten/Analyse, Aktie, Research, Halten

Hamburg (euro adhoc) - Gestern hat die EU-Kommission angeordnet, dass
Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien registriert werden müssen. Damit
werden entscheidende Weichen für Strafzölle gestellt. Im Falle einer positive
Entscheidung (im Juni erwartet), könnten Biodieselimporte rückwirkend mit einem
Strafzoll belegt werden. Bereits im Dezember hat die EU-Kommission einen
Antidumping-Zoll von 9,5% auf US Bioethanol vorgeschlagen. Eine endgültige
Entscheidung wird im Februar erwartet. Beide Strafzölle (sofern sie beschlossen
werden) bilden u.E. einen positiven Trigger für die VERBIO-Aktie.

Die zunehmenden Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien sowie ein
signifikanter Anstieg von Biodiesel aus Altspeiseöl haben zu deutlichen Einbußen
bei den europäischen Biodieselproduzenten geführt. Laut Branchenverband VDB
reduzierte sich die Auslastung von 75% auf 58% in Q2 2012. Auch VERBIO konnte
sich dem hohen Preisdruck nicht entziehen und verbuchte im ersten Quartal
2012/13 einen Verlust von 6,5 Mio. Euro. Aufgrund der schwierigen
Marktbedingungen musste die Expansion im zukunftsträchtigen Biogasgeschäft
gedrosselt werden, da die Finanzierung über das zuvor Cashflow starke
Biodieselsegment erfolgte.

Wir sehen aktuell drei Treiber, die zu einer Verbesserung der Geschäftslage bei
VERBIO führen sollten:

- Rückgang der Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien: Wir gehen davon
aus, dass bereits die notwendige Registrierung zu einem Preisanstieg bei
europäischem Biodiesel führen wird. Laut dem Marktforschungsinstitut F.O. Licht
berichten Brancheninsider, dass die Importnachfrage für Q2/Q3 2013 schon vor der
Ankündigung rückläufig war. Diese Tendenz dürfte sich weiter verstärken, da für
Importeure das Risiko besteht, dass sie auf registrierte Mengen rückwirkend
Strafzölle zahlen müssen.

- Rückgang der Importe von Altspeisefett: Im vergangenen Jahr ist der Anteil von
Biodiesel aus Altspeisefett massiv angestiegen, so dass bezweifelt wurde, dass
dieser auch tatsächlich aus Altspeisefett gewonnen wurde. Die Bundesregierung
hat daher zum 1. Januar die Kontrollen für Biodiesel aus Altspeisefett
verschärft, so dass auch hier mit einem Rückgang der Importe zu rechnen ist.

- Steigende Profitabilität im Segment Bioethanol Der Anti-Dumping Strafzoll von
9,5% auf US Bioethanol dürfte auch die Profitabilität des Biodieselsegmentes
verbessern.

Fazit: Durch die Marktverzerrung hat sich der Aktienkurs von VERBIO seit Sommer
2012 mehr als halbiert. Der negative Newsflow der letzten Monate sollte
mittlerweile im Kurs eskomptiert sein und die Aktie dürfte ihren Tiefpunkt
gefunden haben. Da noch keine endgültige Entscheidung gefallen ist, behalten wir
unsere Prognosen und unser Rating (Halten) zunächst bei. Wir weisen jedoch
darauf hin, dass die Einführung von Schutzzöllen eine erhebliche Verbesserung
der Geschäftslage von VERBIO zur Folge hätte.


+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg