Verlagsgruppe Handelsblatt

Gelingt der Schritt zum bezahlten Internet?
Auf dem WirtschaftsWoche Technologieforum der CeBIT diskutieren Top-Manager der Wirtschaft, wie man für Informationen im Web Geld verlangen kann.

Düsseldorf (ots) - Die wenigsten Anbieter sehen sich genötigt, ihre Internet-Strategien den veränderten Marktbedingungen anzupassen. Doch die Informationstechnik erfüllt keinen Selbstzweck. Sie muss, wie andere Investitionsgüter auch, mit betriebswirtschaftlichen Methoden des Controlling messbar sein. Unter der Leitung von WirtschaftsWoche-Chefredakteur Stefan Baron diskutieren am Mittwoch,13. März, beim CeBIT-Technologieforum hochkarätige Gäste, wie man für Informationen im Web Geld verlangen kann. Die Begrüßung übernimmt Dr. Manfred Bodin, Vorstandsvorsitzender der NORD/LB. Zum Thema Informationen im Internet "verkaufen statt verschenken" diskutieren * Thomas Holtrop, Vorstandsvorsitzender T-Online * Helmut an de Meulen, Geschäftsführer Materna GmbH * Markus Scheer, Vorstandsvorsitzender Phenomedia AG * Frank Dillitzer, Geschäftsführer Yahoo Deutschland GmbH * Mathias Entenmann, CEO Paybox Deutschland AG * Peter Würtenberger, Vorstandsvorsitzender Bild.de AG Das WirtschaftsWoche-Technologieforum beginnt um 16 Uhr im Convention Center (CC), Saal 2, Hannover-Messegelände. Journalisten mit Presseausweis haben freien Zugang. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion bitten die NORD/LB und die WirtschaftsWoche die Forumsgäste zu einem Empfang. WirtschaftsWoche Die WirtschaftsWoche ist der Spezialist unter Deutschlands Wochenmagazinen. Jeden Donnerstag bringt sie mehr Wirtschaft als jede andere deutsche Zeitschrift. Fakten, Hintergründe, Zusammenhänge und die Auswirkungen wirtschaftlichen Handelns werden aufgezeigt. Dahinter steht die Kompetenz einer über hundert Köpfe starken Redaktion mit Korrespondenten in aller Welt. Mehr Daten über mehr Länder und ein exklusiver Frühindikator machen die WirtschaftsWoche zur unverzichtbaren Informationsquelle für Entscheider in global tätigen Unternehmen. Der Börsenteil zeichnet sich durch höchste Informationsqualität und Lesekomfort aus. Entscheider mit knappem Zeitbudget finden hier alles für sie wirklich Wichtige zum Thema Geldanlage. ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Unternehmenskommunikation Dr. Andreas Knaut Kasernenstraße 67 40213 Düsseldorf Telefon: 02 11-8 87-11 09 Telefax: 02 11-8 87-11 07 E-Mail: pressestelle@vhb.de Pressemeldungen im Internet: http://presse.vhb.de Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: