VTG Aktiengesellschaft

VTG steigt in Getreidetransporte ein
Rund 1.100 Getreidewaggons der Ermewa-Gruppe gekauft
75-prozentige Beteiligung am Schienenlogistikunternehmen TMF gekauft

Hamburg (ots) - Das Hamburger Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG Aktiengesellschaft (WKN: VTG999) hat heute Kaufverträge über den Erwerb von rund 1.100 Waggons des Unternehmens Ermewa Ferroviaire SAS zum Transport von Getreide sowie von 75 Prozent der Anteile an dem französischen Schienenlogistikunternehmen TMF S.A. unterschrieben. Dieser 75 prozentige Anteil des erworbenen Vermiet- und Transportgeschäfts für Getreide war ebenfalls Teil der Ermewa-Gruppe. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Kaufverträge unterliegen dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

"Mit dem Kauf des Getreide-Transportgeschäfts und der Getreidewaggons von der Ermewa-Gruppe haben wir einen rundum gelungenen Coup gelandet, denn wir sind nicht nur in den europäischen Markt der Getreidewaggons und -logistik eingestiegen, sondern nutzen erneut die großen Synergien zwischen unseren Geschäftsbereichen Waggonvermietung und Schienenlogistik", kommentiert Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstandes der VTG Aktiengesellschaft.

VTG steigt damit in nennenswertem Umfang in den lukrativen europäischen Markt für den schienengebundenen Transport von Getreideprodukten ein und macht damit einen weiteren Schritt zur Diversifikation der Waggonflotte in Transportmärkte mit nachhaltig stabilen Basistransportvolumina. Erste Erfahrungen in diesem Markt hat VTG bereits in Spanien sowie auf Strecken zwischen Deutschland und Osteuropa gesammelt. Zusätzlich zur Stärkung des Waggonvermiet- und Schienenlogistikgeschäfts des Konzerns wird mit diesem Schritt auch die Auslastung des VTG-eigenen Reparaturwerks in Frankreich weiter steigen, und das eigene Neubauwerk Waggonbau Graaff in Deutschland wird seine Kompetenz im Bau von Getreidewaggons einbringen.

VTG kauft die von Ermewa gehaltenen 75 Prozent der Anteile an TMF. Die übrigen 25 Prozent der Anteile an TMF werden von Express-Interfracht Internationale Spedition GmbH, einer Tochter der Rail Cargo Austria, gehalten. Darüber hinaus erwirbt VTG ca. 1.100 gebrauchte Güterwagen für den Getreidetransport direkt von Ermewa. TMF erzielte 2009 einen Umsatz von 59 Mio. Euro und beschäftigt 25 Mitarbeiter, vor allem in Frankreich. Über drei kleinere Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auch in Belgien, Holland und Deutschland vertreten. TMF hat 2009 rund 3 Mio. t Getreide transportiert und ist damit einer der beiden großen französischen Anbieter auf diesem Markt. Frankreich ist der größte europäische Regionalmarkt für Getreide mit einer hohen Exportquote innerhalb Europas. Der Getreidemarkt hat in den letzten Jahren einen insgesamt stabilen Verlauf verzeichnet. Handel und Transport von Getreide werden mit zunehmender Tendenz auch durch den Trend zu Biotreibstoffen gefördert.

Pressekontakt:

Tanja Laube
Leiterin Konzernkommunikation
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1341
Fax: +49 (0) 40 23 54-1340
E-Mail:tanja.laube@vtg.com


Yvonne Studier
Pressereferentin Fachpresse
Telefon: +49 (0) 40 23 54-13 45
Fax: +49 (0) 40 23 54-13 40
E-Mail:yvonne.studier@vtg.com

Investorenkontakt:
Felix Zander
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1351
Fax: +49 (0) 40 23 54-1350
E-Mail: felix.zander@vtg.com


Informationen auch unter www.vtg.de

Original-Content von: VTG Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: