Care-Energy Holding GmbH

Skandal bei deutschen Stromnetzbetreibern

Hamburg (ots) - Care-Energy Management GmbH als Energiedienstleister, erhielt heute Erhebungsauftrag zu folgendem Sachverhalt.

Ein Energieversorger erhält vom regionalen Netzbetreiber die Abnahmeprognosen und Zählerstände im elektronischen Format angeliefert. Daraus ergibt sich, wieviel Strom der Versorger in das jeweilige Netz einspeisen muss und die Netzbetreiberrechnung, die sogenannte "Invoice". Auch diese erhält der Versorger in elektronischer Form.

Auf dieser Datenbasis, wird durch den Versorger die Stromrechnung und Abschlagsrechnung erstellt.

Fällt dem Versorger durch manuelle Überprüfung der Invoices auf, dass diese falsch sind, können sie abgelehnt werden. Die Praxis zeigt jedoch, dass die Ablehnung der falsch ausgestellten Invoices, Netzbetreiber damit beantworten, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistung vom Versorger zu verlangen.

Also, akzeptiert man falsche Rechnungen des Netzbetreibers nicht, kommt dieser mit der Keule "Kohle her" und das im voraus. Interessante Vorgangsweise.

Heißes Thema derzeit in den Medien: Stromkunden verschiedener Versorger, erhalten falsche Rechnungen und beschweren sich - mit Recht.

In den zu untersuchenden Fällen handelt es sich zu grossen Teil, um Netze in den neuen Bundesländern.

Martin Richard Kristek dazu: "Wir werden diesen kriminellen Machenschaften das Handwerk legen. Die von uns betreuten Versorger haben uns beauftragt, dieser Sache auf die Spur zu gehen und bei einer festgestellten Systematik, unverzüglich aufsichtsrechtlich, aber auch strafrechtlich dagegen vorzugehen. Im Interesse der Verbraucher und der Versorger, nahmen wir diese Aufträge an".

Über die ersten Ergebnisse wird zeitnah berichtet.

Pressekontakt:

Dkfm. Marc März
Care-Energy Holding GmbH
Dessauer Straße 2-4
20457 Hamburg
marc.maerz@care-energy.de
015142260332
www.care-energy.de

Original-Content von: Care-Energy Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Care-Energy Holding GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: