Montega AG

EANS-News: Montega AG
ad pepper media INT. N.V.: ad pepper media verbessert Profitabilität - Wandel des Geschäftsmodells wird vorangetrieben

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: (ISIN: NL0000238145 / WKN: 940883)

Hamburg (euro adhoc) - ad pepper media hat gestern vorläufige Q1-Zahlen
berichtet. Die wesentlichen Kennziffern sind in der folgenden Tabelle
abgebildet:



Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um 3,5%. Das verhaltene Wachstum ist
dabei auf die schwache Entwicklung im Segment ad pepper media zurückzuführen.
Der Umsatz sank hier gegenüber Q1/11 um fast 22%. Der Grund für diese
Entwicklung ist ein struktureller Wandel im klassischen Displaywerbegeschäft.
Agenturen, die früher zu den Kunden von ad pepper media gehörten, übernehmen
zunehmend die Aufgaben eines Advertising Netzwerkes, d.h. sie führen im
Kundenauftrag eigeständig Werbeschaltungen durch.

Im Segment Webgains konnte der Umsatz um 7,6% gesteigert werden. Die abnehmende
Wachstumsdynamik ist u.E. nur temporär und vor allem durch einen unerwartet
schwachen Jahresstart sowie eine gedämpfte Entwicklung in UK bedingt (wichtiger
Markt für webgains). In den nächsten Quartalen sollte sich die Entwicklung
wieder normalisieren und zweistellige Wachstumsraten möglich sein. ad agents
wächst weiter rasant. Der Umsatzsprung (yoy +74,8%) ist neben dem insgesamt
positiven Marktumfeld für SEO/SEM auch auf den Gewinn von großen Etats in H2
2011 zurückzuführen.

Der Bruttoumsatz war trotz des 3,5%igen Umsatzanstieges rückläufig (-5%). Dies
liegt vor allem an einer Verschiebung des Umsatzmixes. Das Kernsegment (ad
pepper media) weist die höchste Buttomarge auf (rund 50%). Der Rückgang in
diesem Segment führt somit zu einer Margenverwässerung.

ad pepper hat auf die schwache Entwicklung im Kernsegment media reagiert und die
Kosten deutlich gesenkt (Schließung von Niederlassungen, Abbau von Personal).
Gleichzeitig wurde mit der Real Time Advertising Plattform adEXplorer ein Dienst
gestartet, der für neue Wachstumsimpulse im Kernsegmente sorgen kann. Die
Abfederung der negativen Entwicklung im Bereich der klassischen Displaywerbung
ist die zentrale Aufgabe für ad pepper in den nächsten Quartalen.

ad pepper wird die Früchte der straffen Kostendisziplin ernten

Bereits in Q2 - eine Normalisierung des Werbemarktes vorausgesetzt - sollte ad
pepper die Früchte der straffen Kostendisziplin ernten und ggü. dem Vorquartal
eine deutliche Verbesserung des EBITDA erreichen (Q1 2012: -0,8 Mio. Euro). Nach
dem schwachen Jahresstart haben wir unsere Prognose ergebnisseitig dennoch
gesenkt und gehen für 2012 nunmehr von einem EBITDA in Höhe von -1,3 Mio. Euro
aus (zuvor: -0,4 Mio. Euro). Auch für die Folgejahre haben wir unsere
Ergebnisprognosen bedingt durch Schwäche des margenstarken Kernsegments leicht
nach unten angepasst.

Verbesserung des Newsflow erwartet

Nach den schwachen letzten Quartalen wird sich der Newsflow u.E. allmählich
aufhellen. In Q2 sollten die Erfolge des guten Kostenmanagements sichtbar
werden. Zudem rechnen wir weiterhin damit, dass in den nächsten Monaten
M&A-Aktivitäten (Verkauf von Beteiligungen) das Sentiment positiv beeinflussen
könnten.

Die Bewertung (EV aktuell lediglich 11 Mio. Euro) spiegelt die momentan negative
Ergebnissituation wider, lässt aber außen vor, dass ad pepper (1) zu den
führenden Online-Werbevermarktern weltweit gehört, (2) über äußerst attraktive
Beteiligungen verfügt (z.B. SocialTyze, ein US-Werbevermarkter im Bereich von
sozialen Netzwerken; globase, einer der führenden Anbietern von
eMail/Direktmarketingdienstleistungen in Skandinavien und BAT, der führende
Anbieter zur Analyse des Markenwertes von Prominente in den USA) und (3) per
Ende Q1 auf Buchwert (1 Euro je Aktie) notierte.

Wir bestätigen unser Kaufen-Rating für die ad pepper-Aktie bei einem
aktualisierten Kursziel von 1,80 Euro (zuvor: 1,85 Euro).


+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++


Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 

Original-Content von: Montega AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: