Verlagsgruppe Handelsblatt

WirtschaftsWoche setzt neue Zeichen in der Verlagswerbung

    Düsseldorf (ots) - Die erfolgreiche und vielfach preisgekrönte
Werbekampagne (u.a. Gold bei den New York Festivals, Bronze beim ADC,
zuletzt im Herbst 2001 einen Effie) der  WirtschaftsWoche geht in
eine neue Phase. Ab diesen Donnerstag erscheint in überregionalen
Tageszei- tungen, den wichtigsten Wochenmagazinen und Publikums-
zeitschriften sowie in Objekten der Verlagsgruppe Handelsblatt (u.a.
Handelsblatt, DMEuro, DIE TELEBÖRSE) das erste Motiv ("Leader") des
neuen Auftritts, entwickelt von der Agentur Jung von Matt/Spree,
Berlin. Der bekannte Claim "Nichts ist spannender als Wirtschaft.
Woche für Woche" wird die zentrale Aussage.
    
    Die neue Kampagne rückt das Heft selbst in den Mittelpunkt der
Motive. "Sie setzt den Claim bildlich um. Wirtschaft ist so wichtig
wie nie, gerade jetzt. Und die WirtschaftsWoche ist das führende
Wochenmagazin für Wirtschaftsberichterstattung," so Wolf-Bernd
Hering, Bereichsleiter Magazine der Verlagsgruppe Handelsblatt.
"Motive müssen heute überraschend, unüberseh- bar, manchmal auch
provokant sein. So kann ihre Wirksamkeit zusätzlich gesteigert
werden."
    
    Die Kampagne der WirtschaftsWoche behält dabei ihren erprobten
integrierten Ansatz bei. Das Konzept umfasst klassische und
nichtklassische Werbung, sowie Vertriebs- und Anzeigenwerbung. Das
seit 1996 bestehende Kampagnen-Konzept betreut die Werbeagentur Jung
von Matt/Spree, Berlin.
    
    Verantwortlich auf Agenturseite ist Frank Lotze, Geschäfts- führer
Kontakt von Jung von Matt/ Spree, Berlin. Fotograf ist Hubertus Hamm,
München. Auf Verlagsseite zeichnen verantwortlich Wolf-Bernd Hering,
Bereichsleiter Magazine und Marketing und Sabine Krippl, Leiterin
Werbung.
    
    WirtschaftsWoche
    
    Die WirtschaftsWoche ist der Spezialist unter Deutschlands
Wochenmagazinen. Jeden Donnerstag bringt sie mehr Wirtschaft als jede
andere deutsche Zeitschrift. Fakten, Hintergründe, Zusammenhänge und
die Auswirkungen wirtschaftlichen Handelns werden aufgezeigt.
Dahinter steht die Kompetenz einer über hundert Köpfe starken
Redaktion mit Korrespondenten in aller Welt. Mehr Daten über mehr
Länder und ein exklusiver Frühindikator machen die WirtschaftsWoche
zur unverzichtbaren Informationsquelle für Entscheider in global
tätigen Unternehmen. Der Börsenteil zeichnet sich durch höchste
Informationsqualität und Lesekomfort aus. Entscheider mit knappem
Zeitbudget finden hier alles für sie wirklich Wichtige zum Thema
Geldanlage.
    
ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Dr. Andreas Knaut
Telefon: 0211-877-1109
Fax: 0211-887-1107
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt

Das könnte Sie auch interessieren: